Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

IC 2026 Dortmund - Osnabrück

Guten Tag,

wie ich feststellen musste, wird der IC 2026 ab dem 20.05. nicht mehr zwischen Dortmund – Osnabrück in der Fahrplan-App angezeigt. Kann das bitte geprüft werden? Dabei kann es sich ja hoffentlich nur um einen Fehler handeln. Oder ist es tatsächlich wahr, dass für viele Monate vier Stunden lang kein IC diese Strecke bedient?

Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dieses Thema gab es hier schon einmal. Es gibt wohl wegen der völlig maroden Strecke Dortmund-Münster derzeit ein mittleres bis grosses Chaos. Der Zug fährt ab dem 18.05. ohne planmäßigen halt zwischen Hagen und Münster. Damals wurde der Zug dann später als ICE wieder eingepflegt

https://community.bahn.de/questions/1826883-zugwegfall-fa...

Das heißt also, dass alle Züge weiterhin wie geplant unplanmäßig alle zwei Stunden fahren. Lediglich der IC 2026 hält ab dem 18.05 nicht mehr in Dortmund. Sehe ich das richtig, dass er sonst die gleiche Strecke fährt? Da muss ich mich doch fragen was dafür der Grund sein soll. An der maroden Strecke kann es ja nicht liegen, da der Zug sowieso über Hamm fährt. Kann jemand von der Bahn mal bitte bestätigen, ob der Zug wirklich nicht in Dortmund halten wird?

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Grund dafür wird der Zustand der Strecke sein.

Sie müssen bedenken, dass jeder über Hamm umgeleitete IC den Plan nicht einhalten kann, weil die Strecke ein paar Kilometer länger ist.

Angenommen dass IC2026 regelmäßig mit einer Verspätung von X Minuten fährt, würde sich diese durch den Halt in Dortmund weiter erhöhen.

Dies könnte ein Grund sein. Ein Versuch, Verspätungen zur reduzieren.

Der Zug verkehrt im Jahresfahrplan, der seit Oktober 2018 bekannt ist, nicht regelmäßig. Daher ist dieser zu unterschiedlichen Reisetagen unterwegs sowie kann andere Unterwegshalte haben, wenn mögliche Großbaumaßnahmen bereits in den Jahresfahrplan eingepflegt sind. Nutzen Sie bitte andere Zugverbindungen von Dortmund nach Osnabrück, die zu einer ähnlichen Uhrzeit verkehren. /ch

Die alternative Verbindung benötigt eine Stunde länger. Ist also nicht wirklich eine Alternative. Anderer Vorschlag: Lasst den IC 2026 weiterhin in Dortmund halten. Die anderen Züge auf dieser Strecke schaffen es ja auch. Damit wird vermieden, dass ihr den Zorn vieler Pendler auf euch zieht.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Das größte Problem der Bahn sind die Kunden/Fahrgäste. Das die bezahlen findet die Bahn ok aber dann auch noch befördert werden...