Diese Frage wartet auf Beantwortung

Neuland Online in der Vorteilswelt, Mitfahrer-Gutschein Ticket nur gültig wenn ausgedruckt?

Es geht immer noch ein bischen kafkaesker bei der Bahn:

Ich habe heute meine Freundin beeindrucken wollen, sie mit einem Mitfahrergutschein aus "Meine Vorteilswelt" mitzunehmen. Ich habe alles online über den Link gebucht, nicht ahnend, dass das Online-Ticket nicht in der App angezeigt wird, sondern nur der Fahrplan (da wurden mir dann vom NBE-Schaffner 120Euro angedroht). Und dann der "Hinweis Als Fahrkarte ist nur der Ausdruck des Online-Tickets gütlig. Diesen bitte bei der Kontrolle vorweisen." Dann kann man O.K. drücken. Auf dem Pdf, das ich dann in Wittenberge, als es wieder stabiles Netz gab, dem Schaffner vorzeitgen konnte, stand nichts von nur ausgedruckt gültig. Auch in der sog. "Meine Vorteilswelt" war kein fett aufgedruckter Hinweis zu finden, dass dieser Vorteil nur online gebucht werden kann, aber nicht genutzt werden kann, wenn man nicht einen Drucker oder ein Reisezentrum in der Nähe hat. Alles in allem sehr, sehr ärgerlich und unglaublich. Da will man Menschen zum wandelnden Ticketautomaten machen, und dann sowas. Wann wird diese Praxis abgestellt und leiten Sie diesen Hinweis an den zuständigen Programmierer weiter? Und schön wäre auch, wenn die Fahrkarten nicht nur auf adobe-acrobat reader sondern auch z.B. auf der App "Pdf Viewer Plus", dann muss man nicht noch eine zusätzliche App runterladen, um alles anzeigen zu können. Vielen Dank.

MitPalmölfahrenNeinDanke
MitPalmölfahrenNeinDanke

MitPalmölfahrenNeinDanke

Ebene
0
36 / 100
Punkte

Antworten

Ja, das ist schon lange bekannt, aber offenbar hat niemand mal Lust, die BC Mitfahrer-Freifahrt auch als Handy-Ticket zum Laden in den DB Navigator freizugeben.

Allerdings hat sich der Fahrgast vor Fahrtantritt selbstständig zu vergewissern, dass ein gültiges und geladenes Ticket vorliegt. Ist das nicht der Fall, hätte erstmal eine FN in Höhe von den besagten 120 Euro ausgestellt werden können (wird dann später gegen 7 Euro Gebühr fallengelassen).

Die Fahrkarte muss nicht zwingend ausgedruckt werden. Der Hinweis stammt noch aus der Steinzeit, als Online-Tickets offiziell nur ausgedruckt gültig waren. Es reicht, die Original-PDF auf Smartphone, Tablet oder Laptop zu laden. Ich wage mal zu behaupten, dass die PDF auf jedem modernen Smartphone, auf dem der Navigator auch läuft, geöffnet werden kann.

Hallo,

ein Online-Ticket kann innerhalb Deutschlands in den Zügen der DB auf einem mobilen Endgerät vorgezeigt werden. Dies gilt jedoch nur für die Züge der DB. Denn nicht alle Eisenbahnunternehmen erkennen das Ticket an, wenn es nicht ausgedruckt vorliegt. So wie in Ihrem Fall die Nordbahn Eisenbahngesellschaft mbh & Co. KG. Haben Sie eine Fahrpreisnacherhebung erhalten? /ni