Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Handyverlust aber genauer "Fund"Adresse vorhanden ...

Habe am 18. März abends mein Diensthandy im IC liegen lassen. Wir fuhren (zunächst gemeinsam) von Düsseldorf nach Mainz. Dort stieg ich aus. Mein handy fuhr leider weiter nach Düsseldorf (Kopfbahnhof). Dank Tracking weiß ich genau, dass es sich nun in der ******* befindet. Jetzt wüsste ich natürlich gerne ob das eine DB-Dienstwohnung ist, oder eine Wohnung von DB-Dienstleistern (z.B. Reinigungspersonal). Der Verlust hat die DB-Vorgangsnummer *******. Ich möchte in der Sache gerne weiterkommen. Vielen Dank.

[Editiert durch Redaktion, 1. April 2019, 20.46 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Gibt es in Düsseldorf überhaupt eine *******? Also in Maps find ich jedenfalls keine.

[Editiert durch Redaktion, 1. April 2019, 21.20 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn das Handy gefunden und abgegeben wurde, ist es beim Fundservice. Da haben Sie offenbar nachgefragt und eine Vorgangsmummer.

Wenn es nicht abgegeben wurde, dann hat die Bahn nichts damit zu tun. Da müssen Sie selber aktiv werden. Allerdings nicht so, dass Sie hier öffentlich Adressen posten. Das kann Ihnen ganz großen Ärger einbringen. Personengebundene Daten (Adresse) hier zu veröffentlichen wo jeder mitlesen kann, das kann für Sie strafrechtliche Konsequenzen haben.

Wenn Sie der Meinung sind, das Handy läge dort, dann gehen Sie zur Polizei und machen eine Anzeige wegen Fubdunterschlagung. Das wäre OK.

Aber in einem Öffentlichen Kundenforum der Bahn Adressen von fremden Leuten zu posten, sind Sie denn wahnsinnig?

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ Benutzerin

„Gibt es in Düsseldorf überhaupt eine ***straße? Also in Maps find ich jedenfalls keine.“
-> Ich glaube das ist die Lösung.

Es gibt keine ***str. in Düsseldorf.
Der Düsseldorfer Bahnhof ist auch kein Kopfbahnhof.
Wahrscheinlich gibt es auch kein liegengelassenes Handy.

:-)

Ich vermute wir sind da auf einen Aprilscherz hereingefallen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Bestreben, den Aufenthaltsort des Handys zu klären, finde ich legitim. Dazu hat man ja so einen Tracker. Allerdings würde ich Ihnen auch empfehlen, zur Polizei zu gehen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Stimmt. In Düsseldorf fährt man nur durch.
Da hat uns einer geleimt. :D

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Weiß jemand, ob es sich bei den drei Männeken, die nun unter "Auslastung" erscheinen, bevor man zwei Seiten weiter die Info erhält:

"Hinweis

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

im Moment greifen zu viele Nutzer gleichzeitig auf unser Buchungssystem zu.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Vielen Dank

Ihr Team von http://www.bahn.de";

auch um einen Aprilscherz handelt?

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ zeka

Ob man das mit dem Handy lustig findet oder nicht kann jeder für sich entscheiden. Als ich gemerkt habe dass ich da wohl jemanden auf den Leim gegangen bin, habe ich vor mich hin gegrinst.

Das DB-Debakel ist aber wirklich nicht lustig. Sowas passiert leider auch öfter, als nur am 1. April.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Weiß jemand, ob es sich bei den drei Männeken, die nun unter "Auslastung" erscheinen... auch um einen Aprilscherz handelt?“

:-)

Die sollen wohl die Auslastung des Zuges und nicht des Buchungssystems anzeigen. Das wurde wohl heute Nacht bei den Wartungsarbeiten installiert. Dabei hat dann ein Scherzbold der IT-Abteilung offenbar das System kaputtgemacht. Entweder es geht gerade nicht oder es ist überlastet.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

es geht hier mal mindestens um Unterschlagung. Verlustanzeige ist gestellt, nicht nur bei der DB. Die Polizei würde nach eigener Aussage der Wache2 in Stuttgart nur tätig werden, wenn es sich um ein Einfamilienhaus handeln würde. Hier geht es aber um einen ganzen Wohnblock... Wenn die Erreichbarkeit echter SERVICE-Mitarbeiter in der DB-Fundstelle besser wäre - zzt funktioniert nichtmal der LOGIN mit Vorgangsnummer - wäre ich hier nicht vorstellig geworden. Übrigens: durch das tracking wurde in meiner Heimatstadt unlängst ein ganzes Handy-Nest ausgehoben... Die Polizei war sehr froh über die Angaben der Geschädigten. Also nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Danke für die Mitleser, die versucht haben konstruktive Tipps zu geben.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

@zeka Es gibt tägliche viele Bahnkunden, denen das gleiche passiert... aus diesem Grund würde mich interessieren, wie andere Bahnreisende dann verfahren. Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass das DB-Fundbüro und die entsprechende Stelle am Nordbahnhof Stuttgart die Tracking-Adresse mit eigenem Personal abgeglichen haben. Das wäre aber sinnvoll.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Mein handy fuhr leider weiter nach Düsseldorf (Kopfbahnhof). Dank Tracking weiß ich genau, dass es sich nun in der ******* befindet."

Aha. Jetzt ist das Handy also in Stuttgart...

[Editiert durch Redaktion, 1. April 2019, 21.20 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

@Benutzerin: Ich vermute, im Originalbeitrag ist ein Fehler drin.

"Wir fuhren (zunächst gemeinsam) von Düsseldorf nach Mainz. Dort stieg ich aus. Mein handy fuhr leider weiter nach Düsseldorf (Kopfbahnhof)"

Start Düsseldorf - Ausstieg Mainz - weiter nach Düsseldorf? Letzteres soll bestimmt Stuttgart heißen, weil fschulz ja auch in Stuttgart zur Wache gegangen ist ("Die Polizei würde nach eigener Aussage der Wache2 in Stuttgart nur tätig werden)

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Schlimme ist, in Stuttgart gibt es diese Adresse.

Egal ob das jetzt ein Aprilschert ist oder nicht. Hier nochmal die Warnung an fschulz
In einem Öffentlichen Kundenforum der Bahn Adressen von fremden Leuten zu posten, sind Sie denn wahnsinnig? Sie können in Teufels Küche kommen, begreifen Sie das nicht.

„Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass das DB-Fundbüro und die entsprechende Stelle am Nordbahnhof Stuttgart die Tracking-Adresse mit eigenem Personal abgeglichen haben. Das wäre aber sinnvoll.“
-> Natürlich wird die Bahn keine Daten von Mitarbeitern abgleichen. Die Bahn ist schließlich nicht so leichtsinnig wie Sie und will sich keinen Ärger einhandeln. Das verstößt in gröbster Weise gegen alle Grundsätze des Datenschutzes und ist strafbar.

Es ist nicht sinnvoll, es ist strafbar!

„Übrigens: durch das tracking wurde in meiner Heimatstadt unlängst ein ganzes Handy-Nest ausgehoben... Die Polizei war sehr froh über die Angaben der Geschädigten. Also nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.“
-> Ja! Da gehört es hin zur Polizei! Das versuchen wir Ihnen hier doch die ganze Zeit klarzumachen.

Aber es gibt eine Stelle, wo eine solche Adresse nicht hingehört. Das ist ins Internet wo diese Information weltweit von jedem gelesen werden kann. Das Sie das gemacht haben und nicht begreifen wollen, was Sie eventuell angerichtet haben, das ist das Problem. Wir wollen Sie schützen und vor Ärger bewahren.

Hätten Sie die Adresse nicht getippt, sondern den Sachverhalt ohne personenbezogene Daten geschildert, dann hätte man Ihnen geantwortet.
1. Gehen Sie zur Polizei.
2. Die Bahn wird bestimmt keine Adressdaten von Mitarbeitern abgleichen. Das wäre strafbar.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Wie Ihnen hier schon empfohlen wurde, ist der korrekte Weg, der Weg zur Polizei. Die persönlichen Daten habe ich aus Ihrem Eingangspost entfernt. Die Mitarbeiter*innen im Fundbüro können auch nicht einfach Daten abgleichen, da sie überhaupt keinen Zugriff auf die Adressdaten der Mitarbeiter*innen haben.

Haben Sie denn mal eine Nachricht mit einer alternativen Telefonnummer an das Diensthandy geschickt? Ich hatte mein Handy selbst mal im Taxi liegenlassen und habe es so wie Sie geortet. Dann habe ich eine Nachricht gesendet, dass man mich unter Nummer xyz anrufen solle. Kurze Zeit später klingelte es und ich konnte mein Handy abholen. /ti

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ DB

in zwei Post von Benutzerin ist die Adresse noch erwähnt. Evtl auch da *** setzen. In meinen Beiträgen hab ich das schon selbst getan.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Danke für den Hinweis. Ist angepasst. =) /ti

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wie genau sind solche Ortungen eigentlich?
Die ursprünglich angegebene Adresse ist ja nur wenige Meter vom Stuttgarter Abstellbahnhof entfernt.

Andererseits gehört die Adresse zu einem Quartier, das als ganzes unter Denkmalschutz steht und in der Denkmalliste unter "Eisenbahndörfle" verzeichnet ist - wobei zumindest in der Vergangenheit auch der Begriff "Nordbronx" geläufig war.