Frage beantwortet

Warum erhalte ich nicht die volle Rückerstattung, wenn ein Ticket nicht genutzt werden konnte?

Hallo,

am Montag, 10.03. habe ich eine Fahrkarte für 19,90 Euro online bestellt. Aufgrund der verspäteten Ankunft des Buslinie, habe ich den o.g. Zug verpasst und musste mir eine andere, teurere (84,00 Euro) Fahrkarte online bestellen. Nun habe ich gerade den alten Auftrage storniet, aber nur knapp 2,00 Euro zurück erstattet bekommen.

Warum wurde nicht der volle Preis erstattet, wenn man die Fahrkarte nicht nutzt?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Gruß

Wolf Momm

TWW
TWW

TWW

Ebene
0
41 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Weil es in Ihrer Verantwortung liegt rechtzeitig am Bahnhof zu sein.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (2)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo TWW,

"Warum wurde nicht der volle Preis erstattet, wenn man die Fahrkarte nicht nutzt?"

Weil:

"Ab dem 1. Geltungstag (Datum der Hinfahrt) erheben wir für Umtausch/Erstattung von

  • Flexpreis-Tickets im Fernverkehr (ICE, IC/EC, IC Bus) eine Gebühr von 19 Euro pro Fahrkarte
  • Flexpreis-Tickets im Nahverkehr (IRE, RE, RB, S-Bahn) eine Gebühr von 17,50 Euro pro Fahrkarte

Quelle: https://www.bahn.de/p/view/angebot/flexpreis.shtml?dbkana...

TWW
TWW

TWW

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Warum wird eine Gebühr verlangt, wenn das Ticket unverschuldet nicht genutzt werden kann?

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Weil es in Ihrer Verantwortung liegt rechtzeitig am Bahnhof zu sein.

TWW
TWW

TWW

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Das doch jetzt ein Witz, oder?

Wofür bezahle ich jetzt Gebühren, obwohl ich die Leistung nicht in Anspruch nehmen konnte und stattdessen einen teureren Zug nehmen musste?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Bahn hat ja Ihre Leistung erbracht und hat den "billigen" Zug fahren lassen. Dass Sie die von der Bahn erbrachte Leistung nicht genutzt haben, ist ja nicht die Schuld der Bahn.

Analogie: Sie kaufen eine Theaterkarte im Vorverkauf, kommen aber so spät am Theater an, dass die Vorstellung schon vorbei ist. Erwarten Sie eine Rückzahlung des Eintrittspreises?

TWW
TWW

TWW

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Das ist richtig, beantwortet aber nicht die Frage nach den Gebühren...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben es nicht anders gewollt:
Sparpreistickets / Supersparpreistickets sind kontigentiert, d.h. es sind nicht unendlich viele Tickets zum günstigen Preis verfügbar. Wer keins mehr abbekommt, muss den regulären Flexpreis bezahlen.
Wären Sparpreistickets / Supersparpreistickets gebührenfrei erstattbar, würde findige Reisende 1000 billige Sparpreistickets am Tag buchen, eins davon benutzen und die anderen 999 wieder erstatten lassen. Dann ist der Reisende billig gefahren (denn das eine Ticket war ja ein billiger Sparpreis). Viele andere Kunden, die gerne billig gefahren wären, haben aber kein billiges Ticket mehr buchen können, weil der findige Reisende alle Billigtickets aufgekauft hat, obwohl er nur eines davon tatsächlich nutzen konnte. Man muss also einen Anreiz schaffen, dass nur so viele Sparpreistickets gekauft werden, wie man auch tatsächlich benötigt und es sich nicht mehr lohnt, Sparpreistickets "auf Verdacht" zu kaufen. Die Gebühr soll also "Ticket-Hamsterer" abschrecken.
Und wer ein Sparticket kauft, dann aber nicht in Anspruch nimmt, darf die Gebühr als "Strafe" dafür empfinden, dass er einem anderen reisewilligen Kunden das billige Ticket weggeschnappt hat.

TWW
TWW

TWW

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Traurig, dass man ALLE unter einen Kamm scherrt, auch wenn es keine "Schwarzen Schaafe" sind.

Anhand meiner Bestellhistorie hätte man schnell erkennen können, dass ich einen späteren Zug nehmen musste und nicht darauf aus war X Billig-Tickets zu kaufen.

Hier hätte ich mir wesentlich mehr Kulanz erhofft.

Sie werden auf die Stornobedingungen bei der Buchung hingewiesen. Zudem prüft das System bei einer Stornierung nicht ihr bisheriges Buchungsverhalten. /ti