Nach oben

Frage beantwortet

Erstattung einer Rückfahrkarte

Habe die Fahrkarte im Hotel zurückgelassen. Die Reiseverbindungen und Reservierungen und den Beleg der Kartenzahlung dabei gehabt. Trotzdem ist mir der volle Rückfahrpreis (109,10 €) abverlangt worden.Ich bitte um jedenfalls Teilrückzahlung

Bühren
Bühren

Bühren

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

1. Hat Benutzerin recht, hier antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden. Wir erstatten überhaupt nichts.
2. Der einzige Zweck der Fahrkarte ist es, im Zug bei der Kontrolle vorgelegt zu werden. Wenn Sie das nicht können, müssen Sie nachzahlen.
3. Reiseverbindungen, Reservierungen und Quittungen sind gut und schön. Das einzig gültige Dokument für eine Fahrt ist das Ticket.

Ich glaube Ihr Versuch etwas erstattet zu bekommen ist ziemlich aussichtslos.

Einzige Chance, wenn Ihr Ticket ein personalisiertes Onlineticket auf Ihren Namen war. Dann können Sie im Nachhinein zumindest nachweisen, dass Sie im Besitz eines gültigen Fahrausweises waren. Bei einem übertragbaren Papierticket haben Sie keine Chance.

Wenn es ein personalisiertes Ticket war, dann mit der Fahrpreisnacherhebung und dem Ticket in ein Reisezentrum gehen. Eventuell werden dann die Zusatzkosten bis auf eine Bearbeitungsgebühr von 7 EUR erstattet.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Leute, langsam nervt's. Hier ist eine Community, in der Kunden die Fragen anderer Kunden beantworten - und nicht die Erstattungsstelle der DB.

1. Hat Benutzerin recht, hier antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden. Wir erstatten überhaupt nichts.
2. Der einzige Zweck der Fahrkarte ist es, im Zug bei der Kontrolle vorgelegt zu werden. Wenn Sie das nicht können, müssen Sie nachzahlen.
3. Reiseverbindungen, Reservierungen und Quittungen sind gut und schön. Das einzig gültige Dokument für eine Fahrt ist das Ticket.

Ich glaube Ihr Versuch etwas erstattet zu bekommen ist ziemlich aussichtslos.

Einzige Chance, wenn Ihr Ticket ein personalisiertes Onlineticket auf Ihren Namen war. Dann können Sie im Nachhinein zumindest nachweisen, dass Sie im Besitz eines gültigen Fahrausweises waren. Bei einem übertragbaren Papierticket haben Sie keine Chance.

Wenn es ein personalisiertes Ticket war, dann mit der Fahrpreisnacherhebung und dem Ticket in ein Reisezentrum gehen. Eventuell werden dann die Zusatzkosten bis auf eine Bearbeitungsgebühr von 7 EUR erstattet.