Frage beantwortet

Wie bekomme ich bei einer Kartenfehlbuchung die kosten für die fehlgekaufte Fahrkarte zurück?

Ich habe durch den Schaffner auf der Rückreise von Basel nach Münster bemerkt, dass ich für diese Rückreise eine Fahrkarte mit ZUgbindung VOR der angetretenden Hinreise von Münster nach Basel gebucht habe. Habe das falsche Reisedatum nicht bemerkt. Als Beweis mag der Hinweis gelten, dass ich für meine Gattin die Karte richtig gebucht habe. nun mußte ich auf der Rückfahrt ein neues Ticket kaufen, obwohl ich durch die Fehlbuchung die Kosten bereits gezahlt hatte. Der Hinweis des Schaffners beunruhigt mich am meisten auf die Frage nach einer großzügigen Regelung eines Vielfahres: Wir sind angehalten, nicht grpßzügig zu sein. das ist ja schon fast eine Antwort für den Hohlspiegel oder?
Wie kann ich meine doppelten reisekosten für die fehlgebuchte Fahrkarte zurückerstattet bekommen?
freuemich auf Ihre Antwort.
herzliche Grüße aus Münster
******* kurlemann
*******

[Editiert durch Redaktion, 13. Mai 2019, 19.37 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Kurlemann
Kurlemann

Kurlemann

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie sind sich schon darüber klar, dass Ihr Fehler für die doppelte Zahlung verantwortlich ist? Von daher wäre ich etwas vorsichtiger beim Austeilen.

Sie können schreiben an kundendialog@bahn.de und dort um Kulanz bitten. Ein Anspruch darauf besteht nicht, da Sie anscheinend einen Supersparpreis oder einen Sparpreis gebucht hatten. Das kann allerdings ein paar Wochen dauern.

https://www.bahn.de/p/view/angebot/sparpreis/spartickets....