Nach oben

Frage beantwortet

iPad App wird abgeschaltet?

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider wird die DB iPad App eingestellt und die DB Navigator App gibt es nicht als Universal App. Was nun? Wird rechtzeitig eine Universal App angeboten oder das iPad vernachlässigt?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Neben der iPad App gibt es den DB Navigator für iOS. Der läuft auch auf einem iPad.

Ich habe zwar beides installiert, nutze aber praktisch nur den Navigator. Lässt sich besser handeln und Tickets, Reisepläne etc. können darin abgespeichert werden.

Statt der App für den iPad kann man mit dem Tablet auch die Seite http://www.bahn.de aufrufen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (87)

Ja (12)

12%

12% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Neben der iPad App gibt es den DB Navigator für iOS. Der läuft auch auf einem iPad.

Ich habe zwar beides installiert, nutze aber praktisch nur den Navigator. Lässt sich besser handeln und Tickets, Reisepläne etc. können darin abgespeichert werden.

Statt der App für den iPad kann man mit dem Tablet auch die Seite http://www.bahn.de aufrufen.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Hallo, danke für deine Rückmeldung.
Trotzdem sieht der DB Navigator - auf dem iPad - absolut nicht zeitgemäß aus, da die App nicht an den Bildschirm angepasst ist... :)

Das ist Geschmackssache. Ich fand die DB iPad App doof. Darum hab ich sie kaum benutzt und war froh, als ich den Navigator auf dem iPad hatte.
Neben dem iPad nutze ich den Navigator auf dem Handy. Der Vorteil das da alles so ähnlich ist, (Handy ist Android) ist für mich wichtiger.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Nun den. - mal schauen was das DB Team dazu sagt. Bin gespannt....

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich habe noch nie verstanden, warum es nicht eine Universal-App für alles gibt. Stattdessen gibt es mindestens drei DB-Apps exklusiv für das iPhone und eine exklusiv für das iPad. Wenn die jetzt abgeschaltet wird, muss man am iPad die Internetseite oder die iPhone-App verwenden, was aus meiner Sicht ein massiver Rückschritt ist. Aber warum einfach und gut wenn es auch umständlich und schlecht geht...

Hallo Karki,

ich kann mich der Antwort von Joeopitz nur anschließen.

In die DB Navigator iPad App sind nicht alle Funktionen integriert, die die Deutsche Bahn grundsätzlich anbietet, was eine eingeschränkte Nutzbarkeit für die Nutzer bedeutet. Eine von Ihnen gewünschte Lösung ist derzeit nicht verfügbar. /ka

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Das hier beschriebene Problem deutet eher darauf hin, dass die Manager der Bahn lieber stillegen, anstatt ein Flag für die zusätzliche Auflösung in die Standard iOS App einzubauen.
Diese Ignoranz ist gleich Nicht-Wissen und entspricht einer Schulnote 5. Das ist ungefähr so, also würde man die Bahn-Website für 4k-Monitore abschalten, weil wer hat das schon?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Die DB iPad App ist eingestellt, bzw. nicht mehr supported.
Der DB Navigator für iOS.als Alternative promoted unterstützt keine der für die diversen iPad‘s notwendige Auflösung.
Meine liebe DB, das ist IT aus der Steinzeit!
Zumal der notwendige Aufwand um eine endgerätekomforme Auflösung zu implementieren nur marginal wäre/ist

Schwache Leistung von einem Unternehmen dieser Größenordnung, der Mensch arbeitet nicht immer nur auf einem Gerät und im Zeitalter des fast unbegrenzten Datenvolumen wäre ein arbeiten auf zwei Geräten mit einem Datenbestand ja eigentlich kein Problem.
Das bekommen andere und viel kleinere Unternehmen problemlos hin.
Hier ist echt noch Luft nach oben bzgl. der Qualitätsoffensive der Bahn.

„ im Zeitalter des fast unbegrenzten Datenvolumen wäre ein arbeiten auf zwei Geräten mit einem Datenbestand ja eigentlich kein Problem.“

Welches Problem hast Du mit 2 Geräten zu arbeiten? Das funktioniert doch prima mit dem DB-Navigator.

Ich nutze seit Jahren den DB-Navigator gleichzeitig sowohl auf dem iPad als auch mit einem Android Handy. Alle Tickets, BahnCards etc. sind simultan auf beiden Geräten geladen.

Den DB-Navigator habe ich auf dem iPad schon genutzt, als es die iPad App noch gab. Der Funktionsumfang und der Bediencomfort des DB-Navigators sind schon immer gegenüber der iPad App besser gewesen. Die iPad App verlinkte doch mehr oder weniger nur zu Seiten auf bahn.de.

Auflösungsprobleme? Welche Auflösungsprobleme? Der DB-Navigator ist eine App, die sich in meinen Augen wunderbar mit einem iPad nutzen lässt. Ansonsten lässt sich mit einem iPad auch wunderbar die Seite bahn.de aufrufen. Da gibt es noch einige Optionen mehr, die es in keiner der beiden Apps gab.

Was hat die Nutzung auf mehreren Geräten denn überhaupt mit der Einstellung der ehemaligen App für den iPad zu tun? Der DB-Navigator für iOS funktioniert prima, kann auf mehreren Geräten installiert werden und wird gepflegt und weiterentwickelt. Wo ist denn da wirklich ein Problem?