Diese Frage wartet auf Beantwortung

Schon 1 Monat nach Gutschrift kein Begleitbrief zum Fahrgastrechtsfall erhalten

Ich bin bei einer internationalen Fahrt 22.3 aufgrund Verspätung inngerhalb Deutschlands 90 Minuten zu spät im Ziel eingetroffen (auf Formular bestätigt >60 Min). Ticket Sparpreis 1 Klasse für 156€.
Fahrgastrechte Formular eingereicht am 23 März.
Gutschrift eingetroffen am 8 April, allerdings nur 19,60€ (das ist weniger als 25% des Fahrpreises, also ca. 37,80€)
Seither warte ich auf den Begleitbrief, der den zu niedrigen Betrag erklären sollte. Jedoch ist der nach >30 Tagen immer noch nicht eingetroffen. Nun fürchte ich, dass es dann aufgrund üblicher Einspruchfristen zu spät sein wird gegen den Bescheid vorzugehen.

Ich reise sehr oft Bahn und habe (leider!) fast immer Verspätungen hier in Deutschland, d.h. eigentlich bin ich den Umgang mit dem (oft zu knausrig rechnenden, z.B. bei Sitzplatzreservationen die für eine Teilstrecke genutzt werden konnten, aber nicht für die ganze) Fahrgastrechte Service gewohnt. Bisher kam der Brief aber wenigstens immer noch innerhalb von ca 2 Wochen nach Gutschrift auf dem Konto.
Gibt es irgend eine Erklärung für das Ausbleiben des Briefes und den zu niedrigen Betrag?

Warum rufe ich nicht an? Ich finde es eine Zumutung, dass es nicht gratis ist. Es ist nicht mein Fehler und ich sollte nichts dafür bezahlen. Zudem werden keine Kosten angegeben für einen Anruf aus dem Ausland. Vielleicht sind das auch 20 Cent, wahrscheinlich aber 60 Ct, weil es ja nicht das D-Festnetz ist. Vielleicht aber noch viel mehr, wer weiss?

archiboswiss
archiboswiss

archiboswiss

Ebene
0
55 / 100
Punkte

Antworten

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In dieser Community antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden. Warum das Schreiben des ServiceCenter Fahrgastrechte nicht bei Ihnen angekommen ist, wird Ihnen hier niemand beantworten können.
Wenn Sie beim ServiceCenter nicht anrufen möchten, bleibt Ihnen noch der postalische Weg, dort nachzufragen, ob der Brief noch einmal versandt werden kann.

https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Kann es eventuell sein, das es ein Ticket mit Rückfahrt war? Dann ist für die Verspätung der halbe Preis der Hin- und Rückfahrt maßgeblich. Eine Strecke würde dann 78 EUR kosten. 25% davon als Erstattung sind 19,50 EUR.

Von der Summe kommt das dann hin.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn man im Ausland wohnt und ohnehin mit längerer Postlaufzeit zu rechnen hat, kann man sich bei der deutschen Post für den ePost-Brief anmelden.
Briefe des Servicecenter Fahrgastrechte werden automatisch (parallel zum Papierexemplar) auch elektronisch als ePost-Brief zugestellt, wenn der Kunde bei ePost angemeldet ist.

archiboswiss
archiboswiss

archiboswiss

Ebene
0
55 / 100
Punkte

Danke allesreits. Naja, da bleibt doch nur der Postweg also.
@Jeopitz und @DB: Nein, war sicher nur ein Weg. Sorry, dass ich nicht präzise genug war.
@Kabo: Danke, gute Idee.
@Zeka: Ich kenne die Community. Manchmal gibt es aber (habe ich in aderen Threads gesehen) ganz viel Fachwissen hier, auch betreffend solcher Fälle. Daher habe ich es mal hier probiert. Es hätte ja sein können, dass z.B. die DB zwar der Fall bearbeitet aber die SNCF dann für einen Teil der Überweisung zuständig ist o.ä. Dann hätte mir hier jemand vielleicht geschrieben: Das ist ganz normal, da sich die Bearbeitungszeiten addieren und hier auf eine zweite Gutschrift gewartet wird. o.ä.

-> Na gut, ich kontaktiere das Fahrgastrecht ServiceCenter.

archiboswiss
archiboswiss

archiboswiss

Ebene
0
55 / 100
Punkte

Fall geschlossen. Die Erklärung war am Ende:
Die Dame vom Fahrgastrechte Center hat wie immer nett und kompetent geantwortet (trotzdem ärgert es mich, dass ich für den Fehler der Bahn noch extra Telefongebühr bezahlen muss).
Sie hatten mein Ticket FÄLSCHLICHERWEISE als Hin- und Rückfahrt verrechnet (@Jeopitz und @DB: wie von euch vermutet). Ich erhalte also nochmals eine zweite Gutschrift.
Mein Brief wurde anscheinend verschickt aber ist nie angekommen. Wessen Fehler das ist, konnte nicht eruiert werden. Naja, ausser, dass ich also Kunde mich mal wieder nicht auf die Bahn verlassen konnte (sic!), alles gut. Danke für eure Hilfe!