Frage beantwortet

Zugbindung - langfristig geplanter Ausfall + Ersatzzug

Vorweg - bin kein regelmäßiger Fernfahrer.
In diesem Jahr wollen wir mit Familie mit Zug in die Berge. Haben dafür bereits im Februar gebucht inkl. Reservierungen in Familienabteil. Durch Zufall hab ich nun gesehen, dass unser ICE (ICE 504 am 25.07.) ausfällt und ein Ersatz mit weniger Sitzplätzen und andere Bauart eingesetzt wird (schade, dass man als Kunde darüber nicht automatisch informiert wird).

Nun finde ich widersprüchliche Aussagen was mit der Zugbindung ist.

1. Darf ich nun einen anderen ICE auch Sprinter an diesem Tag nutzen? (laut mehrerer Aussagen hier ja - wobei es wohl auch vom Wollen des Zugbegleiters abhängt?)
2. Warum wird der ausfallende Zug weiter für die Buchung angezeigt?
3. Sollte ich doch den Ersatzzug nehmen, was passiert mit der Sitzplatzreservierung? Aktuell kann man ja die Verbindung trotz bekannten Ersatz buchen inkl. Reservierung.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Marcel13
Marcel13

Marcel13

Ebene
0
44 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"(schade, dass man als Kunde darüber nicht automatisch informiert wird)."
-> Die automatische Info kommt - aber erst ca. 7 Tage vor der Fahrt.

1) Ja
2) weil die IT der Bahn das nicht besser hinbekommt
3) Das weiß man nicht so genau. Meistens ist es so, dass bei Ersatzzügen alle Reservierungen wegfallen. Wenn man den Ersatzzug nutzt und keine Reservierungen gelten, kann man sich die Reservierung dann erstatten lassen. Es soll aber wohl mittlerweile so sein, dass sich die DB bemüht, die Reservierungen vom ursprünglichen Zug auf den Ersatzzug zu übertragen.
Wenn Sie einen anderen Zug nutzen, können Sie die Reservierung dahin umbuchen (kostenlos).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"(schade, dass man als Kunde darüber nicht automatisch informiert wird)."
-> Die automatische Info kommt - aber erst ca. 7 Tage vor der Fahrt.

1) Ja
2) weil die IT der Bahn das nicht besser hinbekommt
3) Das weiß man nicht so genau. Meistens ist es so, dass bei Ersatzzügen alle Reservierungen wegfallen. Wenn man den Ersatzzug nutzt und keine Reservierungen gelten, kann man sich die Reservierung dann erstatten lassen. Es soll aber wohl mittlerweile so sein, dass sich die DB bemüht, die Reservierungen vom ursprünglichen Zug auf den Ersatzzug zu übertragen.
Wenn Sie einen anderen Zug nutzen, können Sie die Reservierung dahin umbuchen (kostenlos).

Marcel13
Marcel13

Marcel13

Ebene
0
44 / 100
Punkte

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Als Kunde beruhigen mich die Antworten mit Blick auf Service und Qualität im Jahr 2019 nicht so richtig.
Wenn ich Fernreisen mit Bahn mit einem Flug vergleiche, läuft es bei der Bahn sehr komisch.

0) Besser wäre doch eine Information für Kunden in dem Moment wo eine Verbindung Ausfällt oder ersetzt wird und nicht erst 7 Tage vorher, wenn eventuell Alternativen ausgebucht sind oder meine Reiseplanung keine Änderung mehr zu lässt. Das hat mit Service wenig zu tun.

1) Vielen Dank für die klare Aussage (liegt hier auch ein Grund für die späte offizielle Information?).

2) Das ist erschreckend und führt doch aktuell zu noch mehr Stress und Frust bei den Kunden, weil somit problematische Verbindungen noch weiter gebucht werden.

3) "Das weiß man nicht so genau" ist für mich als Kunde aber äußerst blöd. Als Familie mit Kind interessiert mich die Erstattung erst einmal nicht so riesig. Wichtiger ist mir, mit meinem Kind zusammen einen Sitzplatz zu bekommen und nicht fast 5 Stunden zu stehen. Da hilft mir das "mal schauen wie die Bahn es heute gemacht hat" nicht so recht. Hier müsste es doch eine klare Aussage der Bahn geben und direkt mit der Information über Veränderung an der gebuchten Verbindung geben.

Nur am Rand - eine Umbuchung auf einen anderen Zug war als Familie im Familienbereich nicht möglich, da es einen Bug in der Website gibt. Bei der Umbuchung wird das Kind in der Suchanfrage immer zu einem 3. Erwachsenen und somit kann der Familienbereich nicht ausgewählt werden. Musste nun eine 2. Sitzplatzreservierung kaufen und hoffe auf Erstattung.

Insgesamt ist diese Erfahrung mehr als erschreckend. :-/

Marcel13
Marcel13

Marcel13

Ebene
0
44 / 100
Punkte

Wow!!! 53 Minuten vor geplanter Abfahrt des ausfallenden Zuges gab es dann tatsächlich eine E-Mail, dass der ICE 504 ausfällt.
Was ist das für ein Service?!? Hätte ich nicht selbst geschaut und eine Alternative genommen, würde ich jetzt mit Kind und Familie im Chaos stehen. Unglaublich schlechte Serviceleistung.