Nach oben

Frage beantwortet

Kann ich mein Sparpreis-Ticket von Freiberg nach Magdeburg bei Zugausfall auch später noch nutzen?

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe ein Sparpreis-Ticket von Freiberg (Sachsen) nach Magdeburg gebucht. Abfahrt Sonntag, 18:50 Uhr. Der erste Zug entfiel. Das hat zur Folge, dass ich heute nicht mehr am Zielort ankommen kann.
Kann ich das Ticket nun auch morgen (Montag) früh nutzen, um noch an meinem Zielort anzukommen oder muss ich das Ticket erstatten lassen und ein neues Ticket buchen?
Außerdem: das neue Ticket kostet fast doppelt so viel wie mein jetziges? Wie sieht es mit der Differenz aus?
Über eine schnelle Hilfe würde ich mich sehr freuen!
Mit freundlichen Grüßen.

JosSch
JosSch

JosSch

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
christoph11
christoph11

christoph11

Ebene
2
843 / 2000
Punkte

Sofern die nächste Verbindung mindestens 60 Minuten nach der ursprünglich gebuchten angekommen wäre, darf das Ticket auch noch morgen genutzt werden (das wäre soweit ich es sehe bei Ihnen so der Fall).
Es handelt sich hierbei mitnichten um Kulanz der DB, sondern um ein Recht aus der Fahrgastrechteverordnung VO 1371/2007 (EG): "Muss vernünftigerweise davon ausgegangen werden, dass bei Ankunft am Zielort gemäß Beförderungsvertrag die Verspätung mehr als 60 Minuten betragen wird, so hat der Fahrgast unverzüglich die Wahl zwischen [...] der Fortsetzung der Fahrt oder der Weiterreise mit geänder-
ter Streckenführung unter vergleichbaren Beförderungsbedingungen bis zum Zielort zu einem späteren Zeitpunkt nach Wahl des Fahrgasts."
Es spricht nichts dagegen, dass dieser Zeitpunkt nach Wahl des Fahrgasts erst am nächsten Kalendertag ist.
Allerdings ist es tatsächlich besser, sich für die Fahrt am nächsten Tag eine Freigabe im Reisezentrum (Stempel) geben zu lassen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo,

um 19:31 Uhr bzw. um 19:50 Uhr hätte es zwei Alternativen gegeben.

https://www.bilder-upload.eu/bild-a58c1f-1557079169.png.html

Sie können Sie ab einer Verspätung von der Fahrt zurücktreten und sich das volle Geld zurückerstatten und für morgen ein neues Ticket lösen.

Ansonsten können Sie sich auch an ein DB Reisezentrum bzw. DB Information wenden, ob Ihnen das Ticket kulanterweise auf morgen gültig geschrieben wird.

christoph11
christoph11

christoph11

Ebene
2
843 / 2000
Punkte

Sofern die nächste Verbindung mindestens 60 Minuten nach der ursprünglich gebuchten angekommen wäre, darf das Ticket auch noch morgen genutzt werden (das wäre soweit ich es sehe bei Ihnen so der Fall).
Es handelt sich hierbei mitnichten um Kulanz der DB, sondern um ein Recht aus der Fahrgastrechteverordnung VO 1371/2007 (EG): "Muss vernünftigerweise davon ausgegangen werden, dass bei Ankunft am Zielort gemäß Beförderungsvertrag die Verspätung mehr als 60 Minuten betragen wird, so hat der Fahrgast unverzüglich die Wahl zwischen [...] der Fortsetzung der Fahrt oder der Weiterreise mit geänder-
ter Streckenführung unter vergleichbaren Beförderungsbedingungen bis zum Zielort zu einem späteren Zeitpunkt nach Wahl des Fahrgasts."
Es spricht nichts dagegen, dass dieser Zeitpunkt nach Wahl des Fahrgasts erst am nächsten Kalendertag ist.
Allerdings ist es tatsächlich besser, sich für die Fahrt am nächsten Tag eine Freigabe im Reisezentrum (Stempel) geben zu lassen.