Nach oben

Frage beantwortet

EC 88 - warum nicht in den Baustellen erwähnt?

Ich planen für August eine Fahrt mit der EC Linie (Zürich-)Lindau - München. Gem. dem Baustellenportal ist da mit Einschränkungen bis heute Abend (21.07.) und ab 9.9. in Form von verlängerten Fahrzeiten zu rechnen. Im August scheint es keine Einschränkungen zu geben.
Sucht man einen Zug in der Fahrplanauskunft, bekommt man nur Züge des Regionalverkehrs oder Verbindungen über Ulm mit FV angezeigt. Direkte Fernzüge - Fehlanzeige. Erst auf einer privaten Seite habe ich erfahren, dass die Züge scheinbar nur zwischen Zürich und Bregenz fahren, der deutsche Abschnitt ab Juli bis Anfang September nicht befahren wird.
Warum wird dies nicht auf der Seite der Bauarbeiten erwähnt, wenn die Züge schon kommentarlos in der Auskunft ausgelegt werden (was ja grundsätzlich auch richtig ist)?
Besten Dank für eine Info!

Thomaner
Thomaner

Thomaner

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Baustellenportal arbeitet nach folgender Logik:

Es werden Änderungen zu Zügen veröffentlicht, die ursprünglich planmäßig fahren sollten (und deshalb buchbar waren) und jetzt Abweichungen zum normalen Fahrplan bekommen.

Züge, die planmäßig überhaupt nicht fahren (und deshalb auch nie buchbar waren) kommen da nicht vor, da es ja keine Abweichung vom ursprünglichen Zustand gibt. (Wenn ein Zug, der lt. Plan nicht fährt auch tatsächlich nicht fährt ,ist das keine baustellenbedingte Fahrplanänderung.)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Baustellenportal arbeitet nach folgender Logik:

Es werden Änderungen zu Zügen veröffentlicht, die ursprünglich planmäßig fahren sollten (und deshalb buchbar waren) und jetzt Abweichungen zum normalen Fahrplan bekommen.

Züge, die planmäßig überhaupt nicht fahren (und deshalb auch nie buchbar waren) kommen da nicht vor, da es ja keine Abweichung vom ursprünglichen Zustand gibt. (Wenn ein Zug, der lt. Plan nicht fährt auch tatsächlich nicht fährt ,ist das keine baustellenbedingte Fahrplanänderung.)

Früher gab es in solchen Fällen Schienenersatzverkehr, doch das hat sich für die Bahnen nicht gelohnt. Dies hatten im Schnitt nur 10 bis 30 Fahrgäste genutzt. Schon aus klimapolitischen Gründen ist es nicht vernünftig, diese Züge wochenlang fast leer durch die Gegend zu fahren. Selbst die SBB lässt die Mittagsverbindung komplett ausfallen, da sich diese nicht lohnt.

OlliFor
OlliFor

OlliFor

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Die von DB Bahn bestätigte Antwort birgt auch eine gewisse Ironie. Immerhin fährt der Zug ja gerade wegen einer Baustelle zwischen Lindau und der Grenze Lochau eben erst ab Bregenz.
Die Logik des Baustellenportals scheint daher folgendermaßen zu sein: Aufgrund einer planmäßigen Baustelle fährt der Zug planmäßig nicht und es ist daher keine baustellenbedingte Fahrplanänderung. Was übrigens nicht stimmt: ich habe ein Ticket bereits im Februar gebucht (Frankfurt->Dornbirn) und musste nun erfahren, dass ich mit einem Schienenersatzbus fahren muss. Offensichtlich ist es also doch eine Abweichung die baustellenbedingt erfolgt!

Hallo,

wenn die Baustelle bereits langfristig geplant ist und deshalb auch der Fahrplan dementsprechend in der Reiseauskunft eingespielt wurde, gibt es keine zusätzlichen Infos auf der Baustellenseite. Denn der Baustellenfahrplan ist ja bereits hinterlegt und die Züge sind auch nur so buchbar. Wenn es jedoch eine kurzfristige Fahrplanänderung wegen Baumaßnahmen gibt, wird darüber in den Baustelleninformationen informiert. /ni