Diese Frage wartet auf Beantwortung

Falsch ausgestelltes Ticket

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 01.04.2019 buchte ich ein Ticket für meine Tochter. Im letzten Buchungsschritt kam es zu einem Systemfehler. Dies lässt sich durch die Browser/server Logs zweifelsfrei nachweisen. Diese habe ich nun sicherheitshalber runter geladen.

Kurze Zeit später bekam ich trotz der Fehlermeldung eine Buchungsbestätigung, jedoch ohne Fahrschein. Als ich mich im Kundenkonto anmelden wollte, kann es zu weiteren Systemfehlern. Als ich mich mehrere Stunden später dann wieder in mein Konto einloggen konnte, stelle ich fest, dass das Ticket auf mich anstatt auf meine Tochter ausgestellt war. Ich habe es am selben Tag noch reklamiert. Erst telefonisch, dort sagte man mir, ich sollte eine Email an fahrkartenservice@bahn.de schreiben, dort würde man mir helfen. Von denen erfahre ich heute, mehr als einen Monat später, dass ich dass die Stornogebühren selber tragen soll (Ticket war für den 22.04.2019). Sollte es hier nicht zu einer Einigung kommen, werde ich auf jeden Fall Klage einreichen. Gibt es eine höhere Instanz bei der Bahn, bei der ich mich beschweren kann, so das der Weg über das Gericht vermieden werden kann?

Wie gesagt, bin ich mir sicher, dass ich vor Gericht Recht bekomme, da ich meine Aussage über die Server Logs beweisen kann, würde aber gerne den Aufwand, den ein Gerichtsverfahren mit sich bringt vermeiden.

Wimei
Wimei

Wimei

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Gibt es eine höhere Instanz bei der Bahn, bei der ich mich beschweren kann "
-> Nein.
Es gibt aber den Kundendialog.
Der is eigentlich ganz nett, wenn man da sein Problem knapp, präzise freundlich und sachlich vorbringt. Sehr häufig kommt dann eine Antwort im Sinne "Sie haben zwar nicht recht, aber aus Kulanz schicken wir Ihnen einen Gutschein, dessen Wert zufällig genau den Stornokosten entspricht." Rechnen sie aber mit einer mehrwöchigen(!) Bearbeitungszeit.

Hallo. Ich kann Ihnen auch nur empfehlen, hier einmal den Kundendialog zu kontaktieren, wie es kabo schon richtig vorgeschlagen hat. Nutzen Sie für den Kontakt bitte das Kontaktformular. /no

Wimei
Wimei

Wimei

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Da ich Zweifel habe, dass ich mich mit den Ansprechpartnern, die sich hinter dem Kundendialog verbergen sinnvoll über das Thema Sachmängelhaftung unterhalten kann, wird es wohl dann doch auf eine Klage hinauslaufen. Zum Glück habe ich über die sozialen Netzwerke inzwischen ausreichend Personen gefunden, die im besagten Zeitraum auch ein falsches Ticket ausgestellt bekamen und auch an einer Klage interessiert sind.