Frage beantwortet

Wie buche ich eine Sparpreisreise für zwei Pers. bei der ein Mitreisender unterwegs zusteigen soll?

Wie stelle ich sicher dass mein Mitreisender einen platz neben mir erhält?
Sollte mein Zug zum Treffpunkt verspätet sein, können wir dann trotzdem zusammen reisen? Die Zugwahl ist bei Sparpreisen ja eingeschränkt.

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

„Muss ich für meinen Mitreisenden die Fahrt schon ab meinem Startpunkt mitbuchen? (Das wäre vermutlich teurer)“
-> Das wäre eine Option. Ob eine Fahrkarte von Ihrem Startort teurer ist als vom Zusteigebahnhofs Ihres Begleiters ist nicht gesagt. Sparpreise hängen ja nicht von der Entfernung ab, sondern von der Auslastung der Züge. Prüfen Sie das einfach.

Eine andere Option wäre Ihre Fahrt so zu buchen, dass ein längerer Zwischenstopp am Zustiegsbahnhof eingeplant wird. Wenn Sie z.B. eine Stunde zusätzlichen Aufenthalt einplanen, ist es auch bei einer Verspätung wahrscheinlich, das Sie den Zug erreichen. Evtl. können Sie die Zeit gemeinsam verbringen. Alternativ könnte man eine frühere Verbindung bis zum planmäßigen Umsteigebahnhof wählen, was die Wahrscheinlichkeit den Anschlusszug bei Verspätung zu erreichen ebenfalls erhöht.

Längere Aufenthalte können bei der Planung auf bahn.de über „Zwischenstopps“ eingegeben werden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

"Sollte mein Zug zum Treffpunkt verspätet sein, können wir dann trotzdem zusammen reisen? Die Zugwahl ist bei Sparpreisen ja eingeschränkt."

Kommt darauf an.
Wenn es eine Direktverbindung ist und sie vor dem Treffpunkt nicht umsteigen gibt es keine Probleme auch wenn sie verspätet sind.
Wenn sie aber vorher noch umsteigen müssen und ihren Zug durch eine Verspätung verpassen wird nur bei ihnen die Zugbindung aufgehoben und nicht bei ihrem Mitreisenden.

@betasaur: Danke für die Beantwortung des ersten Teils meiner Frage.
@Heinz1: Ja, ich müsste vorher noch umsteigen. => Was muss ich tun, wenn ich vermeiden will dass wir den gemeinsamen Streckenabschnitt in aufeinanderfolgenden Zügen fahren müssen? Es wäre schade wenn wir unsere Mehrstündige Zugfahrt nicht gemeinsam verbringen könnten. Muss ich für meinen Mitreisenden die Fahrt schon ab meinem Startpunkt mitbuchen? (Das wäre vermutlich teurer)

PS: Ich fahre mit BahnCard25, mein Freund ohne BahnCard. ... Falls das eine Rolle spielt.

Sie könnten auch die gesamte Strecke für 2 Personen buchen und der zweite Mitreisende steigt unterwegs zu. Dann kann der zweite Mitreisende natürlich nur fahren, wenn Sie samt Ticket dabei sind.
In dem Fall empfiehlt es sich, die Reservierungen in zwei getrennten Buchungen nachträglich durchzuführen, dann jeweils für die Strecken, die tatsächlich gefahren werden und über die grafische Auswahl sicherzustellen,d ass die Plätze nebeneinander sind.

„Muss ich für meinen Mitreisenden die Fahrt schon ab meinem Startpunkt mitbuchen? (Das wäre vermutlich teurer)“
-> Das wäre eine Option. Ob eine Fahrkarte von Ihrem Startort teurer ist als vom Zusteigebahnhofs Ihres Begleiters ist nicht gesagt. Sparpreise hängen ja nicht von der Entfernung ab, sondern von der Auslastung der Züge. Prüfen Sie das einfach.

Eine andere Option wäre Ihre Fahrt so zu buchen, dass ein längerer Zwischenstopp am Zustiegsbahnhof eingeplant wird. Wenn Sie z.B. eine Stunde zusätzlichen Aufenthalt einplanen, ist es auch bei einer Verspätung wahrscheinlich, das Sie den Zug erreichen. Evtl. können Sie die Zeit gemeinsam verbringen. Alternativ könnte man eine frühere Verbindung bis zum planmäßigen Umsteigebahnhof wählen, was die Wahrscheinlichkeit den Anschlusszug bei Verspätung zu erreichen ebenfalls erhöht.

Längere Aufenthalte können bei der Planung auf bahn.de über „Zwischenstopps“ eingegeben werden.