Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrkartenkauf über DB Navigator App nicht mehr möglich - 12.05.2019

Nach dem Upgrade auf Version 19.04.p05.01 ist der Fahrkartenkauf über die App nicht mehr möglich. Der Buchungsvorgang bleibt in einer Schleife "Prüfen und Buchen" - "Jetzt kaufen" hängen.

Massiv ärgerlich, weil man ohne Vorankündigung feststellen muss, das der Fahrkartenkauf nicht mehr funktioniert, wenn man ihn dringend braucht.

Und nicht das erste Mal, dass so etwas passiert. Vor einem halten Jahr etwa ging der Ticketkauf nicht wegen einem Zertifikatsfehler. Jetzt schon wieder - kein Kauf möglich.

Zuverlässigkeit: 0 von 5 Punkten - entspricht in etwa der Pünktlichkeit der Bahn

NavNu

NavNu
NavNu

NavNu

Ebene
1
150 / 750
Punkte

Antworten

Simoneg71
Simoneg71

Simoneg71

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Habe genau das gleiche Problem. Gibt es eine Lösung? Habe ein Samsung Galaxy Mini mit Android 4.4.2. Liegt es daran? Werden nur noch neuere Android Versionen unterstützt? Wäre echt ärgerlich.

NavNu
NavNu

NavNu

Ebene
1
150 / 750
Punkte

Ich nutze auch noch Android 4.4.2.
Denkbar, dass das wieder die Ursache ist. Wäre dann das 3. Mal bei mir

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Für welchen Reisetag und welche Zugverbindung möchten Sie ein Ticket über die App DB Navigator buchen? /ch

NavNu
NavNu

NavNu

Ebene
1
150 / 750
Punkte

@ /ch, ist die Frage wirklich ernst gemeint? Hängt der Fehler vielleicht mit dem Reisetag und der Zugverbindung zusammen? Ich möchte am 15. 16.17. 20. 21. 22. 23. und 24.05. fahren. Zugverbindung kann ich noch nicht sagen. Können Sie die App für diese Tage freischalten?

EhNdB
EhNdB

EhNdB

Ebene
0
64 / 100
Punkte

„Schön“, dass es anderen genauso geht - ich habe dasselbe Problem unter Android 4.4.2 (vgl. meine Anfrage vom 10.5.). Außer Standardantworten und Verweis auf das Kontaktformular (worauf man wieder dieselben Standardantworten bekommt...) leider Fehlanzeige.
Da alte Tickets desselben Typs nach wie vor (auch nachträglich) per Auftragsnummer in der App ladbar sind, neue (als Onlineticket gekaufte) jedoch nicht (Fehlermeldung „Der Auftrag kann nicht in DB Navigator geladen werden, da eine Anzeige nicht möglich ist“) muss es an der Ticketdarstellung liegen, die sich „irgendwie für Android 4.2.2 nachteilig“ verändert hat...

EhNdB
EhNdB

EhNdB

Ebene
0
64 / 100
Punkte

An der App-Version 19.04.p05.01 kann es nicht liegen, da bei mir der letzte fehlerfreie Vorgang am 6.5. (bereits mit dieser App-Version) stattfand. Seit 8.5. Fehler.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Die Frage mit der Zugverbindung zielte schon in die Richtung ab, dass wir wissen können, welche Art von Ticket Sie buchen wollen, z. B. Verbundticket oder Fernverkehrsticket. /ti

NavNu
NavNu

NavNu

Ebene
1
150 / 750
Punkte

kein Verbundticket. Diesmal Nahverkehr, kann aber auch Fernverkehr sein. Ich nutze die App intensiv, oft mehrmals pro Woche. Umso ärgerlicher ist es, dass sie - wieder mal - nicht funktioniert

KKDB
KKDB

KKDB

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Schließe mich den Vorrednern an. Ebenfalls Android 4.4.2 auf einem S4 Mini. Seit Freitag für Züge im Fernverkehr keine Buchung mehr möglich (beim letzten Schritt ). Tickets über die Website buchen und anschließend in die App laden funktioniert aber.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Ich habe die Hinweise zur Prüfung aufgenommen. /ki

dertaeglichebahnsinn
dertaeglichebahnsinn

dertaeglichebahnsinn

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich habe genau das gleiche Problem....seit gestern kann ich weder mit der bisherigen noch mit der aktualisierten app auf meinem Galaxy S 3 mini (Andr. 4.4.2) Tickets kaufen (hier Verbundtickets Berlin-Brandenburg)....Bestellvorgang bleibt in Schleife beim Bezahlvorgang hängen

pendler85
pendler85

pendler85

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Bei mir genau dasselbe Problem - ich habe ein Samsung S4mini mit Android 4.4.2. Musste heute deswegen Aufpreis beim Fahrkartenkauf im Zug zahlen, und das als Kunde, der täglich fährt. Sehr ärgerlich!

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beim nächsten Mal im Reisezentrum oder am Automaten buchen. Dann fällt kein Bordzuschlag an.

Ich schließe mich der Problembeschreibung an. Es betrifft Buchungen im Fernverkehr und in Verkehrsverbünden. Gleiche Ausstattung wie bei den anderen Kunden hier (Android 4.4.2). Bitte dieses Mal schneller beheben als vor einem Jahr beim Zertifizierungsfehler!

EhNdB
EhNdB

EhNdB

Ebene
0
64 / 100
Punkte

Das selbe Problem tritt unter Android 4.4.4 auf.
Und von der Bahn erhält man stets den Hinweis „Mindestanforderung Android 4.4“ !?

tieka
tieka

tieka

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Gleiches Problem hier, sehr sehr ärgerlich. Ich nutze auch Android 4.4.2 (Samsung S4 mini). Gibt es vielleicht wieder eine Lösung wie beim letzten Mal mit dem Sicherheitszertifikat?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

tieka, an welcher Stelle kommen Sie in der App DB Navigator nicht weiter und wie lautet die Fehlermeldung im Detail? Ansonsten buchen Sie Ihre Fahrt auf bahn.de. /ch

WennnichtRaddannBahn
WennnichtRaddannBahn

WennnichtRaddannBahn

Ebene
1
105 / 750
Punkte
Gundi63
Gundi63

Gundi63

Ebene
0
47 / 100
Punkte

Ich habe seit letzten Freitag (10.Mai) dasselbe Problem. Die letzte Frage von DB verstehe ich nicht, das Problem wurde doch genau beschrieben, es gibt keine Fehlermeldung, es geht lediglich im letzten Schritt nicht weiter, sondern das Fenster Prüfen und Buchen erscheint, wenn man auf 'jetzt kaufen' klickt, immer wieder.
Im Fernverkehr zahlt man den Aufpreis, was schon sehr ärgerlich ist, ist der erste Zug ein Nahverkehrszug, kann man auf die ganze Fahrt verzichten oder man wird ungewollt zur Schwarzfahrerin.
Besten Dank auch DB/ch für den Super-Tipp, die Fahrkarte auf Bahn.de zu kaufen. Eine App, die so unzuverlässig, dass sie so häufig und auch - wie letztes Jahr - über Monate nicht funktioniert, sollte die Bahn vlt wirklich wieder abschaffen.

KKDB
KKDB

KKDB

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Update: jetzt wird nicht einmal mehr die Prüfziffer bei Kreditkartenzahlung abgefragt, sondern man kommt gleich in die Endlosschleife "Buchung bestätigen ".

Vielfahrerin20J
Vielfahrerin20J

Vielfahrerin20J

Ebene
1
200 / 750
Punkte

(Android 4.4.2) Navigator Version 19.04.p05.01, bahnseitig zuletzt aktualisiert 11.4.2019)
Ich habe seit ca 9. Mai 2019 dasselbe Problem, seitdem an 5 Tagen auf 5 Strecken vergeblich Tickets kaufen wollen, trotz Navigator-Neu-Installation.
Ohne dass ich eine Änderung auf meinem Smartphone vorgenommen hätte, funktionierte von einem zum anderen Tag und ohne Ankündigung der Ticketkauf nicht mehr - man hängt in der "Jetzt prüfen-Schleife" fest.
Navigator De- und Neuinstallation habe ich selbstverständlich danach sofort vorgenommen, ohne Veränderung des Problems.
Ich gehe davon aus, dass es sich auch hier wieder um einen Fehler der IT-Abteilung aufgrund von durch diese vorgenommene Änderungen handelt. Ich jedenfalls hatte keinerlei Änderungen an meinem Smartphone über Nacht vorgenommen.
Ich bitte Sie sehr darum, die Schilderung dieses von vielen Kunden vorgetragenen Problems DIREKT an die LEITUNG der IT-Abteilung weiterzuleiten und nicht selbst die Zeit und Gedanken der Community-Nutzer zu beschäftigen, indem Sie diese um nutzlose Downloads des DB-Navigators bitten, solang der unverändert bleibt. Das kostet unsere Zeit statt die der IT-Abteilung. Wir sind nicht die Usability-Tester der Bahn.
Ich danke Ihnen, wenn Sie das Problem nach oben weiter leiten, damit es dort gelöst wird und die Bahn mehr Tickets verkaufen kann. Das hat bei einem ähnlich ärgerlichen monatelang diskutierten Problem (ich spreche von jenem, das NavNu bereits ansprach) auch über Nacht geholfen.
Mit freundlichen Grüßen!

tieka
tieka

tieka

Ebene
0
22 / 100
Punkte

@ /ch keine Fehlermeldung, wie bei den anderen auch. Das Problem wurde ausreichend beschrieben. Der Hinweis über bahn.de zu buchen ist in der Tat wenig hilfreich. Ich reise viel und nutze die app viel und nach diesem Update schon wieder ein Problem, das ist frustrierend. Gibt es eine Lösung?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Der beschriebene Sachverhalt befindet sich in der Analyse. Eine Lösung gibt es zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht. /ki

Noppes1939
Noppes1939

Noppes1939

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Jetzt auch bei mir! Android 4.4.2. Versuch Niedersachsen-Ticket zu buchen. Mit Kauf akzeptiere ich ...,dann Klick auf "Jetzt kaufen" und hier passiert nichts!

TWE1
TWE1

TWE1

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ich habe das gleiche Problem. Seit Donnerstag versuche ich Fahrkarten zu kaufen. Erst am heutigen Sonntag hatte ich wieder einen PC zur Verfügung. Jetzt sind die Karten teuerer, die Sitzplätze weniger und nach einer gewissen Anzahl von Buchungen muss ich die Zahlungsweise ändern; wer keine Kreditkarte hat oder Online-Banking betreibt ist dann aufgeschmissen. Selbstverständlich steigen von Tag zu Tag die Preise. Die Mehrkosten dürften sich jetzt schon stark aufsummieren.
Drei E-Mails habe ich geschrieben, einen Anruf mit Weiterleitung von Person zu Person hinter mir - und das Ergebnis? Wir können Ihnen leider nicht helfen, nehmen aber Ihre Kritikpunkte auf.

Nachdem mehrere User dem DB-Team von diesem Problem berichteten, schrieb es hier vor sechs Tagen:
"Der beschriebene Sachverhalt befindet sich in der Analyse. Eine Lösung gibt es zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht."
Eine Lösung wurde offenbar auch bis zum heutigen Tage nicht gefunden. Unverständlich.

@TWE1:

"Seit Donnerstag versuche ich Fahrkarten zu kaufen. Erst am heutigen Sonntag hatte ich wieder einen PC zur Verfügung. Jetzt sind die Karten teuerer,"

Man muss doch auf dem Smartphone nicht zwingend über die App buchen...?!

"Drei E-Mails habe ich geschrieben,"

Die Bearbeitungszeit von E-Mails beträgt 4-8 Wochen. Mehrfach schreiben bringt keinen Vorteil.

"Eine Lösung wurde offenbar auch bis zum heutigen Tage nicht gefunden. Unverständlich."

Nee, wir Bahnkunden verstehen bloss die Komplexität bei der Bahn nicht. Siehe hierzu die letzte Antwort von DB/ch: https://community.bahn.de/questions/1979615-fahrradmitnah...

TWE1
TWE1

TWE1

Ebene
0
21 / 100
Punkte

@zeka
Herzlichen Dank für die Antwort!
Dann kann ich die DB App ja löschen, wenn ich nicht über die App buchen muss!

Wenn die Bearbeitungszeit vier bis acht Wochen beträgt, dann ziehen Sie daraus die Schlussfolgerung, dass die Kunden doch bitte das Verfassen von E-Mails einstellen sollen?

Wenn ein Konzern wie die DB AG innerhalb von - mindestens - sechs Tagen ein Problem nicht lösen kann, das vorher nicht aufgetreten ist, dann bitten Sie die Kunden, unter Hinweis auf "die Komplexität der Bahn", um Verständnis?
Herzliche willkommen im 21. Jahrhundert. Vielleicht sollte ich auch innerhalb Deutschlands lieber wieder fliegen. Dort scheint ja wesentlich weniger „Komplexität“ - wohlgemerkt: beim Buchen! - zu herrschen...
...oder einfach mehr Wettbewerb.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das, was die sogenannten 'Experten' der IT-Fachabteilung den Kunden seit Monaten zumuten, spottet jeder Beschreibung. Kann sich die DB nur leisten, weil sie im Fernverkehr das Monopol besitzt.

Für alle, die trotzdem mobil online buchen wollen: probieren Sie, ob dies mit der Desktop-Version von http://www.bahn.de möglich ist.

@zeka ist übrigens auch 'nur' Bahnkundin und hat einfach eine Zusammenfassung der Handlungsmöglichkeiten geliefert.

@TWE1:

"dann bitten Sie die Kunden, unter Hinweis auf "die Komplexität der Bahn", um Verständnis?"

Wie Benutzerin schon schrieb, bin ich auch nur (leidgeprüfte) Bahnkundin. Wahrscheinlich kam die Ironie in meinem vorletzten Satz nicht eindeutig(er) hervor...

Vielfahrerin20J
Vielfahrerin20J

Vielfahrerin20J

Ebene
1
200 / 750
Punkte

Sehr geehrte Damen und Herren von der Bahn,
dieses thema wird auch in anderen ähnlich lautenden Foren diskutiert. Unter anderem z.B. hier https://community.bahn.de/questions/1977863-bahn-app-bric...
Es handelt sich also um ein großes, Problem, das durch die Bahn-IT verschuldet wurde.
Es wird jetzt nach so vielen vergangenen tagen ohne Reaktion und ohne Information, an denen so viele bahnkunden ihre Tickets nicht kaufen können, absolut offensichtlich, dass das Problem nicht bearbeitet wird.

Da es sich hier um Mängel in der IT-Abteilung handelt, die eine generelle Lössung erfordern, wie der Konzern seinen Vertrieb reibungslos von Schalterverköufen auf das Vertriebswerkzeug "eigene Geräte der Kunden" umstellen kann wend ich mich mit der Thematik jetzt an den Vorstand der Bahn.

Andere Online-Shops schaffen es auch, auf diversen Betreibssystemen und handys, auch älteren modellen, ihre Produkte zum Verkauf anzubieten: Banken, Shops, ebay, Amazon, etc.
NIEMAND verhindert in regelmäßigen Abständen, dass Kunden per Handy dauerhaft nichts kaufen können.
NIEMAND, außer der Bahn.
Das Problem mit unterschiedlichen Betriebssystemen und Versionen hat jeder Shop udn es wird sich in zukunft verschärfen.

Hier bedarf es einer Strukturändern auf Leitungsebene, wenn die IT-Abteilung den Vertrieb aktiv behindert.
Davon sollte der Vorstand Kenntnis erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Isabel Zorn