Diese Frage wartet auf Beantwortung

keine paydirekt-Zahlungsmöglichkeit mehr?

Ich möchte seit geraumer Zeit eine Fahrkartenbuchung vornehmen und mit paydirekt und einen entsprechenden Gutschein bezahlen. Dies wird verweigert. Wie lange dauert das noch an - ich muss wohl meinen Gutschein zum Vorteil der DB verfallen lassen?

Neugieriger
Neugieriger

Neugieriger

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Antworten

Neugieriger
Neugieriger

Neugieriger

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Ich will eine IC-Fahrkarte über 30 Euro und dabei einen paydirket-Gutschein über 10 Euro aus der Gutscheinaktion von paydireket einlösen, welcher noch bis Ende dieses Monats gültig/einlösbar ist. Paydirekt wird aber als Bezahlmöglichkeit seit geraumer Zeit nicht (mehr?) angeboten!

Es geht hier um das zu buchende Angebot. Der 10 Euro Bahn-eCoupon kann nur bei Zahlungen mit paydirekt beim Kauf einer Fahrkarte zum Super Spar- oder Flexpreis eingelöst werden. /ka

Neugieriger
Neugieriger

Neugieriger

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Ich kenne die Einlösebedingungen durchaus, hilft aber leider gar nichts, wenn paydirekt nicht als Zahlungsmöglichkeit angeboten wird!

Neugieriger
Neugieriger

Neugieriger

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Ich kann zwar überhaupt nicht nachvollziehen, was das mit meiner Frage hat, aber bitte gerne:
Sparpreis, 26.06.19, Ettlingen Stadt - München Hbf, 2. Kl., BC 25, Bezahlungen mit paydirekt und Einlösung eines entspr. e-Coupons.

Es liegt am Sparpreis. Die Zahlungsart paydirekt kann momentan, aus technischen Gründen, nicht zur Buchung eines Sparpreis-Tickets genutzt werden. Hier finden Sie alle Informationen.

Einen Super Spar- oder Flexpreis können Sie mit paydirekt bezahlen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Auch Sparpreis-Tickets können momentan aus technischen Gründen noch nicht mit paydirekt bezahlt werden. Wir arbeiten allerdings daran, dass dies bald möglich ist."
https://www.bahn.de/p/view/service/buchung/zahlung/paydir...

Die seit Monaten bestehenden technischen Einschränkungen bei der Bezahlung von Online-Spartickets sind einfach nur ein großes Ärgernis. Und ein Armutszeugnis für die 'Experten' der sogenannten Fachabteilung. Bei einem Unternehmen, das kein Monopol besitzt, wär diese unfähige Truppe, die selbst unter 'Hochdruck' keine zeitnahe Lösung von Problemen findet, längst gefeuert worden.