Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Gilt HOTNAT auch für die Folge-Reisekette mit mehr als einem Umstieg?

Ich habe für nächsten Samstag eine Bahnbonus Freifahrt international von Nürnberg nach London eingelöst und im Reisezentrum und für meine Frau noch einen Super-Sparpreis dazu. In der Euphorie, dass tatsächlich Kontingente verfügbar sind, habe ich die Reiseverbindung nicht genau hinterfragt. Nun sehe ich, dass ich von Nürnberg nach Frankfurt Hbf fahren muss, dort in einen ICE nach Brüssel umsteigen muss und in Brüssel in den Eurostar. In Frankfurt Hbf sind 10 Minuten Umsteigezeit vorgesehen, von Gleis 7 auf Gleis 19. Diesen Anschluss sehe ich als eher unrealistisch an, höchstens dann, wenn der ICE aus Nürnberg auf die Sekunde pünktlich ist, was derzeit leider eher selten vorkommt.

Es wird also folgendes passieren: Verpassen des Anschlusses in Frankfurt nach Brüssel, daraufhin verpassen des gebuchten Eurostar in Brüssel. Für den Eurostar werden für die Freifahrt ja leider zwei getrennte Tickets ausgegeben, so dass man bestenfalls über die HOTNAT-Regel die Fahrt fortsetzen könnte. Mich macht allerdings die Formulierung etwas nervös "von demselben Umsteigebahnhof wie ursprünglich geplant den nächsten verfügbaren Hochgeschwindigkeitszug eines Railteam-Mitglieds zu nehmen, wenn Sie aufgrund einer Verspätung oder Ausfall eines vorherigen Hochgeschwindigkeitszuges Ihren ursprünglich geplanten Anschluss verpassen sollten".

Dummerweise sind beide gebuchten Tickets nicht mehr umtauschbar, ansonsten würde ich niemals so eine Verbindung wählen.

Der vorherige Anschlusszug von Frankfurt nach Brüssel war dann ja pünktlich, ich saß nur nicht drin, weil ich ihn in Frankfurt wegen 2 Minuten Verspätung meines vorherigen Zuges verpasst habe. Gilt die HOTNAT-Regel auch in diesem Fall? Ich bin leider gesundheitsbedingt nicht mehr so sportlich, dass ich hier einen 2-Minuten-Sprint hinlegen könnte und auch eine geringe Verspätung dadurch ausgleichen könnte.

AndiN
AndiN

AndiN

Ebene
2
863 / 2000
Punkte

Antworten

Die HOTNAT-Regelung kommt hier gar nicht zum Tragen, da Sie ja gar keinen anderen Betreiber nutzen werden. Es greifen aber ganz normal die Fahrgastrechte. Wenn Sie in Frankfurt den Anschluss aufgrund Verspätung nicht erreichen, gehen Sie bitte zur DB Information oder ins DB Reisezentrum. Ihre Zugbindung ist in dem Fall aufgehoben. Die Kolleg*innen besorgen Ihnen dann die nächsten verfügbaren Plätze im Eurostar. /ti

AndiN
AndiN

AndiN

Ebene
2
863 / 2000
Punkte

Hallo DB, mir wurden für die bahnbonus-Freifahrt zwei separate Tickets ausgestellt. Eines von Nürnberg bis Brüssel, und ein IRT-Ticket Brüssel-London. Somit können keine Fahrgastrechte greifen, da es bei zwei Tickets keine Fahrgastrechte gibt. Oder gibt es hier eine entsprechende Kulanz-Anweisung an die Reisezentren?

Ich möchte auch fast bezweifeln, dass mir das Reisezentrum eine neue Reservierung ausstellen kann, da die Eurostar-Kontingente der DB so kurzfristig ausgeschöpft sein dürften und einfach keine Plätze frei sein werden. Alles andere würde mich beim Eurostar nach London extrem wundern. Lediglich Eurostar selbst könnte hier in den meisten Fällen eine Lösung finden (Notsitze etc.).

Das würde aber bedeuten, dass Eurostar mich in diesem Falle des Anschlussverlusts in Frankfurt aber nicht weiterbefördern würde, sondern mich darauf verweisen würde, dass ich das "Problem" hätte in Frankfurt im DB-Reisezentrum regeln lassen müssen?

Hallo AndiN,

wie /ti bereits schreibt, greifen hier die normalen Fahrgastrechte. Da es sich um einen reservierungspflichtigen Zug handelt, benötigen Sie eine neue Reservierung. Diese wird Ihnen durch die Kollegen im DB Reisezentrum oder in Brüssel durch Eurostar (Check-in) ausgestellt. /ka