Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Welche Abteilung stellt Rechnungen für Fahrkarten aus DB Automaten aus?

Ich habe am DB Automaten in Berlin-Gesundbrunnen eine Tageskarte von Tantow nach Stettin nach VBB Tarif gekauft und würde gerne wissen, wie kann ich für diese eine Rechnung erhalten, weil diese Fahrkarte nicht die Anforderungen nach § 34 UStDV erfüllt. Der Automat ist nicht von der S Bahn Berlin sondern von der DB direkt betrieben. Ich brauche die Rechnung für die Reisekostenabrechnung. Gemäß Punkt 6 des VBB Tarifs sind die Verkehrsunternehmen für die Ausstellung der Rechnung verantwortlich. Warum bin ich der Meinung, dass diese Fahrkarte nicht der Anforderungen nach § 34 UStDV entspricht? Absatz 1 Punkt 1 verlangt den vollständigen Namen und die vollständige Anschrift des Unternehmens. Es wird dort zwar an § 31 Abs. 2 verwiesen, aber ich bin der Meinung, dass der Satz „Ausgegeben durch die Deutsche Bahn AG“ auf der Fahrkarte nicht genügt, weil bei Online- und Handy-Tickets immer die Fahrkarten im Namen und auf Rechnung von DB Fernverkehr oder DB Regio und nicht der Deutschen Bahn AG als „Dachunternehmen“ ausgestellt werden. Ferner ist unter § 34 Abs. 2 UStDV folgendes festgehalten: „Fahrausweise für eine grenzüberschreitende Beförderung im Personenverkehr und im internationalen Eisenbahn-Personenverkehr gelten nur dann als Rechnung im Sinne des § 14 des Gesetzes, wenn eine Bescheinigung des Beförderungsunternehmers oder seines Beauftragten darüber vorliegt, welcher Anteil des Beförderungspreises auf die Strecke im Inland entfällt. In der Bescheinigung ist der Steuersatz anzugeben, der auf den auf das Inland entfallenden Teil der Beförderungsleistung anzuwenden ist.“ Diese Bedingung ist nicht erfüllt, weil nur der Bruttopreis der Fahrkarte aufgedruckt ist und kein Hinweis auf die Entfernung im Inland vorliegt. Es spielt dabei keine Rolle, dass es sich um eine Fahrkarte eines Verkehrsverbundes handelt.

Vielen Dank im Voraus,
Adrian6

Adrian6
Adrian6

Adrian6

Ebene
1
194 / 750
Punkte

Antworten