Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können beim BahnCard-Service

0180 6 34 00 35 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz und max. 60 ct/Anruf aus dem Mobilfunknetz; Mo bis Fr von 7 bis 21 Uhr und am Sa von 9 bis 18 Uhr)

bahncard-service@bahn.de

oder

BahnComfort-Service

0180 6 88 44 22 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz und max. 60 ct/Anruf aus dem Mobilfunknetz; Mo bis So von 6 bis 23 Uhr).

comfort-service@bahn.de

ja mal nachfragen. In den Beförderungsbedingungen steht nur etwas zu Krankheit auf Seite 50:

"3.6.3 Im Falle einer mit Reiseunfähigkeit verbundenen Krankheit ist eine Erstattung unter Abzug eines Bearbeitungsentgelts in Höhe von 15 € möglich. Die Reiseunfähigkeit und deren Dauer sind durch ein ärztliches Attest gegenüber dem BahnComfort-Service nachzuweisen. Es werden für die Erstattung nur Zeiträume von mehr als 21 aufeinanderfolgenden Reiseunfähigkeitstagen, max. jedoch 60 Tage pro Geltungsjahr, berücksichtigt. Für jeden Tag der Reiseunfähigkeit wird 1/360 (Gesamtbetrag) bzw. 1/30 (monatliche Zahlung) des gezahlten Entgelts erstattet. Die Reiseunfähigkeitsbescheinigung muss spätestens 14 Tage nach Wegfall des Erstattungsgrundes beim BahnComfort-Service vorliegen; anderenfalls ist eine Erstattung ausgeschlossen (Ausschlussfrist). Im Übrigen kann die Erstattung von der Hinterlegung der Fahrkarte abhängig gemacht werden."

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können beim BahnCard-Service

0180 6 34 00 35 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz und max. 60 ct/Anruf aus dem Mobilfunknetz; Mo bis Fr von 7 bis 21 Uhr und am Sa von 9 bis 18 Uhr)

bahncard-service@bahn.de

oder

BahnComfort-Service

0180 6 88 44 22 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz und max. 60 ct/Anruf aus dem Mobilfunknetz; Mo bis So von 6 bis 23 Uhr).

comfort-service@bahn.de

ja mal nachfragen. In den Beförderungsbedingungen steht nur etwas zu Krankheit auf Seite 50:

"3.6.3 Im Falle einer mit Reiseunfähigkeit verbundenen Krankheit ist eine Erstattung unter Abzug eines Bearbeitungsentgelts in Höhe von 15 € möglich. Die Reiseunfähigkeit und deren Dauer sind durch ein ärztliches Attest gegenüber dem BahnComfort-Service nachzuweisen. Es werden für die Erstattung nur Zeiträume von mehr als 21 aufeinanderfolgenden Reiseunfähigkeitstagen, max. jedoch 60 Tage pro Geltungsjahr, berücksichtigt. Für jeden Tag der Reiseunfähigkeit wird 1/360 (Gesamtbetrag) bzw. 1/30 (monatliche Zahlung) des gezahlten Entgelts erstattet. Die Reiseunfähigkeitsbescheinigung muss spätestens 14 Tage nach Wegfall des Erstattungsgrundes beim BahnComfort-Service vorliegen; anderenfalls ist eine Erstattung ausgeschlossen (Ausschlussfrist). Im Übrigen kann die Erstattung von der Hinterlegung der Fahrkarte abhängig gemacht werden."