Frage beantwortet

24.4.2019 - Anfrage an fahrkostenservice@bahn.d/ keine Reaktion. Mail von ******* - wie weiter?

Guten Tag,
am 24.4.19 haben wir an fahrkostenservice@bahn.de eine Anfrage per Mail gestellt. Leider haben wir bis heute keinerlei Reaktion. Die Mail wurde von Mail von ******* gesendet. Wie können wir weiter verfahren? Könnte ich angerufen werden bzw. eine Telefonnummer zum selber anrufen erhalten?
Vielen Dank
Mirko Götz

[Editiert durch Redaktion, 2. Juni 2019, 10.50 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dann haben sie die falsche email-Adresse genommen. fahrkartenservice@bahn.de ist die richtige, nicht fahrKOSTENservice@bahn.de

Natürlich können sie die Bahn auch telefonisch erreichen:
0180 6 996633 - die Servicenummer der Bahn
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf

Die Beantwortungszeit von Emails können mitunter auch 4-6 Wochen betragen. Deshalb ist anrufen immer besser.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dann haben sie die falsche email-Adresse genommen. fahrkartenservice@bahn.de ist die richtige, nicht fahrKOSTENservice@bahn.de

Natürlich können sie die Bahn auch telefonisch erreichen:
0180 6 996633 - die Servicenummer der Bahn
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf

Die Beantwortungszeit von Emails können mitunter auch 4-6 Wochen betragen. Deshalb ist anrufen immer besser.

Guten Tag,

hier hat Bahnfrosch bereits die richtige Antwort sowie die richtigen Kontaktdaten weitergegeben.

Je nach Eingansvolumen beim Online-Service ist mit einer längeren Bearbeitungszeit zu rechnen. Daher empfehlen auch wir einen direkten telefonischen Kontakt. /ju

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ju: "hier hat Bahnfrosch bereits die richtige Antwort sowie die richtigen Kontaktdaten weitergegeben"

Warum bekommt dann die Antwort von Bahnfrosch nicht einfach den DB-Stempel "bestätigte Antwort" verpasst? Oder fehlte in Bahnfroschs Antwort noch der Verweis auf das Eingangsvolumen und daher war eine zweite Antwort/Ergänzung durch euch notwendig?
Ist mir jetzt schon mehrfach aufgefallen, dass statt der Bestätigung eine inhaltlich identische Antwort seitens DB gegeben wird... Dann können wir uns nämlich hier in Zukunft unsere Antworten sparen...

@zeka

Weil Bahnfrosch zwar durchaus die richtige Antwort sowie die richtigen Kontaktdaten gegeben hat, aber wir den letzten Satz so nicht bestätigen möchten. Die Bearbeitungszeit beim Online-Service kann stark abweichen. Dass die Bearbeitung in der Regel ein paar Wochen dauert, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Jedoch soll eine Bestätigung nicht den Eindruck erwecken, dass die vier bis sechs Wochen gesetzt sind. Darum wurde die Antwort von Bahnfrosch auch nicht bestätigt. /ju

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ju: Aha. Danke für die Erklärung. Offensichtlich wird das dann aber im Social-Media-Team unterschiedlich gehandhabt:
https://community.bahn.de/questions/1987067-lastschriftve...
https://community.bahn.de/questions/1985342-zug-fallt-gan...

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Deswegen habe ich ja auch geschrieben "mitunter". Und wenn Justin mal im Duden nachschaut, wird auch er feststellen, dass mitunter soviel wie "nicht oft, aber doch ab und zu einmal [vorkommend]; bisweilen, gelegentlich" bedeutet.
Wo steht da was von "gesetzt"?

Es hat echt keinen Sinn hier weiter zu posten. Ich habe es nochmals versucht, aber bei solchen abwegigen Begründungen macht es echt keinen Spaß mehr, hier noch was zu schreiben.

@zeka danke für deinen Einsatz, du siehst ja selber, wer hier die Moderatorenlieblinge sind und wer nicht. Kritik darf halt nicht genannt werden...dann biste unten durch. ;)

Sie können gern kritisieren. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass Justin hier die Bestätigung hat sein lassen, weil er Sie nicht leiden könne. Er hat ja darunter geschrieben, dass Ihre Antwort korrekt ist, hat dann aber noch mal zusätzlich etwas zur Bearbeitungsdauer geschrieben.

Ich kann nicht in ihn hineinsehen, aber der Gedanke war sicher, dass andere Kund*innen 4-6 Wochen sehen und eine Bestätigung durch uns. Da lässt sich durchaus annehmen, dass Ihr "mitunter" nicht mehr beachtet wird. /ti

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Kann man sich für "Antwortbestätigungen" was kaufen oder warum seid ihr da so scharf drauf? Oder gibt es irgendwann ein Zeugnis wie in der Schule? Wenn nicht widersprochen wird, vielmehr im Wesentlichen zugestimmt, ist doch alles wunderbar.

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Neptun Es geht darum, dass die Frage somit noch den Status offen hat, die Community noch unübersichtlicher wird und jeder hier eine Antwort bearbeiten und ändern kann. Außerdem glaube ich einem User mehr, der einen hohen Level an beantworteten Fragen hat, als jemanden der zu allen nur seinen Senf dazu geben will aber keine Antworten zum Thema gibt. Aber egal...

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Neptun: Ich bin nicht scharf drauf*. Mir ging es, wie ich schon schrieb, eher darum, dass ich zukünftig dann hier auch keine Antwort mehr geben brauche, wenn von den Moderator/innen der gleiche (oder selbe?) Inhalt, nur in anderer Wortreihenfolge, und teilweise Stunden später, noch einmal geschrieben wird.

Zweiter Aspekt: eine durch die DB bestätigte Antwort vermittelt ein höheres Maß an Glaubwürdigkeit/Verlässlichkeit. (Dass DB/xy auch nur Menschen sind, die Fehler machen und/oder nicht alles (richtig) wissen, sei dahingestellt.)

Dritter Aspekt: 4-Augen-Prinzip. Wenn innerhalb weniger Minuten 3-5 User eine inhaltliche gleiche Antwort geben, schenke ich dem mehr Glauben und kann mir halbwegs sicher sein, dass die Antwort stimmt, wie wenn nur eine Antwort da steht. Und DB/xy haben die Möglichkeit, mit "ihrem Stempel" dieses 4-Augen-Prinzip zu bestätigen, ohne extra nochmal antworten zu müssen. Dann sehen andere User gleich, dass die Bahnkundin-Antwort mit ihrer übereinstimmt.

*Wenn dem so wäre, würde ich hier manche Antwort (Spielerei) unterlassen, doppelte Antworten löschen etc.

@zeka

„Zweiter Aspekt: eine durch die DB bestätigte Antwort vermittelt ein höheres Maß an Glaubwürdigkeit/Verlässlichkeit. (Dass DB/xy auch nur Menschen sind, die Fehler machen und/oder nicht alles (richtig) wissen, sei dahingestellt.)“
-> Sehe ich genauso.

Aber auch bei den Moderatoren gibt es Unterschiede in der Bewertung der antworten.

• „Weil Bahnfrosch zwar durchaus die richtige Antwort sowie die richtigen Kontaktdaten gegeben hat, aber wir den letzten Satz so nicht bestätigen möchten. “ [Justin]
• „Ich habe die Antwort aufgrund Ihres Hinweises mit der Editierbarkeit bestätigt.“ [Tilo]

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vielen Dank an Bahnfrosch und zeka für die sachlichen Antworten (trotz meiner provokativen Fragen), die ich nur unterstützen kann. Mein Beitrag war eigentlich eine Reaktion auf: "Es hat echt keinen Sinn hier weiter zu posten ... macht es echt keinen Spaß mehr ...".
Die Kategorien "Geöffnet" und "Beantwortet" beachte ich normalerweise nicht, was nicht heißen soll, dass sie wegfallen können. Aber man muss auch erst mal rauskriegen, was das bedeutet. "Beantwortet" scheint zu heißen "mit Bestätigung", und "Geöffnet" sind alle anderen (die nicht komplett geschlossen wurden)?

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ti: "Er hat ja darunter geschrieben, dass Ihre Antwort korrekt ist, hat dann aber noch mal zusätzlich etwas zur Bearbeitungsdauer geschrieben. [...] Da lässt sich durchaus annehmen, dass Ihr "mitunter" nicht mehr beachtet wird."

Naja. Das ist jetzt aber echt bissl weit hergeholt. Justin schreibt selbst: "Dass die Bearbeitung in der Regel ein paar Wochen dauert, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren."
Wir sind uns also schon mal einig, dass es "ein paar Wochen" dauert. Der einzige, kleine Unterschied zwischen den beiden Antworten ist "mitunter auch 4-6 Wochen" (Bahnfrosch) bzw. "längeren Bearbeitungszeit" (Justin).

Wie wir aus diversen Anfragen hier wissen ("Habe vor 3 Tagen eine Mail geschrieben und immer noch keine Antwort bekommen...") haben viele Menschen im digitalen Zeitalter ein neues, anderes Verständnis von Bearbeitungszeit (nämlich meist innerhalb von 48h) und erst recht von "längerer Bearbeitungszeit" (ich schätze jetzt mal grob max. 1 Woche). Da fände ich es, als bahn-unerfahrene Kundin, eindeutig aussagekräftiger und hilfreicher, wenn konkrete Zahlen genannt werden, an denen ich mich orientieren kann (und wo ich mich freue, wenn ich doch schon eher Post bekomme). Dass "längere Bearbeitungszeit" in der Bahnsprache bis zu 8 Wochen bedeuten kann, wissen nur eine Handvoll der Weltbevölkerung.

Abgesehen davon, dass einige Moderator*innen hier sehr wohl konkrete Zeiträume (z.B. in meinen Antworten) bestätigen.

Auch wenn das jetzt nichts mit der hier ursprünglich gestellten Frage zu tun hat, so bin ich durch Justins Antworten echt irritiert.
Welchen Mehrwert hat seine Antwort hier https://community.bahn.de/questions/1991772-sicher-stelle...
oder hier https://community.bahn.de/questions/1993614-habe-versehen...
gebracht?
Hier https://community.bahn.de/questions/1993146-welchen-gleis... warte ich immer noch auf eine Antwort.
Auch hier https://community.bahn.de/questions/1992934-guten-abend-w... hätte ein Stempel auf Sparfliegers Antwort gereicht statt "Sonst gerne auch den Beitrag von Sparflieger berücksichtigen! /ju". Es gibt nichts anderes zu berücksichtigen, da Justin selber nur eine Rückfrage an den Fragesteller gestellt hat und es sonst keine weiteren Antworten gab.

Nungut, Gottes Zoo hat viele Tiere...