Frage beantwortet

Rückerstattung -Gutschein

Nunmehr mußste ich aus gesundheitlichen Gründen meine Reise stornieren. Habe aber eine Reiserücktrittversicherung. Schade, schade, bekomme nur Gutscheine, da frage ich mich, wozu brauche ich eine reiserücktrittversicherung, wen ich das Geld für die Bahnfahrt nich in bar erhalte. Was mache ich mit den gutscheinen, ich benötige wahrscheinlich keine reise mehr. Auch kann ich die gutscheine nicht bei meiner reiserücktrittversicherung angeben. wie komme ich an mein geld, ich habe leider auch kaum Bekannte (keine erwandten), die mit der Bahn noch reisen würden. Sind zu alt. betina

betina2525
betina2525

betina2525

Ebene
0
79 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn es ein stonierbarer Sparpreis war, erfogt die Erstattung als Gutschein, wobei 10€ Gebühr abgezogen worden sind.

Die 10€ müsste die Reiserücktrittversicherung aber auch erstatten.

Wenn Sie die Reise nicht komplett hätten absagen müssen, sondern verschieben / umbuchen o.ä., dann hätte die Rücktrittsversicherung auch die (ggf. erheblichen) Mehrkosten für die Neubuchung am neuen Reisetermin übernommen.

Wäre es ein Ticket für mehrere Personen gewesen, hätte die Rücktrittsversicherung auch die (ggf. erheblichen) Mehrkosten dafür übernommen, dass die restlichen Personen auch ohne Sie hätten fahren können.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn es ein stonierbarer Sparpreis war, erfogt die Erstattung als Gutschein, wobei 10€ Gebühr abgezogen worden sind.

Die 10€ müsste die Reiserücktrittversicherung aber auch erstatten.

Wenn Sie die Reise nicht komplett hätten absagen müssen, sondern verschieben / umbuchen o.ä., dann hätte die Rücktrittsversicherung auch die (ggf. erheblichen) Mehrkosten für die Neubuchung am neuen Reisetermin übernommen.

Wäre es ein Ticket für mehrere Personen gewesen, hätte die Rücktrittsversicherung auch die (ggf. erheblichen) Mehrkosten dafür übernommen, dass die restlichen Personen auch ohne Sie hätten fahren können.

„Schade, schade, bekomme nur Gutscheine, da frage ich mich, wozu brauche ich eine reiserücktrittversicherung, wen ich das Geld für die Bahnfahrt nich in bar erhalte.“
-> Die Reiserücktrittsversicherung hat ja nun nichts mit der Bahn zu tun, und mit den Stornierungsbedingungen Ihres Tickets.

Sie haben sich bei der Buchung für ein Ticket entschieden, bei denen eine Stornierung in Gutscheinen erfolgt. Nun haben Sie storniert und wie mit der Bahn vorher vereinbart die Gutscheine bekommen. Hierbei ist es völlig egal ob Sie irgendeine Versicherung haben. Die hat damit nichts zu tun.

Die Versicherung ist dazu da, wenn Sie einen Schaden haben und dieser Versichert ist, Ihnen den Schaden zu ersetzen. In Ihrem Fall haben Sie einen Schaden von 10 EUR, da durch Ihren Reiserücktritt 10 EUR Stornierungsgebühr fällig wurden. Diesen Schaden müssen Sie Ihrer Versicherung melden. Diese wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihren Versicherungsschaden regulieren. Damit hat aber die Bahn nichts zu tun.

Ich antworte hier auf die Ergänzungsfrage
https://community.bahn.de/questions/1996751-geld-statt-gu...

„Mußte aus Krankheitsgründen meine Reise sstornieren. Nun bekam ich Gutscheine.
Leider ist mir unklar, wann ich diese wieder einlösen kann. Habe auch keine Möglichkeit sie an andere weiterzugeben. Kann ich die gutscheine gegen geld zurückgeben??“

Die Gutscheine können nicht gegen Geld zurückgeben werden. Allerdings sind die Gutscheine übertragbar. Vielleicht findet sich ja noch jemand der damit fahren kann.