Frage beantwortet

Kaufpreis Erstattung wegen besonderer Situation, obwohl das Ticket nicht stornierbar ist.

Mein Ticket ist: *******
Auftrag Buchungsdatum Buchender
04.06.2019 *******

Spezielle Situation ist:
fährt nicht täglich, 6. Jun bis 11. Okt 2019 Mo - Sa; nicht 8., 10., 20. Jun, 3. Okt
Aktuelle Informationen zu Ihrer Verbindung:
ICE 651: Köln Hbf->Wuppertal Hbf: Bauarbeiten. Zug fährt abweichend 20 Min. früher. Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung noch einmal kurz vor der Reise.

Ich kann weder den Umstieg mit Zugbindung machen, noch mich auf den Transport verlassen.

Ich bitte um Stornierung des Tickets und Rückerstattung des Kaufpreises.

[Editiert durch Redaktion, 6. Juni 2019, 19.25 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Timotheus
Timotheus

Timotheus

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. „Ich bitte um Stornierung des Tickets und Rückerstattung des Kaufpreises.“
-> Hier antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden. Wir können nichts stornieren. Geld überweisen wir auch nicht.

2. „Ich kann weder den Umstieg mit Zugbindung machen, noch mich auf den Transport verlassen.“
-> Durch die Fahrplanänderung ist die Zugbindung automatisch aufgehoben. Sie hätten heute jede Verbindung nutzen können.

Stornieren geht nicht, aber mit ein bisschen Glück können Sie sich den Fahrpreis erstatten lassen. Ab einer Verspätung von 60 Minuten können Sie von der Fahrt zurücktreten. In Ihrem Fall heißt das, wenn Sie zur ursprünglichen Abfahrtzeit am Bahnhof gewesen wären und mit den nun verkehrenden Zügen eine Stunde später als geplant angekommen wären.

Füllen Sie einfach dieses Formular aus und kreuzen an: „Ich habe meine Reise wegen dieser Verspätung nicht angetreten “
https://www.bahn.de/wmedia/view/mdb/media/intern/fahrgast...

Statt das Ticket auszudrucken reicht die Angabe der Auftragsnummer. Das Formular dann per Post an das Servicecenter Fahgastrechte schicken oder am Bahnhof abgeben.

Viel Erfolg

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. „Ich bitte um Stornierung des Tickets und Rückerstattung des Kaufpreises.“
-> Hier antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden. Wir können nichts stornieren. Geld überweisen wir auch nicht.

2. „Ich kann weder den Umstieg mit Zugbindung machen, noch mich auf den Transport verlassen.“
-> Durch die Fahrplanänderung ist die Zugbindung automatisch aufgehoben. Sie hätten heute jede Verbindung nutzen können.

Stornieren geht nicht, aber mit ein bisschen Glück können Sie sich den Fahrpreis erstatten lassen. Ab einer Verspätung von 60 Minuten können Sie von der Fahrt zurücktreten. In Ihrem Fall heißt das, wenn Sie zur ursprünglichen Abfahrtzeit am Bahnhof gewesen wären und mit den nun verkehrenden Zügen eine Stunde später als geplant angekommen wären.

Füllen Sie einfach dieses Formular aus und kreuzen an: „Ich habe meine Reise wegen dieser Verspätung nicht angetreten “
https://www.bahn.de/wmedia/view/mdb/media/intern/fahrgast...

Statt das Ticket auszudrucken reicht die Angabe der Auftragsnummer. Das Formular dann per Post an das Servicecenter Fahgastrechte schicken oder am Bahnhof abgeben.

Viel Erfolg