Frage beantwortet

Zugbuchung mit Zugbindung aber Zugausfall. Ersatzzug (IC statt ICE). Ist die Zugbindung aufgehoben ggf. Wahl Zug eher? ?

Ich habe für heute um 17:24 den ICE 773 von Hamburg HBf nach Frankfurt Hbf gebucht. Der Zug fällt aus. Ein Ersatzzug (IC statt ICE) fährt jedoch. Ich habe Zweifel dass ich hiermit pünktlich ankomme. Bitte teilen Sie mir mit ob die Zugbindung aufgehoben ist. Bitte teilen Sie mir weiterhin mit, ob ich auch einen früheren Zug nehmen kann, da die ursprünglich geplante Ankunftszeit schon recht spät war. Vielen Dank.

bosse3276
bosse3276

bosse3276

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ SteffenT

Die 20 Minutenregel gilt nur bei Verspätungen. Hier handelt es sich um einen Ersatzzug. Da ist die Zugbindung immer aufgehoben, da es den gebuchten Zug (Zugnummer) nicht mehr gibt. Auch wenn der Ersatzzug auf die Minute genau so fährt wie der gebuchte, ist man nicht an den Ersatzzug gebunden.

Siehe auch die obigen Zitate. (Alles Antworten von DB)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (4)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bitte nutzen Sie die Suchfunktion. Diese Frage wurde hier schon 100 Mal gestellt und beantwortet.

Z.B hier
https://community.bahn.de/questions/1894515-super-sparpre...
können Sie lesen:
„wenn Ihr ICE ausfällt, dann gilt die Zugbindung als aufgehoben. Natürlich ist es wünschenswert, wenn ein organisierter Ersatz-IC auch genutzt wird, Sie können aber auch auf einen anderen Zug ausweichen.“

oder hier:
https://community.bahn.de/questions/1858383-entfallt-zugb...
„auf einem Ticket mit Zugbindung ist die Zugnummer eingetragen. Diese Zugnummer gibt es, beim Einsatz eines Ersatzzuges mit einer anderer Zugnummer nicht. Daher ist die Zugbindung aufgehoben und es kann ein anderer Zug genutzt werden. “

SteffenT
SteffenT

SteffenT

Ebene
2
1862 / 2000
Punkte

Ab einer zu erwartenden Verspätung von 20 min. am Zielbahnhof Ihrer Fahrkarte, ist die Zugbindung automatisch aufgehoben und Sie können einen anderen, nicht reservierungspflitchigen, Zug nehmen.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ SteffenT

Die 20 Minutenregel gilt nur bei Verspätungen. Hier handelt es sich um einen Ersatzzug. Da ist die Zugbindung immer aufgehoben, da es den gebuchten Zug (Zugnummer) nicht mehr gibt. Auch wenn der Ersatzzug auf die Minute genau so fährt wie der gebuchte, ist man nicht an den Ersatzzug gebunden.

Siehe auch die obigen Zitate. (Alles Antworten von DB)

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@joeopitz

Thema hatten wir schon öfters. Allerdings bin ich immer noch der Meinung, dass die Aussage hier von den DB-Mitarbeitern falsch ist.
Siehe der Fall von "Jafis" in dem oben verlinkten Beitrag https://community.bahn.de/questions/1858383-entfallt-zugb...

Nur wenn man aus Kulanz den Stempel im Reisezentrum bekommt, ist man auf der sicheren Seite. Wenn man aber einfach so auf den Ersatzzug verzichtet, der zur gleichen Uhrzeit fährt und stattdessen eigenmächtig einen Zug früher nimmt, der darf sich darauf gefasst machen, eine Nachzahlung im gebuchten Zug zu erhalten.
Da können die DB-Mods hier tausendmal sagen, dass das nicht richtig ist. In der Realität sieht es aber anders aus. Das haben mir unabhängig mehrere Zugbegleiter bestätigt.

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Edit: Da man ja hier seine Antwort nicht mehr ändern kann, wenn schon bestätigt:
Schreibfehler: ersetze "eine Nachzahlung im gebuchten Zug zu erhalten" mit "eine Nachzahlung im nicht gebuchten Zug zu erhalten" ;)

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
3
4931 / 5000
Punkte

@ Bahnfrosch
Ich kann mich nicht daran erinnern, in diesem oder einem anderen Bahnforum gelesen zu haben, dass tatsächlich jemand eine entsprechende Nachzahlung zu entrichten hatte. Falls es doch Erfahrungsberichte dazu gibt, wäre ich für einen Hinweis dankbar.

@ alle, ganz allgemein
Darf man sich als Fahrgast auf die von der Moderation gemachten bzw. bestätigten Aussagen verlassen? Was passiert, wenn ein Zugbegleiter anderer Meinung ist? Wird eine Nachzahlung problemlos erstattet bzw. eine Zahlungsaufforderung storniert?
Oder sind die Aussagen der Moderatoren nur als Einzelmeinungen ohne rechtliche Bedeutung anzusehen?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Neptun. Rechtlich verbindlich sind die Regelungen in den Beförderungsbedingungen. Sollte es Schwierigkeiten auf der Fahrt geben, kann unser Kundendialog nach der Reise kontaktiert werden, der sich dies im Einzelfall anschaut und bewertet.
Ich kann mich ebenfalls an keinen Fall erinnern, dass man eine Fahrpreisnacherhebung erhält, wenn man nicht den alternativen Ersatzzug für die ausgefallenene Zugleistung genutzt hat. Eine Zugbindung ist soweit an die Zugnummer geknüpft und eine Einsatzreserve verkehrt in der Regel unter einer anderen Nummer.

Unsere Meinungen dienen als Hilfestellung. /ch

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
3
4931 / 5000
Punkte

@ DB
Danke für die schnelle Antwort!