Nach oben

Frage beantwortet

Wieso habe ich bei der Umbuchung mit dem Supersparpreis-Versicherungsschutz kein neuesTicket bekommen?

Hallo, ich habe im April für den 04.Juli ein Ticket von Nürnberg nach Wien (1.Klasse, mit Bahncard 25) und für den 08. eins zurück gebucht. Dazugebucht habe ich den Versicherungsschutz, weil ich dachte, dass man ja nie wissen kann. Mir ist dann für den 08.07. etwas dazwischen gekommen, stornieren war nicht möglich, also habe ich die angepriesene Umbuchungsfunktion ohne Mehrkosten ausgewählt und den Zug (scheinbar) auf den 06.07. umgebucht. Nun habe ich nur einen Reservierungsbeleg und kein neues Ticket bekommen. Bei meinem alten Rückfahrt-Ticket steht online „storniert“ dahinter, d.h. benutzen könnte ich das nicht mehr. Wie funktioniert das jetzt? Oder wurde ich komplett über den Tisch gezogen?
Ich hoffe, mir kann hier jemand helfen, ich weiß echt nicht weiter.

ElenaHaake
ElenaHaake

ElenaHaake

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So wie’s aussieht, haben sie nicht das Ticket umgebucht (das geht meines Wissens gar nicht, Tickets können nur storniert werden, und dann müsste man ein neues kaufen, wenn die Reise an einem anderen Termin dennoch stattfinden soll), sondern nur die Reservierung (Reservierungen kann man tatsächlich einmalig einfach so kostenlos umbuchen).

Sie müssten sich daher wohl mit der Reiseschutzversicherung in Verbindung setzen, und dort dann die Erstattung des Tickets beantragen. Die Versicherung deckt generell auch nur bestimmte Fälle ab (z.b. Krankheit), so dass man sehr wahrscheinlich auch entsprechende Nachweise einreichen muss.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Man kann die Reservierung einmalig kostenlos umbuchen. Das haben Sie gemacht. Der Super-Sparpreis ist nicht stornierbar. Daher ist auch keine Umbuchung möglich.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So wie’s aussieht, haben sie nicht das Ticket umgebucht (das geht meines Wissens gar nicht, Tickets können nur storniert werden, und dann müsste man ein neues kaufen, wenn die Reise an einem anderen Termin dennoch stattfinden soll), sondern nur die Reservierung (Reservierungen kann man tatsächlich einmalig einfach so kostenlos umbuchen).

Sie müssten sich daher wohl mit der Reiseschutzversicherung in Verbindung setzen, und dort dann die Erstattung des Tickets beantragen. Die Versicherung deckt generell auch nur bestimmte Fälle ab (z.b. Krankheit), so dass man sehr wahrscheinlich auch entsprechende Nachweise einreichen muss.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"also habe ich die angepriesene Umbuchungsfunktion ohne Mehrkosten ausgewählt"
-> Das steht da so bestimmt nicht.
Der Versicherungsschutz besteht aus der Erstattung der Kosten, die durch eine Änderung der Reisepläne aus versichertem Grund entstehen.
Ein Supersparpreisticket ist auch mit Versicherung nicht umbuchbar, d.h. Sie brauchen für den neuen Tag ein neues Ticket, wodurch Kosten entstehen. Die Versicherungsleistung besteht aus der Erstattung der Kosten, nicht aus der Ermöglichung einer Umbuchung.

" Oder wurde ich komplett über den Tisch gezogen?"

Meiner Meinung lohnt sich eine Versicherung nicht, diese zahlt zb nicht wenn einem nur etwas dazwischenkommt.
Ein Sparpreis kostet oft nur wenige Euro mehr und kann dann auch ohne Angaben von Gründen storniert werden.
Ein neues Ticket benötigt man aber auch in diesem Fall.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kann man so nicht sagen.
Der der "Spar- und Aktionspreis-Schutz der ERV" erstattet nicht nur die Kosten des nicht-nutzbaren alten Tickets, sondern auch die Mehrkosten des neuen Tickets.

Beispiel: Sie haben ein nicht-stornierbaren Supersparpreis für 50€ plus Versicherung gebucht. Aus versichertem Grund müssen Sie die Reise um 1 Tag verschieben. Sie brauchen für den neuen Reisetag ein neues Ticket, was aufgrund der kurzfristigen Buchung aber jetzt 150€ kostet. Die ERV erstattet dann 50€ für das alte Ticket plus 100€ für die Mehrkosten des neuen Tickets - wenn ein versicherter Grund vorliegt.

Bei einem stornierbaren Sparpreis ohne Versicherung, hätte man nur 40€ Erstattung in Form eines Gutscheins bekommen (50€ für das alte Ticket abzüglich 10€ Stornogebühr). Auf den Mehrkosten des neuen Tickets wäre man ohne Versicherung sitzen geblieben.

Also: Wenn man damit rechnet, eine Reise ganz absagen zu müssen, dann ist der Nutzen der Sparpreisversicherung tatsächlich fraglich. Denn dann hätte man statt nicht-stornierbarem Supersparpreis plus Versicherung auch einen stornierbaren Sparpreis ohne Versicherung für etwa das gleiche Geld buchen können. Die Versucherung zahlt nur bei einer Absage aus versichertem Grund, währen ein stornierbarer Sparpreis auch stornierbar ist, wenn man aus freien Stücken nicht mehr fahren will.

Der Vorteil der Versicherung liegt darin, dass auch (möglicherweise sehr hohe) Mehrkosten erstattet werden, wenn die Reise aus versichertem Grund nicht ganz abgesagt, sondern "nur" verschoben werden muss.