Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrgastrechte private Übernachtung Kulanz möglich?

Frage an Die liebe Community, bzw. eure Erfahrung ist gefragt :-)

Angenommener Fall (wird mir wohl heute noch passieren) :
Anschluss klappt nicht, der letzte Zug des Tages wurde verpasst. DB-Info hat schon zu. Taxi wäre zu weit (und zu spät, selbst bei einem Sammeltransport hab ich keine Lust, 3 Uhr nachts anzukommen) und Hotel möchte ich mitten in der Nacht auch nicht suchen. Selbst wenn die mir im Zug einen Gutschein geben. Habe aber den Vorteil, dass ich bei einem Bekannten die Nacht pennen kann. Folglich gebe ich meine Fahrgastrechte freiwillig auf. Für die private Übernachtung steht mir ja keine Entschädigung zu.

Hätte ich eine reelle Chance, wenigstens einen Kulanzgutschein "rauszuholen" oder wird das nix bringen? Hat da jemand schon Erfahrungen?
Sollte ich lieber das Fahrgastrechtecenter um Kulanz bitten oder den Fahrkartenservice?
P. S. Habe eine BC 100, dass ich die 10 Euro Pauschale bekomme ist klar.

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Antworten

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo,
ich habe mit BC 100 bei häufigeren Problemen direkt bei der Bahn schon aus Kulanz einen Gutschein erhalten.
Nach meiner Erfahrung am besten freundlich aber bestimmt nach einer konkreten Kulanzleistung (hier würde ich nach 30-50€) fragen.

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@EinVielfahrer Danke. Über welche Stelle? Email?

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich .habe mich 3mal erfolgreich an DB Fernverkehr gewendet (per Post)

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

O.k. Danke euch. Werde das mal mit DB-Fernverkehr per Briefpost probieren.
Mir geht's jetzt nicht um unbedingt Geld rauszuholen, aber was in den letzten 2 Monaten wieder bei der DB schiefläuft, geht schon auf keine Kuhhaut mehr. Wenn man jedesmal in Tagesrandlage fährt und fast jede 2te Fahrt ein Fahrgastrechtefall wird, macht es echt keinen Spaß (und Sinn) mehr.
Da werden pünktliche Züge in Frankfurt 30 Minuten zurückgehalten, weil irgendwas mit "Verzögerung im Betriebsablauf" nicht klappt. Das passiert dort in den letzten Wochen auffallend häufig.

@Joe Idee ist zwar gut, bringt aber nur was, wenn ich alle Möglichkeiten ausgeschöpft hätte, die DB zu kontaktieren. Ich verzichte ja aber freiwillig auf eine Kontaktaufnahme. Außerdem will ich nicht den Bekannten noch in Probleme bringen, nicht dass dann noch jemand bei dem auftaucht und ihn als Vermieter zu Kasse bittet. ;)