Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Die Odysse - Bahnfahrt von Düsseldorf nach Stuttgart. Erholt zum Bewerbungsgespräch oder völligst fertig?

Hallo Zusammen,
ich habe mich am 29.06.2019 für eine Bahnfahrt zu einem Vorstellungsgespräch um 17:00 Uhr in Stuttgart entschieden. Wie sich noch herausstellen wird, eine tragische Fehlentscheidung meinerseits. Am 01.07.2019 sollte mein ICE1109 von Düsseldorf nach Stuttgart fahren und dieser sollte dort um 16:08 Uhr enden. Ich kam auf den Bahnsteig in Düsseldorf und musste feststellen, dass dieser ICE ausfällt. Damit begann die Odyssee: Ich ging zur Info und der freundliche Mitarbeiter der deutschen Bahn sagte motivierend zu mir: "Keine Sorge, Sie kommen schon noch nach Stuttgart heute". Ich erhielt eine Alternativroute und fuhr zunächst nach Köln. Dort hatte der nächste ICE 45 Minuten Verspätung. Ich rief das erste Mal bei meinem Kontakt in der Firma an, um diesem mitzuteilen, dass ich höchst wahrscheinlich später kommen werde. Von Köln aus ging es dann weiter nach Frankfurt Fernbahnhof und von dort aus noch nach Mannheim und weiter mit irgendeiner Bimmelbahn nach Stuttgart. Fragen Sie mich nicht mit welchen Zügen ich gefahren bin. Endresultat waren lockere 1h 45 min Verspätung. Mal ganz abgesehen vom Eindruck, den eine Verspätung hinterlässt, sah ich vor Stress aus, wie durch den Wolf gedreht, als ich schlussendlich in Stuttgart ankam. Nach dem äußerst positiven Gespräch dachte ich, ich würde den Zug zurück (ICE 512) sowieso nicht mehr erreichen. Glücklicherweise sagte man mir an der Information, dass dieser ebenfalls verspätet sei und ich ihn noch erreichen könnte, wenn ich mich beeile. Die Ironie des Schicksals....
Nun zu meinen Fragen:
Ich habe absolut keine Ahnung mit welchen Zügen ich es zu meinem Ziel geschafft habe, geschweige denn sind mir die Ankunftszeiten bekannt, da ich nur damit beschäftigt war, in die richtige Bahn zu steigen. Deshalb stellt sich mir die Frage, wie ich das Fahrgastrechteformular auszufüllen habe? Zweitens: Ist es wirklich so, dass die Bahn mir nur einen Anteil meines Tickets zurückzahlt, wenn ich nicht mit einem ICE - sprich mit der Bimmelbahn - zu meinem Ziel kutschiert werde?

Ich danke Ihnen im Voraus

Freundlicher Gruß

Ein ehemaliger Kunde

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hm.
Primär interessiert auf dem Formular um welche Uhrzeit Sie angekommen sind und welcher Zug die ganze Misere ausgelöst hat (das war ja der ICE 1109).
Normalerweise reicht es aus, zu wissen wann man angekommen ist (dann kann man den Zug rekonstruieren) oder mit welchem Zug (dann kann man die Zeit rekonstruieren). Aber wenn Sie beides nicht wissen wird - realistisch gesehen - das Servicecenter Fahrgastrechte Ihren Erstattungsantrag so lange unbearbeitet lassen, bis Ihnen eines von beiden einfällt.

Eine Erstattung für die "Bimmelbahn" gibt es eigentlich gar nicht, sondern nur die Verspätungsentschädigung. (Bei Flexpreistickets würde die Preisdifferenz erstattet, wenn Sie überhaupt keinen ICE nutzen konnten, aber offensichtlich sind Sie mindestens zwischen Köln und Frankfurt mit einem ICE gefahren. Deshalb besteht kein Anspruch.)
Außerdem kann es gar keine "Bimmelbahn" (= Regionalzug) gewesen sein. Wenn Sie schon in Köln mit 45min Verspätung abgefahren sind, zusätzlich in Frankfurt und Mannheim umsteigen mussten - und trotzdem "nur" 1h45min Verspätung hatten, muss es ein IC gewesen sein. Mit einem Regionalzug wären es eher 3h gewesen.

Aber wenn Sie wissen, dass Sie 1h45min zu spät angekommen sind, dann wissen Sie doch, wann Sie am Hbf waren, oder !?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Abend, ohne genaue Infos, wird es schwer, wie es kabo schon sehr gut erklärte. Ein paar Details zur Fahrt sollten Sie schon angeben können, sodass man es auch nachvollziehen kann. Notfalls wird man Sie noch einmal kontaktieren, sofern die Angaben nicht ausreichen. /no

ICEDriver1990
ICEDriver1990

ICEDriver1990

Ebene
2
1225 / 2000
Punkte

Weiterhin gibt es gemäß Fahrplanauskunft keine Direktverbindung im Regionalverkehr ("Bimmelbahn") von Mannheim nach Stuttgart. Einmal umsteigen muss man mindestens. Die 1h45min sind von 16:08 Uhr an gerechnet? Dann wären wir bei 17:53 Uhr Ankunft in Stuttgart. Aber auch dann kommt man zu keinem Ergebnis, entweder hätte man auf der Strecke nochmal umsteigen müssen oder es gab in der Zeit keine planmäßige Ankunft aus Mannheim (zumindest konnte ich keine finden).