Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zuviele Teilstrecken - Fahrtverlauf abgeschnitten - Ticket unvollständig!

Ich habe neulich einen nicht stornierbaren Supersparpreis gebucht, Hinfahrt Berlin YorckstrS2 03.05.2019 05:57 - Zwischenhalt FrankfurtMesse Aufenthalt 09:50 - zwischenhalt FrankfurtHauptwache ohne Aufenthalt - Landsberg(Lech). Das dachte ich jedenfalls.
Die Fahrt hatte wegen Zwischenhalten und dem SEV kurz vor Landsberg zuviele Teilstrecken. So wurden nur die 10 Teilstrecken bis Lagerlechfeld angezeigt. Ich habe spearat nachgesehen, dass die nicht angezeigte 11. Teilstrecke auch tatsächlich als Anschluss fährt. Bei der Rückfahrt gab es die Besonderheit mit der 11. Teilstrecke nicht, weil es einfach weniger Teilstrecken waren.
Und so nahm ich einen technischen Fehler bei der Bahn an, clickte mich durch, bezahlte und erlebte bei der Fahrkarte (Hin- und Rück übrigens) eine böse Überraschung: Die Fahrkarte war nicht wie sonst eine Hin- und Rückfahrt, sondern es wurden 2 getrennte Fahrkarten ausgestellt. Die Hinfahrt war nur bis Lagerlechfeld ausgestellt!
Ich finde das nicht korrekt, weil ich von Anfang an das Ziel Landsberg angegeben hatte und ein Angebot von 22,40 angezeigt wurde.
Wenn ich nun den restlichen Teil zukaufe, muss ich 3,80 extra bezahlen.
Die Anfrage bei der Bahn wurde mit "Wir können leider nicht nachvollziehen was Sie damals bei der Buchung angegeben haben. Daher können wir Ihnen auch keine Fahrkarte bis zum eigentlichen Zielbahnhof ausstellen." beantwortet.
=> An wen kann ich mich hier noch wenden?

KlausSiebel
KlausSiebel

KlausSiebel

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Bitte beachten Sie: Auf dem Online-Ticket ist nur das Feld Fahrkarte (unter dem DB-Logo) relevant. Prüfen Sie, ob dort als Ziel Lagerlechfeld oder Landsberg steht! Die aufgedruckte Reiseverbindung ist kein Bestandteil der Fahrkarte.

KlausSiebel
KlausSiebel

KlausSiebel

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Zur Klarstellung: als Ziel steht da eben Lagerlechfeld. Eben nicht Landsberg.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da kann man realistisch nichts mehr machen.

A) Weil die Tatsache, dass ein Ticket nicht die gesamte Strecke abdeckt, vor der Buchung angezeigt wird.
B) Weil Sie nicht wissen, ob das Ticket immer noch 22,40€ gekostet hätte, wenn es bis Landsberg gebucht worden wäre.

Hallo,

hier haben sowohl Signal als auch kabo die richtigen Antworten gegeben. Leider kann hier wirklich niemand nachvollziehen, was Sie damals bei der Buchung angegeben haben.

Nichtsdestotrotz können Sie an den Kundendialog wenden mit der Anfrage, ob eine Erstattung aus Kulanz möglich ist. /ju