Diese Frage wartet auf Beantwortung

Interrail pass und German rail pass

Kurz über mich: Studentin in Deutschland mit 2 Jahr gültigem Aufenthaltstitel.
Ich weiß, dass ähnliche Frage schon gestellt wird, aber ich möchte auch etwas mit Interrail Pass erfahren. Nun meine Frage: meine Eltern wollen im Dezember mich besuchen und wir machen eine kleine Reise innerhalb Deutschland. Ich kann meine Eltern German Rail Twin Pass kaufen, allerdings bin ich weder für Interrail pass (wegen Wohnbesitz) noch German Rail Pass (wegen Aufenthalt) qualifiziert. Ich fand das ein bisschen Unfair...
Gibt es andere Möglichkeiten oder Angeboten, die für mich geeignet sind, oder kann ich letztendlich nur Einzelfahrkarten kaufen?

Viele Grüße
YY

yyy
yyy

yyy

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Antworten

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/probebahnc...

Ob es sich lohnt müssen sie selber rechnen.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Interrail dürfte kein Problem sein, mit "Heimatland" Deutschland, dort ist dann nur eine Hin- und Rückfahrt erlaubt:

https://www.interrail.eu/de/was-genau-ist-das-wohnsitzland

"Ich bin ein Staatsbürger eines nicht-europäischen Landes, aber mein offizieller Wohnsitz befindet sich in Europa. ↓

Sie können das europäische Land als Ihr Wohnsitzland auswählen, um mit einem Interrail-Pass zu reisen. Allerdings müssen Sie einen offiziellen Nachweis Ihres Wohnsitzlandes bei sich führen.

Ein Beispiel: Sie sind ein Staatsbürger der Vereinigten Staaten von Amerika, leben allerdings in Italien. Falls Sie sich dazu entscheiden, mit einem Interrail-Pass zu reisen, müssen Sie einen offiziellen Nachweis erbringen, dass Sie in Italien leben."

... und zwar mit dem Aufenthaltstitel.

Also: Den Interrailpass gibt es - wie auch für jeden Deutschen, der in Deutschland wohnt. Allerdings gilt der dann genau so wenig, um damit in Deutschland hin- und her zu fahren.

Für Fahrten in Deutschland bieten sich je nach Entfernung tatsächlich eine Probebahncard und Sparpreise an.

Auf kürzeren Strecken oder in Sonderfällen auch längeren könnte man auch auf NUR IN NAHVERKEHRSZÜGEN gültige Ländertickets für alle zurückgreifen, z.B. München - Nürnberg oder Würzburg. Allerdings hat man dann nur sehr eingeschränkte Fahrgastrechte und darf bei Anschlußverlust keine schnelleren Alternativen mit IC oder ICE nutzen, was mit (Super-)Sparpreisen problemlos möglich ist. (Das Quer- durchs-Land-Ticket ist m.E. angesichts der miserablen Fahrgasrechte zu teuer.)

Es kommt auch sehr auf die Reiseroute an: Viele und häufige Unterbrechungen erhöhen den Preis drastisch: Man braucht für jede Teilstrecke ein extra Ticket ab minimal 20€ (freitags und sonntags nachmittags deutlich mehr). Daher könnte man nur wenige Orte ansteuern und dort länger bleiben; das macht die Sache mit Sparpreisen günstiger, aber den German-Rail-Pass für die Eltern eher unattraktiver.

yyy
yyy

yyy

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Danke für die Antworten.
Meine Reiseroute sind:
Frankfurt→Düsseldorf
Düsseldorf→Stuttgart
Stuttgart→Salzburg
Salzburg → Stuttgart
Stuttgart → Frankfurt
Also die Sparpreise habe ich zusammengezählt und die Fahrkarte für zwei Erwachsene kosten fast gleich wie einen German Rail Twin Pass (340 Euro), aber mit dem Pass kann man dann die Zeit flexible auswählen.

Aber wenn ich keinen Pass kaufen kann, ist vielleicht besser dass ich Sparpreise Fahrkarten für alle kaufen... Trotzdem Danke für die Vorschläge.

yyy
yyy

yyy

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Also heute war ich ins DB Büro gegangen und habe meine Situation erklärt.
Mir wurde gesagt, dass ich für einen German Rail Pass qualifiziert bin und mein Aufenthaltstitel spielt keine Rolle...
Was ist die Wahrheit...

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das weiß die DB anscheinend selber nicht so genau.

1. Früher. Aufenthaltstitel egal:

https://community.bahn.de/questions/1453166-can-i-use-ger...

2. Dann doch nicht egal, aber seit längerem Diskussion:

https://community.bahn.de/questions/1549998-german-rail-p...

https://community.bahn.de/questions/1686765-german-rail-p...

https://community.bahn.de/questions/2008902-german-rail-p...

3. Hier schrieb mal jemand, der erst einen German Rail Pass kaufen konnte, der dann aber im Zug nicht akzeptiert wurde! (Da ich nicht selbst antwortete finde ich es mit der miserablen Suchfunktion leider nicht mehr.)

Fazit: Es kann gutgehen, aber wenn ein pingeliger Kontrolleur sich das Visum genauer anschaut, wird der ja nicht ganz billge RailPass evtl. nicht anerkannt; ich persönlich würde daher die Finger davon lassen!

Frage an die DB:

Wenn die DB irgend etwas verkauft, weil das Reisezentrum positiv entschieden hat, wieso kann man sich Zahlung von doch recht viel Geld nicht darauf verlassen, dass diese Entscheidung im Zug auch respektiert wird?

Als Anregung Japan:

1. Es gibt sehr pingelige, aber EINDEUTIGE Regelungen, auf die schon auf der ersten Seite im Internet bei den Railpass-Informatioen deutlich hingewiesen wird (basierend auf der Art des Visums).

2. Es wird empfohlen, den Einreisestempel (mit Sofort-Visum für EU-Bürger) auf die korrekte Kategorie Tourist zu kontrollieren und ggf. gleich zu reklamieren.

3. Beim Kauf (nur von Regionalpässen) bzw, Umtausch des Vouchers wird der Pass pingeligst geprüft und dann der Railpass ausgestellt. Die Entscheidung ist endgültig.

4. Im Zug finden nur sehr seltene Stichproben-Kontrollen statt, ob der Name übereinstimmt (2 bis 3 Mal in 3 Wochen bei Nutzung von 3 bis 5 Zügen am Tag); das Visum wird nicht mehr überprüft.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo yyy und Leo,

besagt der Reisepass, dass Sie in Deutschland leben, können Sie den German Rail Pass nicht kaufen.

Wurde der Pass fälschlicherweise verkauft, handelt der Zugbegleiter nach den tariflichen Bedingungen, wenn er ihn nicht akzeptiert. Es ist dann nur möglich, anschließend die Kollegen vom Kundendialog Fernverkehr zu kontaktieren. /ka

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo in die Runde. Wir haben es noch einmal intern abklären lassen. Der Fachbereich hat uns folgendes mitgeteilt:
Für die Erstellung eines Passes zählt das gültige Ausweisdokument. Es ist egal, wie lange man sich mit einem AUfenthaltstitel in Deutschland aufhält, die Berechtigung geht dadurch nicht verloren. Es zählt letztendlich alleine das gültige Ausweisdokument, das beim Kauf des Passes vorgelegt wird und während der Fahrt mitzuführen ist. /no

yyy
yyy

yyy

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Aufklärung! Ich werde dann am wahrscheinlichsten für Dezember einen German Rail Pass kaufen und anschließend meine Erfahrung mitteilen.