Frage beantwortet

Was passiert bei einer Verspätung mit der Zugbindung?

Ich fahre am Montag von Rostock nach Aachen und habe dort einen Umstieg in Düsseldorf vom IC in einen RE. Die Gleise scheinen laut Fahrplan weit auseinander zu liegen. Was passiert, wenn der Zug sich verspätet, der Zug aber vor der Abfahrt des Anschlusszuges ankommt, ich aber aufgrund mangelnder Ortskenntnisse am Bahnhof wegen der kürzeren Umsteigezeit meinen Zug verpasse? Gibt es dort eine gewisse Zeit, die von der deutschen Bahn zum umsteigen eingeplant wird, damit man auch den Anschluss schafft? Die gleiche Frage gilt auch für meinen Rückweg am darauf folgenden Monat, wo ich einmal in Duisburg von der RB in den IC und in Hamburg vom IC in den ICE umsteigen muss (auch wenn in Hamburg die Gleise direkt nebeneinander liegen).

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im RE gibt es keine Zugbindung, d.h. sollten Sie wider Erwarten den Anschluss am Montag in Düsseldorf nicht erreichen, können Sie einfach einen Zug (des Regionalverkehrs) später nutzen.
Gleiches gilt dann auch für die Rückfahrt, wo es auch möglich wäre, in Duisburg einfach einen Zug eher zu fahren, wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, da auch für die RB keine Zugbindung gilt. In Hamburg würde es nur schwierig werden, wenn der IC Verspätung hat. Dann wartet der ICE entweder oder wenn nicht, ist die Zugverbindung aufgehoben und Sie können Ihre Reise mit einem anderen IC(E) fortsetzen. Sitzplatzreservierungen können einmal kostenfrei (z.B. im Reisezentrum) umgetauscht werden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Gibt es dort eine gewisse Zeit, die von der deutschen Bahn zum umsteigen eingeplant wird, damit man auch den Anschluss schafft? "
-> Ja. Jeder Bahnhof hat eine definierte Mindestumsteigezeit - die ist aber nicht für alle Bahnhöfe gleich.

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im RE gibt es keine Zugbindung, d.h. sollten Sie wider Erwarten den Anschluss am Montag in Düsseldorf nicht erreichen, können Sie einfach einen Zug (des Regionalverkehrs) später nutzen.
Gleiches gilt dann auch für die Rückfahrt, wo es auch möglich wäre, in Duisburg einfach einen Zug eher zu fahren, wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, da auch für die RB keine Zugbindung gilt. In Hamburg würde es nur schwierig werden, wenn der IC Verspätung hat. Dann wartet der ICE entweder oder wenn nicht, ist die Zugverbindung aufgehoben und Sie können Ihre Reise mit einem anderen IC(E) fortsetzen. Sitzplatzreservierungen können einmal kostenfrei (z.B. im Reisezentrum) umgetauscht werden.