Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrkartenautomat an der SBahnstation abgebaut. Wo kann ich 5 Uhr in der Früh mein ICE-Ticket kaufen inkl. Cityticket?

Kann man dann als Besitzer einer Bahncard die Sbahn ohne Cityticket zum Hauptbahnhof nutzen und am Hauptbahnhof das ICE-Ticket lösen?

spinell
spinell

spinell

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In der Handy App oder unter Bahn.de

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Kann man dann als Besitzer einer Bahncard die Sbahn ohne Cityticket zum Hauptbahnhof nutzen und am Hauptbahnhof das ICE-Ticket lösen?"
-> Nein
Da hilft nur der Online-Kauf (PC oder Handy).

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Welche Station soll denn das sein?

Hallo spinell,

ich kann mich den Antworten der Community hier nur anschließen. Ich fasse nochmal zusammen. Ohne gültiges Ticket können Sie die Fahrt nicht antreten. Die Buchung können Sie online auf bahn.de oder im DB Navigator vornehmen. /ka

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was machen denn in so einem Fall potenzielle Fahrgäste ohne Internetzugang?

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
3
3135 / 5000
Punkte

@DB/ka: Auch ohne gültiges Tcket kann man sehr wohl eine Fahrt antreten.

@ spinell: Ist nur der Automat der DB nicht mehr aufgebaut oder gibt es gar keinen Automaten mehr?

Wen es "nur" keine ICE-Tickets mehr gibt und eh ein Flexpreis gebucht wird kann eine Fahrkarte "Anfangsstrecke" helfen.

Beförderungsbedingungen DB AG, Punkt 2.2
Antrittsfahrkarte
Können Reisende vor Abfahrt des Zuges an ihrem Abgangsbahnhof keine Fahrkarte zu ihrem Reiseziel erwerben, so lösen sie je nach Verfügbarkeit an ihrem Abgangsbahnhof als Antrittsfahrkarte entweder eine Fahrkarte „Anfangsstrecke“ oder nach diesem Tarif eine Fahrkarte bis zu einem in Richtung auf das Reiseziel gelegenen Bahnhof. Diese Antrittsfahrkarte wird am Lösungstag im Zug oder in einer personalbedienten Verkaufsstelle unentgeltlich gegen eine Fahrkarte bis zum beabsichtigten Reiseziel zum Flexpreis, unter Berücksichtigung etwaiger im Zug erhältlicher Ermäßigungen und gegen Zahlung des Mehrbetrages umgetauscht.

Wenn es gar keinen Automaten mehr gibt, dann kann man tatsächlich einsteigen und sich auf den letzten Satz von Punkt 3.8.2 berufen:

3.8.2 Statt des erhöhten Fahrpreises kann der Reisende in Zügen, in denen ein Verkauf von Fahrkarten (einschließlich Übergang/Umweg) stattfindet, den festgesetzten Bordpreis zahlen, wenn er dem Zugbegleitpersonal bei der Prüfung der Fahrkarten unaufgefordert meldet, dass er keine gültige Fahrkarte besitzt und sofort eine Fahrkarte erwirbt. Diese Regelung gilt nicht, wenn der Reisende seiner Verpflichtung zum Kauf der Fahrkarte beim Triebfahrzeugführer vor Abfahrt des Zuges bzw. nach Betreten des Fahrzeuges an den Automaten gemäß Nr. 2.1 bestimmter Nahverkehrszüge oder zum Kauf einer Antrittsfahrkarte gemäß Nr. 2.2 nicht nachgekommen ist. Der Bordpreis entspricht der Summe (i) des Flexpreises nach Berücksichtigung ei-nes etwaigen BahnCard-Rabattes und (ii) eines Aufschlags auf diesen Flexpreis. Für Fahrkarten der Produktklassen ICE und IC/EC beträgt der Aufschlag nach (ii) 19,00 €. Für Fahrkarten der Produktklasse C beträgt der Aufschlag nach (ii) 10 %, mindestens 2 €, höchstens 10 €.
War bei Fahrtantritt weder ein Fahrkartenschalter geöffnet noch ein zur Annahme von Bargeld geeigneter betriebsbereiter Automat vorhanden, hat der Reisende statt des Bordpreises nur den Flexpreis unter Berücksichtigung etwaiger im Zug erhältlicher Ermäßigungen zu zahlen.