Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

BahnCard wurde nicht akzeptiert

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin langjähriger Bahn Nutzer und ich bin noch nie schwarz gefahren. Vor ca 2 Wochen auf meinem Weg nach Berlin wurde ich dann unfreundlich von einem Schaffner darauf aufmerksam gemacht, dass die BahnCard ungültig ist und deswegen mein Ticket ungültig ist und ich jetzt 192€ zu zahlen habe.

In der App wird die BahnCard als gültig angezeigt und auch per Post habe ich die BahnCard zugeschickt bekommen. Da ich ein Abo abgeschlossen habe, bin ich davon ausgegangen dass auch die Rechnung automatisch abgebucht wird. Es ist ja schließlich ein Abo Model.

Dies ist allerdings nicht passiert, deshalb wurde alles eskaliert und jetzt stehe ich mit einer Rechnung von fast 500€ da. Kann mir da jemand helfen? Kein Chat und keine Telefonnummer kann das.

85€ Fahrticket nach Berlin
192€ Nacherhebungsgebühren
145€ für Inkassobüro (obwohl ich nicht einmal eine Mahnung erhalten habe)

Lg Markus

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Bahncard zum Zeitpunkt der Fahrt tatsächlich nicht bezahlt war, sieht es nicht gut aus.

Ihre einzige Chance wäre herauszufinden, warum sie unbezahlt blieb. *Wenn* ein Lastschriftmandat vorlag und das Konto ausreichend gedeckt war, dann wäre es das Verschulden der DB, dass nicht automatisch abgebucht wurde. Den Beweis, dass ein Lastschriftmandat vorlag, müssten Sie aber bringen können.

Die Inkassokosten erscheinen überhöht - aber wenn Sie direkt im Zug einen Nacherhebungsbeleg bekommen haben, wo draufsteht, wie und bis wann bezahlt werden muss, dann ist eine zusätzliche Manhnung nicht notwendig.

Realistische Einschätzung:
Sie kommen da nicht mehr raus. Wenn Sie bei der DB anrufen, verweist man Sie an das Inkassobüro. Rufen Sie beim Inkassobüro an, wird man Sie an die DB verweisen.
*Wenn* Sie belegen können, dass die DB hätte abbuchen können (Mandat lag vor, Konto war gedeckt), dann würde ich gar nichts tun, warten bis das Inkassobüro vor Gericht zieht und dann schadenfroh die Belege vorzeigen.

@kabo

Vielen Dank für deine Nachricht. Ich fühle mich hier wirklich verarscht, weil ich mir eigentlich keiner Schuld bewusst bin.

In der App erscheint die BahnCard als valide. Die wurde mir auch noch als Karte zugeschickt und ich hatte ein valides Ticket.

Jetzt habe ich nicht nur mein 85€ gezahlt sondern auch noch die 192€ Nacherhebung und weil das noch immer nicht reicht auch noch die 145€ fürs Inkasso. Das Inkasso möchte übrigens nur die 69€ für die Bahncard + Gebühren, also für die Nacherhebung habe ich noch nichts erhalten.

Also zahle ich 422€ obwohl ich eine "valide" BahnCard gehabt habe :(

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die BC ist aber erst gültig wenn die BC auch bezahlt wird. Ansonsten kommt die BC auf die Sperrliste.

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ergänzend zu kabo's Beitrag, wurde der Bahncardpreis denn die letzten Jahre immer automatisch abgebucht? Hast du zufällig dann noch eine Rechnung von der letzten Bahncard? Dort steht ja drauf, ob die DB abbucht (inkl. Gläubigernummer und Mandatsreferenz) und auch wann sie abbucht.

Die Rechnung erhältst du ca. 5 Wochen vor Ablauf der alten Bahncard. Ich habe die Rechnung via E-Mail an die im Bahncard-Service hinterlegte E-Mailadresse zugesandt bekommen. Die physische Bahncard kam dann ca. 2-3 Wochen danach kurz vor Ablauf der alten BC.

Weil, wenn hier wirklich ein Abbuchung erfolgen sollte und zum Zeitpunkt der Abbuchung Deckung bestand, dann würde ich hier die Bahn anschreiben, dass sie diese Kosten verschuldet haben und Rückerstattung des Schadens fordern.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Markus, die Situation ist natürlich sehr ärgerlich und alles andere als optimal. Wenn die BahnCard nicht bezahlt ist, kann die Leistung auch nicht genutzt werden. Daher wurde dies im Zug abgelehnt. Die BahnCard erhält man getrennt von der Rechnung. Sollte man die Rechnung nicht bezahlen, dann erfolgt erst der Versand einer Zahlungserinnerung. Sollte darauf auch nicht reagiert werden, wird eine Mahnung zugeschickt. Erst wenn auf die Rechnung, Zahlungserinnerung und Mahnung kein Zahlungseingang erfolgt, wird die Forderung an ein Inkassobüro abgegeben.

Da hier jedoch keiner eine Einsicht in Ihre Daten hat und daher keiner sagen kann, ob die Zahlung per Lastschrift erfolgen sollte, müssen Sie sich an das Inkassobüro wenden. Diese fragen dann beim BahnCard-Service nach und geben Ihnen dann eine Antwort. /no