Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

IC statt ICE - Dauer, Kostenrückerstattung, Sitzplatzreservierung ?

Für den kommenden Freitag habe ich ein Ticket für den ICE Hamburg Hbf - Stuttgart Hbf um 05:00 Uhr. Nun fällt der ICE aus und es wird stattdessen ein IC eingesetzt:
1) Liege ich richtig damit, dass der IC langsamer fahren wird und ich somit meinen Anschlusszug in Stuttgart (Umsteigzeit 19 Min.) nicht erreichen werde?
2) Bleibt meine Sitzplatzreservierung bestehen?
3) Ich habe durch das gebuchte Ticket für den ICE einen höheren Kaufpreis bezahlt. Gibt es hierfür eine Rückerstattung?

627
627

627

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie ein Flexticket gekauft haben, können Sie dieses vor dem 1. Geltungstag kostenfrei stornieren.
SuperSparpreis- und Sparpreistickets können Sie aufgrund der Änderung entweder zur Erstattung einreichen oder am gebuchten Reisetag eine andere Verbindung nutzen.
Ob Sie Ihren Anschlusszug in Stuttgart mit der Ersatz-Verbindung erreichen würden, müssten Sie eigentlich in der Verbindungsauskunft sehen.

„1) Liege ich richtig damit, dass der IC langsamer fahren wird und ich somit meinen Anschlusszug in Stuttgart (Umsteigzeit 19 Min.) nicht erreichen werde?“
-> Jein. Planmäßig fährt der Zug nicht langsamer als der ICE. Somit ist die planmäßige Ankunftszeit in Stuttgart 10:35 Uhr. Praktisch sieht das anders aus. Bei den letzten 10 Fahrten bei den der IC 2791 als Ersatz für den ICE fuhr, kam er mit Verspätungen von 6 bis 37 Minuten in Stuttgart an. Im Durchschnitt hatte er 18 Minuten Verspätung. Allerdings ist auch der ICE 571 nicht gerade pünktlich. In den letzten 30 Tagen ist der Zug 4x überhaupt nicht in Stuttgart angekommen. Nur 8x kam er mit weniger als 6 Minuten Verspätung an.

„2) Bleibt meine Sitzplatzreservierung bestehen?“
-> Nein.

„3) Ich habe durch das gebuchte Ticket für den ICE einen höheren Kaufpreis bezahlt. Gibt es hierfür eine Rückerstattung?“
-> Einen höheren Preis für einen ICE gibt es nur beim Flexpreisticket. Da wird die Preisdifferenz auch erstattet. Bei (Super)Sparpreistickets kostet ein ICE ja nicht mehr als ein IC, da kann auch nichts erstattet werden.

Ansonsten bleibt Ihnen noch die Möglichkeit eine andere Verbindung zu wählen oder von der Fahrt zurückzutreten.

Hallo,

der Ersatzzug ist nicht langsamer wie der ICE, dieser kommt zur geplanten Zeit an. Wenn Sie ein Ticket zum Sparpreis oder Super Sparpreis haben, ist die Zugbindung jedoch aufgehoben und Sie können einen anderen Zug nach Stuttgart nutzen. Die Reservierung kann einmalig kostenfrei online umgebucht werden. Bei einem Sparangebot wird keine Differenz erstattet, da es hier keine gibt. Wie Joeopitz schon geschrieben hat, besteht nur beim Flexpreis eine Differenz und diese könnten Sie sich in dem Fall über den Kundendialog erstatten lassen. Vorausgesetzt Sie fahren dann auch mit dem Ersatzzug (IC 2791). /ni

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ni. Ich hoffe Sie meinen ihre Meldung mit den selben Fahrzeiten hier nicht ernst. Auf dem letzten Stück von Mannheim nach Stuttgart kann - auf der ansonsten mit 250km/h gefahrenen rund 80 km langen Rennstrecke - ein IC einfach nicht mit einem ICE mithalten. Auch mit der Beschleunigung ist auf der Strecke kaum was zu machen. Daher sind unter 5min längere Fahrzeit nicht drin. (Und da ist noch nicht eingerechnet, dass eine Verspätung aus dem Abschnitt Hannover - Göttingen auch erst aufgeholt werden muss.

@EinVielfahrer

DB/ni hat das mit den Fahrzeiten schon ernst genommen. Geplant ist der IC im Kundenfahrplan schon mit den gleichen Zeiten. Tatsächlich hat der ICE eine Fahrplanreserve auf dieser Strecke von 1 Minute. 39 Minuten Fahrplanzeit, 38 Minuten Mindestfahrzeit. Ein lokbespannter IC hat eine Mindestfahrzeit von 43 Minuten. Unter Idealbedingungen käme er mit 4 Minuten Verspätung an. Tatsächlich hat es der IC einmal (am 01.05.19) mit 6 Minuten Verspätung geschafft.

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@joeopitz: es mag vielleicht etwas spitzfindig sein. Aber der Satz "dieser kommt zu geplanten Zeit an" ist schon merkwürdig. Ehrlich(er) wäre die Antwort: "Der IC ist mit den selben Fahrzeiten geplant. Aufgrund der geringeren Höchstgeschwindigkeit sollten Sie aber zumindest mit einer geringen Verspätung rechnen".

Ich fahre de Strecke selbst oft im (Ersatz) IC oder ICE. Das der Ersatz dabei die selben Fahrplandaten hat ist mir klar. Ee übernimmt ja auch die Trassen. An den Bahnhöfen in Stuttgart oder Mannheim hat man sich aber nacheinem Empfinden eine ehrlichere Kommunikation angewöhnt und weist gerne schon vorab auf die Verspätung hin und bittet dann einen Zug eher zu nehmen.

Hallo,

ob eine evtl. Verspätung während der Fahrt entsteht, kann ich vorab nicht sagen, da ich nicht in die Zukunft blicken kann. Deshalb kann ich nur nach den Fahrplan gehen und dort ist der IC mit der gleichen Fahrzeit geplant wie der ursprünglich geplante ICE. /ni