Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Antworten

"Bahnreisende können mit dem DB Gepäckservice das folgende Reisegepäck versenden. Pakete oder miteinander verbundene Gepäckstücke werden nicht angenommen und auch nicht transportiert. Bitte versehen sie alle Gepäckstücke mit Adressanhänger.

Haus zu Haus Normalgepäck (Deutschland):
Innerhalb Deutschlands transportieren wir Koffer, Taschen, Rucksäcke und Kinderwagen (zusammengeklappt und verpackt) bis maximal 31,5 kg und einer Größe von 120 x 60 x 60 cm.

Haus zu Haus Sondergepäck (Deutschland):
Innerhalb Deutschlands transportieren wir Sondergepäck (Fahrräder, Ski oder Snowboard, Sportgeräte) bis maximal 31,5 kg und einer Länge von maximal 250 cm. Krankenfahrstühle bis maximal 100 kg (ab 31,5 kg ist der Versand anzumelden - siehe "Kann ich meinen Rollstuhl verschicken?"). Auf die Inseln Spiekeroog und Helgoland ist kein Fahrradversand möglich. Fahrräder werden nur ohne Fahrradzubehör wie Fahrradkörbe oder -taschen transportiert. Bei E-Bikes muss außerdem der Akku ausgebaut werden."

https://www.bahn.de/p/view/service/gepaeck/kuriergepaeck_...

Zu den Kosten siehe hier: https://www.bahn.de/p/view/service/gepaeck/deutschland.sh...

Sie sollten sich das aber gut überlegen, nach den Erfahrungsberichten hier in der Community (Stichwort Hermes)...
https://community.bahn.de/questions/1879288-welche-erfahr...

Hermes informierte am 28. Dezember 2018, sein Produktangebot für Privatkunden zu optimieren und legt künftig einen noch stärkeren Fokus auf den schnellen Transport von Päckchen und Paketen. In diesem Zusammenhang wurde die Beförderung von Fahrrädern sowie Sport- und Sondergepäck zum 22. Januar 2019 eingestellt.

Das betrifft nicht den DB Gepäckservice und die Vereinbarung mit Hermes gilt unverändert, dass der Versand von Fahrrädern, Sport- und Sondergepäck über uns angeboten wird. /ch