Nach oben

Frage beantwortet

Wie lange kann man die Sitzplatzreservierung erstatten lassen nach einem Zugausfall

Gestern ist mein ICE ausgefallen, anstelle fuhr ein IC. Mir sagte das Personal der DB, dass ich die Sitzplatzreservierungen erstatten lassen kann. Wie lange kann ich dies nach der Reise machen lassen? Und geht das tatsächlich nur vor Ort in einem Reisezentrum?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wie lange kann ich dies nach der Reise machen lassen? "
-> mehrere Monate auf jeden Fall

"Und geht das tatsächlich nur vor Ort in einem Reisezentrum?"
-> Wenn Sie online gebucht haben, können Sie auch eine Mail an "fahrkartenservice@bahn.de" schicken, dabei unbedingt die Buchungsnummer angeben. Die Bearbeitung dauert aber etwa 6 Wochen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (12)

92%

92% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wie lange kann ich dies nach der Reise machen lassen? "
-> mehrere Monate auf jeden Fall

"Und geht das tatsächlich nur vor Ort in einem Reisezentrum?"
-> Wenn Sie online gebucht haben, können Sie auch eine Mail an "fahrkartenservice@bahn.de" schicken, dabei unbedingt die Buchungsnummer angeben. Die Bearbeitung dauert aber etwa 6 Wochen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Reisezentrum ist die Erstattung halt sehr unkompliziert, man erhält das Geld gleich in bar zurück - während die Bearbeitung von Erstattungswünschen per Mail leider Wochen dauert.

SICE
SICE

SICE

Ebene
1
405 / 750
Punkte

Du kannst dich auch an fahrkartenservice@bahn.de wenden und die Erstattung einfordern. Hab ich selber mal gemacht und das Geld bekommen. Der Vorgang wurde allerdings vom Fahrkartenservice an das Servicecenter Fahrgastrechte weitergeleitet, welches dann noch meine Kontoverbindung per Brief wissen wollte. Offensichtlich sah man sich nicht in der Lage das Geld auf mein zum Ticketkauf genutztes Zahlungsmittel (paydirekt) zurückzuzahlen. Du musst allerdings mit einer mehrwöchigen Bearbeitungszeit rechnen.
Da es sich bei den 4,50€ um einen Anspruch wegen einer nicht erbrachten Leistung handelt solltest du m.E. 3 Jahre Zeit haben die Reservierungsgebühr zurückzufordern, weil dann Verjährung eintritt. Diese sog regelmäßige Verjährungsfrist beginnt ab dem Ende des Jahres zu laufen in dem der Anspruch entstanden ist, also hier am 31.12.2019. Ich würde den Betrag aber möglichst bald einfordern.