Frage beantwortet

Wo kann man denn Beschwerden einreichen?

Mein Freund und ich wurden heute von einem Ihrer Mitarbeiter sehr unhöflich behandelt. Als wir in Wien Hauptbahnhof einstiegen, sind wir durch einige Abteile der 2ten Klasse gegangen, um festzustellen dass genau kein Sitzplatz frei war. Als wir dann schon in der ersten Klasse waren haben wir beschlossen uns zwischen den Waggons auf dem Boden hinzusetzen. Wir saßen also dort mir 4 anderen Gästen und als dann nach 15 Minuten der Kontrolleur kam, hat er uns sehr unhöflich alle nach hinten geschickt da er der festen Überzeugung war, dass es noch Sitzplätze gab. Wir gingen also dann alle weiter nach hinten .. nach 3 Abteilen war aber dann kein weiterkommen mehr, da bereits so viele Menschen am Boden saßen oder herumstanden.

Wir sind dann wie Sardellen gequetscht nebeneinander gestanden für weitere 15 Minuten. Als wir ausgestiegen sind haben wir den Herrn dann höflich gefragt - wieso wir dass jetzt eigentlich machen mussten.

Seine Antwort: "Weil unsere Tickets nicht mal für den Boden der Ersten Klasse gut genug wären. Und ob wir lesen könnten oder ob wir zu dumm dafür sind." (Zur Information - wir haben Schüler Jahrestickets)
Als mein Freund dann etwas wütend sagte dass das eine Unverschämtheit sei, und ich ebenfalls meinte dass so eine Behandlung unnötig wäre - kommentierte er dies mit: "Wir sollen erst mal arbeiten bevor wir uns aufregen"
(Information am Rande: Wir arbeiten beide seit Anfang der Maturaklasse neben dem Unterricht als Küchengehilfe bzw. als Kellnerin um uns selbst den Unterhalt zu verdienen.)

Nun meine Frage: Behandelt man etwa so seine Gäste?

Ich hab leider nicht auf den Namen des so freundlichen Herren geachtet, aber ich schreibe Ihnen hier den Zug in dem er so überaus kompetent seine Arbeit verrichtet hat : Es handelte sich hierbei um den ICE-90 nach Hamburg-Altona.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Worauf Sie leider auch nicht geachtet haben ist, das der Sinn der Community „Meine Frage - Deine Antwort“ darin besteht, dass Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden rund um den Personenverkehr der Deutschen Bahn antworten.

Hier antworten Bahnkunden. Wir sind nicht die Bahn, wir haben auch keine Mitarbeiter und wir sind auch nicht die Beschwerdestelle.

Wenn es ein Mitarbeiter der DB war, der Sie Ihrer Meinung nach nicht vernünftig behandelt hat, dann können Sie sich an den DB Kundendialog wenden:
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Wenn es ein ÖBB Mitarbeiter war, dann ist die ÖBB der richtige Ansprechpartner.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (7)

Ja (2)

22%

22% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Worauf Sie leider auch nicht geachtet haben ist, das der Sinn der Community „Meine Frage - Deine Antwort“ darin besteht, dass Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden rund um den Personenverkehr der Deutschen Bahn antworten.

Hier antworten Bahnkunden. Wir sind nicht die Bahn, wir haben auch keine Mitarbeiter und wir sind auch nicht die Beschwerdestelle.

Wenn es ein Mitarbeiter der DB war, der Sie Ihrer Meinung nach nicht vernünftig behandelt hat, dann können Sie sich an den DB Kundendialog wenden:
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Wenn es ein ÖBB Mitarbeiter war, dann ist die ÖBB der richtige Ansprechpartner.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zumindest nach den deutschen Vorschriften darf man mit einem 2.Klasse-Ticket nicht in der 1.Klasse auf dem Boden sitzen, selbst dann nicht, wenn die 2.Klasse überfüllt ist.
Ob das in Österreich anders ist, ist mir nicht bekannt.

Allerdings werden die ICE nach Wien meines Wissens auf österreichischem Boden mit ÖBB-Personal besetzt, so dass man sich dort beschweren müsste.