Frage beantwortet

Getränk aus DB Lounge in eigenen Behälter umfüllen

Ich war heute in Hannover in der DB Lounge. Ich habe dort mit einer neuen DB Tasse einen Kaffee am Automat geholt und diesen dann in einen privaten Becher umgefüllt. Daraufhin wurde ich ziemlich unfreundlich von einem DB Mitarbeiter angesprochen, ich dürfe keinen Kaffee aus der Lounge mitnehmen. Ich habe daraufhin in die Nutzungsbedingungen geschaut. Hier steht, dass Getränke aus hygischen Gründen nicht in eigene Behälter abgefüllt werden dürfen. Das habe ich auch nicht gemacht, sondern eine frische DB Tasse verwendet. Von einem Umfüllen und Mitnehmen ist hier keine Rede. Was sollte auch dagegen sprechen, wenn die eigene Tasse überhaupt nicht mit dem Automat in Berührung kommt. Wie kommt der Mitarbeiter dazu einen Bahncard 100 Kunden wegen ein bischen Kaffee anzugehen?

FET11
FET11

FET11

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Mich hat dieselbe DB-Mitarbeiterin runterlaufen lassen, weil ich in der DB Lounge ******* habe. Ich verstehe diese Reaktion der Mitarbeiterin nicht. Ich habe nichts in den Nutzungsbedingungen gefunden, dass das nicht erlaubt sei. Vuielleich sollten wir beide gegen diese Mitaarbeiterin Beschwerde einreichen, oder?

[Editiert durch Redaktion, 14. Mai 2019, 15.41 Uhr]

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (7)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Naja, das gehört sich halt nicht, die Getränke sind für die Lounge und nicht zur Mitnahme gedacht, auch wenn das nicht in den Bedingungen steht. Über die Reaktion der Mitarbeiter und ob ein freundlicher Hinweis nicht angebrachter ist, kann man sich aber streiten.

Wenn man sich in der Lounge wie ein normaler Gast benimmt, wird man auch nicht angemacht. Wer einen Kaffee trinken möchte, der nimmt sich eine Tasse Kaffee und trinkt die genüsslich aus. Wie kommt ein popeliger BahnCard 100 Kunde dazu zu glauben, dass man sich nicht ordentlich zu benehmen hat? Das man sich keinen gratis angebotenen Kaffee irgendwohin abfüllt, dazu sollte es nicht der Nutzungsbedingungen bedürfen. Etwas Anstand sollte reichen um soetwas zu wissen.

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn man sich nicht mal mehr einen Kaffee leisten kann, sollte man auch die BC 100 überdenken. Wirklich peinlich das Sie so etwas auch noch hier hinterfragen.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Auf die Idee Getränke mitzunehmen und dann noch den großen Macker zu spielen, käm' ich überhaupt nicht, ziemlich dreist und frech

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich meine, dass in der Lounge bei mir im Ort sogar ein Schild hängt, dass man Getränke nicht umfüllen und mitnehmen darf.

Wobei mein erster Gedanke war: "Warum muss man für diese Selbstverständlichkeit ein Schild aufhängen?".
Der Zweite Gedanke war dann aber "Wenn es nötig ist, dafür ein Schild aufzuhängen, muss es genug Leute geben, für die das nicht selbstverständlich ist."

By the way: Es gibt auch einen ganz banalen zusätzlichen Grund für das Verbot. Lounges befinden sich ja typischerweise an großen Bahnhöfen, wo es genug Verkaufsstellen für Kaffee zum Mitnehmen* gegen Geld gibt. Die zahlen eine ganz schön happige Miete an den Eigentümer des Bahnhofs (also an die DB) dafür, dass sie dort Kaffee (und Brötchen usw.) verkaufen dürfen. Dafür können Sie vom Vermieter (also der DB) erwarten, dass der das Geschäft mit Kaffee zum Mitnehmen* nicht kaputt macht.
Stellen Sie sich vor, Sie müssten Ihren Lebensunterhalt mit Kaffeeverkauf am Bahnhof verdienen. Und nebenan bietet dann die Lounge plötzlich Gratis-Kaffee zum Mitnehmen an ...

(* Angeblich soll dieser Kaffee zum Mitnehmen ja neuerdings immer aus Togo kommen. Kann ich gar nicht glauben.)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@FET11
Sie sollten sich unbedingt beim Kundendialog, oder besser noch: beim Bahnvorstand persönlich, beschweren!!
Das ist schon dreist von den MitarbeiterInnen der Lounge, dass die Schnorrer wie Sie in den Senkel stellen...

Wenn ich die Nutzungsbestimmungen der DB Lounge durchlese, steht in demselben Abschnitt, welchen Sie zitieren, dass die Getränke an der Servicestation zum Verzehr in der DB Lounge gedacht sind. Darauf sollte man Sie natürlich in einem angemessenen Ton hinweisen, wenn Ihnen das nicht bewusst ist. /ti

Mich hat dieselbe DB-Mitarbeiterin runterlaufen lassen, weil ich in der DB Lounge ******* habe. Ich verstehe diese Reaktion der Mitarbeiterin nicht. Ich habe nichts in den Nutzungsbedingungen gefunden, dass das nicht erlaubt sei. Vuielleich sollten wir beide gegen diese Mitaarbeiterin Beschwerde einreichen, oder?

[Editiert durch Redaktion, 14. Mai 2019, 15.41 Uhr]

FET11
FET11

FET11

Ebene
0
22 / 100
Punkte

@Irland26: Auch wenn Ihre Antwort etwas provokant erscheint, bedanke ich mich für Ihre Zustimmung. Ich habe den Eindruck, dass die anderen Antworten von gelangweilten und frustrierten Hatz4 Empfängern kommen, die gegen ehrliche und hart arbeitende Bahncard100 Menschen hetzen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wir haben jetzt verstanden, dass Sie sich eine BahnCard 100 'leisten' können. Wahrscheinlich mühsam vom Munde abgespart - sonst müssten Sie in der Lounge wohl kaum so eine peinliche Nummer abziehen. Und Ihr HartzV-Bashing ist unterste Schublade.