Frage beantwortet

Kann bei nachträglichen Bauarbeiten und Anschlussverlust auch der Fernverkehr anstatt des Nahverkehrs genutzt werden?

Ich habe eine Frage.
Für den 28.04. hatte ich folgende Verbindung von Stainach-Irdning nach Berlin Südkreuz gebucht:
Abfahrt Stainach-Irdning ab:09:37 Uhr mit IC512
Ankunft Salzburg Hbf: an 11:44 Uhr
Umstieg in Salzburg Hbf:
Abfahrt Salzburg Hbf: ab 12:15 Uhr mit Meridian 79026
Ankunft München Hbf: an 14:06 Uhr
Umstieg in München Hbf
Abfahrt in München Hbf: 14:56 Uhr
Ankunft in Berlin Südkreuz: 19:22 Uhr
In der Nacht zu Freitag gab es ein Fahrplanupdate. In der Folge fährt der Meridian ab Salzburg am 28.04. nur noch bis Traunstein und entfällt ab dort bis München Hbf.
Mit dem nächsten Nahverkehrszug ab Salzburg nach München erreiche ich nicht mehr den ICE 504 in München.
Kann ich mit meinem Ticket auch den RJ 60 (Railjet) ab Salzburg Abfahrt: 12:56 Uhr mit Ankunft in München Hbf 14.34 Uhr nehmen? Somit erreiche ich meinen Anschluss den ICE 504 in München noch.
Als Wegtext steht auf dem Ticket: <1181>Radstadt * Salzburg Stadt <1080>M* (28.04.2019) NV*M-Hbf 14:56 ICE504
Ticket ist ein Super Sparpreis Europa 1. Klasse.
Ich freue mich sehr über eine Antwort.

Temp12103
Temp12103

Temp12103

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Selbstverständlich darf ein anderer Zug, auch Fernverkehr, ersatzweise genutzt werden.
Empfehlen würde ich allerdings – vorausgesetzt, Umsteigen mit Wechsel des Bahnsteigs möchten Sie möglichst vermeiden –, in Salzburg bereits mit dem EC 114 weiterzufahren bis München Ost und von dort die nächst erreichbare S-Bahn nach München Hbf zu nehmen.
Auch wenn es ein Umstieg mehr ist: Mit dem genannten RJ wäre bei pünktlicher Fahrt in München auch genug Zeit, aber man kann ja nie wissen...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Selbstverständlich darf ein anderer Zug, auch Fernverkehr, ersatzweise genutzt werden.
Empfehlen würde ich allerdings – vorausgesetzt, Umsteigen mit Wechsel des Bahnsteigs möchten Sie möglichst vermeiden –, in Salzburg bereits mit dem EC 114 weiterzufahren bis München Ost und von dort die nächst erreichbare S-Bahn nach München Hbf zu nehmen.
Auch wenn es ein Umstieg mehr ist: Mit dem genannten RJ wäre bei pünktlicher Fahrt in München auch genug Zeit, aber man kann ja nie wissen...