Diese Frage wartet auf Beantwortung

"Für den reservierungspflichtigen Zug ist leider kein Platz mehr erhältlich." - Kann Buchungssystem optimiert werden?

Basierend auf der Anzahl der Fragen zum Thema "nicht mehr erhältliche Plätze für reservierungspflichtige Züge bei Verbindungen von Bahnpartnern im europäischen Ausland" scheint dieses Problem öfters vorzukommen. Da ich für eine geplante Reise nach Stockholm ein ähnliches Problem mit der Reservierung des SJ X2 hatte, möchte ich gerne eine Frage stellen, die bei den anderen Diskussionen teilweise ebenfalls aufgekommen ist, auf die ich aber noch keine befriedigende Antwort gesehen habe:

Die Tatsache, dass aufgrund begrenzter Kontingente keine Reservierung für die betroffenen Züge möglich ist, ist aus Kundensicht zwar bedauerlich, aber zumindest logisch nachvollziehbar. Was ich jedoch nicht nachvollziehen kann ist die Tatsache, dass diese Information erst ganz zu Schluss des Buchungsvorgangs auftaucht. Abgesehen von einer gewissen Frustration aufgrund der verschwendeten Zeit bei der Verbindungsauswahl und Buchungsbearbeitung empfinde ich die Anzeige von bepreisten Tickets, die schlussendlich doch nicht erhältlich sind, als sehr irreführend.

Wäre es technisch möglich zu verhindern, dass die Preise für Tickets mit nicht mehr erhältlichen Reservierungen überhaupt erst angezeigt werden? Noch besser wäre es natürlich, wenn aufgrund ausreichender Kontingente das Problem grundsätzlich gar nicht erst entstehen würde.

Vielen Dank für die Beantwortung der Frage im Voraus.

Biber123
Biber123

Biber123

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Möglich ist es sicherlich. Da hier aber auch nur andere Bahnkunden antworten, ist ihre Frage hier in diesem Forum an der falschen Stelle.

Guten Abend. Leider ist dies nicht vermeidbar, auch wenn es schön wäre. Die Abfrage vom System erfolgt erst nach Buchungsauftrag und dadurch kommt erst am Ende die Fehlermeldung. Es greifen immer sehr viele User gleichzeitig auf das System zu, da es keine Funktion gibt, die ein Angebot blockt, was auch bei der hohen Anzahl sehr ungünstig wäre, geht es nur über den letzten Schritt.
Jedoch kann ich Ihren Wunsch verstehen und sofern es früher oder später eine andere Lösung gibt, wird man dies auch anders ins System einbauen. /no

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Prinzipiell könnte man es so machen wie die SNCF, die standardmäßig in der Verbindungsübersicht nur tatsächlich buchbare Züge anzeigt.

Aber wie so vieles, was die DB besser machen könnte, wenn sie wollte, will sie offenbar nicht...