Diese Frage wartet auf Beantwortung

Darf ich einen Hund kostenfrei mitnehmen wenn ich einen Behindertenausweis mit einem B habe?

Guten Tag,

kürzlich wurden wir, d.h. meine Partnerin, ihr Mutter, ihre schwerbehinderte Cousine und ich von einem Schaffner im IC von Norden nach Bonn Hbf nach unserem Urlaub angetroffen. Wir hatten gültige Fahrkarten, jedoch unser Hund hatte keine. Im Reisezentrum und an der Hotline der Bahn wurde mir versichert, dass wenn einer einen Behindertenausweis mit dem Merkzeichen "B" hat, der Hund sowie eine Begleitperson kostenfrei im IC befördert werden und dann auch die Sitzplatzreservierung für die Begleitperson kostenfrei ist. Der Schaffner forderte uns dennoch auf für den Hund eine Kinderfahrkarte zu lösen, was wir mit dieser Begründung natürlich ablehnten. Ich ließ es darauf ankommen das er die Polizei ruft um den Sachverhalt zu klären, was er dann aber unterließ und sich dann ohne weitere Worte entfernte. Ich hätte auch keine Angaben zur Person gemacht, dies muss ich nur vor der Polizei.

Meine Frage daher: Können Hunde bei entsprechenden Angaben im Behindertenausweis kostenfrei befördert werden?

Gruß

DerMick
DerMick

DerMick

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Können Hunde bei entsprechenden Angaben im Behindertenausweis kostenfrei befördert werden?"
-> [korrigiert] Ja.

Nach dem Hinweis von DerMick musste ich mich korrigieren. Nach den BB ist von Blindenführ- und Begleithunden im Sinne von § 228 Abs. 6 Nr. 2 SGB IX die Rede.

Bei der kostenlosen Beförderung steht in Abs. 6 Nr. 2 "das Gleiche gilt für einen Hund, den ein schwerbehinderter Mensch mitführt, in dessen Ausweis die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson nachgewiesen ist."

Danke an DerMick für die Korrektur.

DerMick
DerMick

DerMick

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Das sehe ich anders, ich habe mir nun einmal nach einer Recherche die Broschüre "Reisen für alle - Bahn fahren ohne Barrieren" heruntergeladen und da steht auf Seite 42

"Begleitperson und/oder Hund
Ist in Ihrem Ausweis ein B vermerkt? Dann
werden Ihre Begleitperson und/oder Ihr Hund
kostenfrei befördert. Das gilt für den Nahverkehr und den Fernverkehr."

Also geht es doch.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo,

ein Begleiter (Mindestalter 6 Jahre) und ein Hund darf kostenfrei mitreisen, wenn im Schwerbehindertenausweises ein Vermerk „Blind” oder „BL” auf der Rückseite eingetragen ist bzw. nicht gelöscht ist oder die Notwendigkeit ständiger Begleitung ist nachgewiesen” bzw. „Die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson ist nachgewiesen” eingetragen ist bzw. das Merkzeichen „B” nicht gelöscht ist. /ni