Frage beantwortet

Wieso kostet eine Bahnfahrt von Bonn Hbf nach Mainz Hbf 70€?

Jemand der ein Auto hat, wie ich fährt für das Geld alleine ohne Mitfahrer 2x hin und zurück und bezahlt weniger. Sparpreise und langfristige Planung sind lächerlich, ich will kurzfristig auch Bahn fahren ohne 3 bis 4fache Kosten im Vergleich zu einer Fahrt allein im Auto.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Phillipp
Phillipp

Phillipp

Ebene
3
3980 / 5000
Punkte

Versuchen Sie es mal mit dem Sparpreis-Finder, auch spontan finden Sie damit gute Angebote: https://ps.bahn.de/preissuche/preissuche/psc_angebotssuch...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Phillipp
Phillipp

Phillipp

Ebene
3
3980 / 5000
Punkte

Versuchen Sie es mal mit dem Sparpreis-Finder, auch spontan finden Sie damit gute Angebote: https://ps.bahn.de/preissuche/preissuche/psc_angebotssuch...

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"...fährt für das Geld alleine ohne Mitfahrer 2x hin und zurück und bezahlt weniger."

--->Bald nicht mehr. Wenn die Grünen an der Macht sind, kostet die Autofahrt dann auch das 4-fache....falls sie überhaupt noch ein Auto benutzen dürfen. Also warten sie noch etwas. xD

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn man Glück hat, gibt es Super Sparpreise für 19,90 €. 70 € kostet die Fahrt aber nie. Der höchste Preis ist 43,50 € im ICE, im IC 40,50 €. Im Regionalverkehr gibt es als Tageskarte das Rheinland-Pfalz-Ticket für 25 € (gilt aber Mo-Fr erst ab 9 Uhr, ansonsten ganztägig). Eine Einzelfahrt im Regionalverkehr vor 9 Uhr kostet 33,40 €.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"--->Bald nicht mehr. Wenn die Grünen an der Macht sind, kostet die Autofahrt dann auch das 4-fache....falls sie überhaupt noch ein Auto benutzen dürfen. Also warten sie noch etwas. xD"

Dann gibt es eben chinesische Verhältnisse - obwohl die Bahn dort zuverlässiger ist als in Deutschland:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen...

Und dann ist keiner so blöd, sein Auto abzumelden:

https://www.welt.de/motor/article124430419/Wenn-das-Kennz...

In der Zwischenzeit würde sich gelegentlich (bei der Reichweite meines Autos bei jeder 2, Hin- und Rückfahrt) ein Tank-Umweg über Wasserbillig in Luxemburg anbieten – relativer Umweg 24,3%. Sobald der Benzin-/Dieselpreis in Deutschland mehr als 30% teurer ist als in Luxemburg, lohnt sich der Umweg je nach sonstigen variablen Kosten…

Das machte ich früher mit meinem alten Benziner öfters: Von Kufstein (Volltanken am Vortag) über meinen Wohnort und Luxemburg ins Rheinland…

Wenn das dann bei steigenden Preisen immer mehr Leute machen, wird es in Deutschland eine wundersame CO2-Reduktion geben (hochgerechnet aus dem Treibstoffverkauf in Deutschland) und einige Leute werden sich in ihrer Preispolitik bestätigt sehen...

Ach ja: Eine Tageskarte für das ganze LAND Luxemburg kostet 4€ und eine Jahreskarte 440€ für alle bzw. 100€ für Senioren ab 60 – da lässt man trotz günstiger Benzinpreise gern sein Auto stehen.

Anderes Beispiel: Eine Jahreskarte für ganz (Nord- und Ost-)Tirol (inklusive Transit über Brenner oder Felbertauern) kostet 500€ für alle bzw. 255 für Senioren ab z.Z. 63. Auch das Busnetz und insbesondere die Betriebszeiten sind in den letzten Jahren immer besser geworden.

Noch dichter ist das Netz in der Schweiz – aber das Parken an Bahnhöfen ist dort sehr teuer: Wenn schon ein fast flächendeckendes Bahn- und Busnetz mit attraktiven Betriebszeiten subventioniert wird, sollen die Leute gefälligst mit dem Bus statt mit dem Auto zum Bahnhof fahren. (Der Bus wartet sogar bei Zugverspätung und fährt den herbei rennenden Fahrgästen nicht pünktlich vor der Nase weg.)

Wenn es aber bis zur Verdopplung der Benzinpreise außerhalb der Ballungsräume kaum eine brauchbare Alternativen zum Auto gibt, wie in noch schlimmeren Maß in Frankreich, wird es wohl auch in Deutschland zum Gelbwesten-Aufstand kommen...