Frage beantwortet

Stornierung nach Kreditkartenablauf

Stornierung nach Ablauf der Kreditkarte - neue Daten eingegeben - aber nur Hinweis auf Telefonnummer - dort angerufen und mitgeteilt bekommen die Daten sind ok - Stornierung per Mail an fahrkartenservice@bahn.de - Eingang wurde automatisch bestätigt - aber nach zwei Wochen kein Storno - auch bei Reklamation wurde nur der Eingang bestätigt - die Telefonnummer 0180 99... auf der Webseite ist nicht erreichbar
die Fahrt wäre am 25. was tun?

ManfredSchuh
ManfredSchuh

ManfredSchuh

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo. Sobald Sie eine E-Mail versendet und eine Eingangsbestätigung erhalten haben, wird das Datum vom Erstkontakt verwendet, wenn Sie eine Fahrkarte fristgerecht stornieren möchten. Haben Sie bitte etwas Geduld, bis sich der Onlineservice bei Ihnen zurückmeldet. /ch

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vielleicht sollten Sie das Problem in klaren vollständigen Sätzen beschreiben, damit es für einen Außenstehenden nachvollziehbar wird.

Was haben Sie storniert?
Was hat eine Kreditkarte damit zu tun?
Welche neue Daten haben Sie wo eingegeben?
Wer hat Sie auf welche Telefonnummer hingewiesen?
Was hat denn nicht funktioniert?

Ansonsten noch der Hinweis, das die Bearbeitungszeit von Mails durchaus auch 4-6 Wochen, teilweise auch länger dauern kann.

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"die Fahrt wäre am 25. was tun?"

Wenn Sie am 25. mit dem Zug fahren wollen, ist es ratsam, vorher dafür ein Ticket zu kaufen. Das geht online oder am Telefon oder am Automaten oder im Reisezentrum. Oder Sie fragen einen Freund, ob er für Sie ein Ticket bucht ("ich selber reise nicht mit" anklicken!) und es Ihnen dann zukommen lässt.

Können Sie den Sachverhalt bitte etwas genauer schildern? Ihr Tticket wurde storniert aufgrund einer abgelaufenen Kreditkarte? Normalerweise werden Fahrkarten nicht automatisch storniert, wenn es Probleme mit der Bezahlung gibt. Es wird dann ein Klärungssschreiben verschickt. /ki

ManfredSchuh
ManfredSchuh

ManfredSchuh

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich habe im Februar eine Fahrkarte für den 25. Mai per Kredikarte gekauft. Die Bezahlung erfolgte mit Kredikarte die bis April 2019 gültig war. Da ich die Fahrt aus privaten Gründen nicht antreten kann, wollte ich sie Anfang des Monats stornieren. Da die Kredikarteninformation habe ich geändert - gültig bis 2023.
Beim Versuch das Ticket zu stornieren erhielt ich die Meldung das die Kreditkarteninformation nicht mehr gültig sind und eine Telefonnummer um die Kreditkarte zu prüfen.
Bei meinem Anruf erhielt ich die Auskunft die Kredikarteninformation wäre in Ordnung. Der Storno muß aber per mail an fahrkartenservice@bahn.de erfolgen. Ich erheilt eine automatischje Bestätigung über den Eingang der Mail. Seitdem ist nichts passiert. Eine Nachfrage ergab wiederum nur eine automatische Mail. Bei einer anderen telefonische Anfrage bzgl. der BahnCard wurde mir gesagt, die Anfrage würde Dauern, aber nicht 2 Wochen.
Die Stornierung ist kostenfre nur vor dem geplanten Termin möglich. Die Frage ist ob ich etwas tun kann -oder hoffen muss einen entsprechden Esatz irgendwann zu kriegen.

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Bearbeitungszeit von E-Mails beträgt 4-8 Wochen...
Weitere E-Mails beschleunigen den Vorgang nicht.

Hallo. Sobald Sie eine E-Mail versendet und eine Eingangsbestätigung erhalten haben, wird das Datum vom Erstkontakt verwendet, wenn Sie eine Fahrkarte fristgerecht stornieren möchten. Haben Sie bitte etwas Geduld, bis sich der Onlineservice bei Ihnen zurückmeldet. /ch