Nach oben

Frage beantwortet

Warum werden FensterPlätze ohne Fenster verkauft?

Ich sitze gerade im ICE 109 und starre auf eine graue ''Billighartplastik-Fensterscheibe''.
Es ist eine aus meiner Sicht gelinde gesagt eine Unverschämtheit, so einen Platz als ''Fensterplatz'' zu verkaufen!
Es soll ja noch Menschen geben, die nicht nur schlafend oder mit dem Blick auf virtuelle Dinge ''transportiert'' werden wollen.
Ich habe mich im Vorfeld sehr auf (m)eine Reise gefreut ...
Die Zugbegleiterin sagte etwas von ''Re-Design'. Warum werden die Plätze nicht als''Fenster ohne Fenster'' in der Reservierungssoftware ausgewiesen! Vielen Dank, Global-Player DB für den Umgang mit ''Beförderungsgütern''. Nächstes mal buche ich lieber einen ''Gms 54'' :-)) Die Frage nach einem ''Getränk aufs Haus''
konnte leider nicht erfüllt werden.

JackMan1
JackMan1

JackMan1

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (11)

Ja (4)

27%

27% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fensterplatz heißt im "Bahndeutsch" nicht Fensterplatz, sondern Platz auf der Seite, wo die Fenster sind. Alles klar? ;)

P.S. Dafür haben jetzt die Gepäckablagen einen eigenen echten Fensterplatz.

JackMan1
JackMan1

JackMan1

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Bevor ich hier für ''Blöd'' gehalten werde, antworte ich mir mal selbst: Die sicherlich praktische Unterscheidung zwischen Gang/Fenster ist mir schon klar. Es gibt aber (wie geschrieben) Menschen, die ein ''klares Fenster'' erwarten. Und deshalb sollten die Designerinnen und Designer auch die Software 're-designen'', damit sich beim Kunden im Zug kein Frust aufbaut. Darum geht es mir. Ich habe das hier nur zum Frustabbau geschrieben. Kann ja sonst nichts machen :-(( Hätte ich dieses Re-Design vorher gekannt, hätte ich ein Buch mitgenommen. So genug getippt und der Akku muss auch noch halten.

"Darum geht es mir. Ich habe das hier nur zum Frustabbau geschrieben."

Danke für diese ehrliche Rückmeldung. Ich hätte es nur besser gefunden, Sie hätten Ihren Frust der Bahn mitgeteilt und nicht in einer Bahnkunden-helfen-Bahnkunden-Community. Was sollen wir hier mit Ihrem Frust?

"Lob, Kritik oder Anmerkungen" nimmt die Bahn hier entgegen: https://www.bahn.de/p/view/hilfe/bahn_de/mail.shtml?dbkan...

Ihren Akku dürfen Sie übrigens kostenfrei aufladen. Dafür gibt es an fast jedem Sitz eine Steckdose. Auch wieder ein Möglichkeit Frust aufzubauen. Nicht jeder Sitz hat eine Steckdose. Und es wird beim reservieren nicht angezeigt.

Mariaskj
Mariaskj

Mariaskj

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich verstehe Sie sooo gut! Hatte demletzt den gleichen Frust, in einem total überfüllten Zug! Also keine Chance einen anderen Platz mit Aussicht zu finden... Ich frage mich einfach nur - Warum designt man so etwas??!

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sehen sie es mal so: Wenn sie sich im Zug umschauen, dann hämmern gefühlt 85 % der Fahrgäste wie Bekloppte auf den Laptop oder glotzen wie kurzsichtige Zombies auf das Handy. Wozu dann noch Fenster? Diese Generation kann ja nichtmal eine Krähe von einer Amsel unterscheiden. Da braucht es keine Sicht auf die Natur. Fenster sind überbewertet und das hat die DB erkannt. Alles zum Wohle des Fahrgastes. ;-)