Nach oben

Frage beantwortet

Wie hoch ist Nachforderung durch Schaffner für einen mit inzwischen abgelaufener BCB50 erworbenen SuperSparpreis?

BCB50 wird leider erst nach der privaten Reise verlängert.

ulka58
ulka58

ulka58

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo ulka58,

sie haben eine Fahrkarte zum Super Sparpreis mit 25% BahnCard-Rabatt (BC50). Es wird grundsätzlich eine „Vergessene BahnCard /Super Sparpreis/Sparpreis“ zum Betrag von 25% des Flexpreises, zuzüglich des Bordpreises, nacherhoben. /ka

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

tbsn
tbsn

tbsn

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es sind 50% des Flexpreises zuzüglich 19 Euro nachzuzahlen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei einem Supersparpreis wird aber kein Geschäftskundenrabatt gewährt, so dass auf dem Ticket eigentlich nur "BC50" stehen dürfte, auch wenn mit einer BCB gebucht wurde.

Dann wäre die Nachzahlung "nur" 50% des Flexpreises. Die 19€ wären nur fällig, wenn das Ticket auch Geschäftskundenrabatt enthalten würde.

tbsn
tbsn

tbsn

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Bordpreis spielt aber noch eine Rolle. Ob 50% vom Bordpreis (Flexpreis plus 19 Euro) oder 50% vom Flexpreis plus Bordzuschlag (19 Euro, somit etwas teurer) fällig werden, ist mir nicht klar.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ach so: Mit den 19€ war der Bordzuschlag gemeint. Ich hatte bei den 19€ an den "Strafzuschlag" gedacht, der entrichtet werden muss, wenn man ein Ticket mit business-Rabatt gebucht hat, aber im Zug keine business-Bahncard, sondern nur eine Standard-Bahncard vorweisen kann. Der beträgt zufälligerweise nämlich auch 19€.
Da haben wir aneinander vorbei geredet.

Wenn man erst im Zug nachzahlt (statt vorher am Schalter), dann fällt natürlich der Bordzuschlag an. Wobei man dann wieder trefflich diskutuieren kann, ob der Bordzuschlag voll oder nur zu 50% anfällt - bekanntlich eines meiner Lieblingsthemen ...

Hallo ulka58,

sie haben eine Fahrkarte zum Super Sparpreis mit 25% BahnCard-Rabatt (BC50). Es wird grundsätzlich eine „Vergessene BahnCard /Super Sparpreis/Sparpreis“ zum Betrag von 25% des Flexpreises, zuzüglich des Bordpreises, nacherhoben. /ka

ulka58
ulka58

ulka58

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Kann man dem Bordpreis vorher noch irgendwie entgehen?
Das wird dann eine teure Fahrt, wenn ich bedenke, dass ich den Sparpreis für Hin- und Rückfahrt damals ohne BC gekauft hätte. Das wären zweimal 7,50 € also 15 € mehr gewesen und nun soll ich 25,90 u. 27 € (jeweils 25 % Flexpreis) und 2 x Bordzuschlag also insgesamt 91 € zuzahlen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB /ka
In den Beförderungsbedingungen ("Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von BahnCards (BahnCard), Ausgabe vom 09. Dezember 2018 ") steht unter Punkt 2.3, dass bei einer vergessenen BC50 auch 50% des Flexpreises nachzuzahlen sind - und nicht nur 25%.

Es erscheint natürlich naheliegend und logisch, dass bei einem Sparpreis / Supersparpreis mit BC50-Rabatt "nur" 25% des Flexpreises nachgezahlt werden müssen, weil die BC50 nur 25% Rabatt auf Sparpreise / Supersparpreise bringt - aber in den Beförderungsbedingungen steht es halt anders. Da steht ganz eindeutig "50%".

Dass beim Thema "Nachzahlung bei nicht vorhandener Bahncard" einiges im Argen liegt, und die Ende 2017 angekündigte Überarbeitung der entsprechden Regelungen immer noch auf sich warten lösst, wurde hier ja schon diskutiert: https://community.bahn.de/questions/1900523-gibt-reduzier...