Frage beantwortet

Wegen des Sturms sind wir in Bielefeld gestrandet und habe ein Hotel genommen. Wird das von der Bahn erstattet?

Wir haben wegen des Andrangs spontan das Hotel für 71 euro für 2 Personen gebucht und die Reise am Folgetag fortgesetzt. Wird das erstattet. ?

Plan62
Plan62

Plan62

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Ja. Einfach das Fahrgastrechte-Formular (https://www.fahrgastrechte.info/Fahrgastrechte-Formular.1...) und zusammen mit der Fahrkarte und der Hotelrechnung einsenden. Sie haben auch Anspruch auf Verspätungsentschädigung. Diese können Sie auch gleich mit dem Formular geltend machen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ja. Einfach das Fahrgastrechte-Formular (https://www.fahrgastrechte.info/Fahrgastrechte-Formular.1...) und zusammen mit der Fahrkarte und der Hotelrechnung einsenden. Sie haben auch Anspruch auf Verspätungsentschädigung. Diese können Sie auch gleich mit dem Formular geltend machen.

Hvp
Hvp

Hvp

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Guten Tag, meine Zugreise wurde ebenfalls vom Sturmtief Eberhard betroffen. Wir strandeten in Mainz, wo uns im Reisezentrum gesagt wurde, wir sollten uns selber um die Hotelreservierung kümmern. Ich habe über Hotels.com ein preiswertes Hotel gesucht, gebucht und mit Paypal direkt bezahlt. Wir wollten den Preis so niedrig wie möglich halten, weil wir die Situation nicht ausnutzen wollten. Ich habe den Erstattungsantrag bei DB eingereicht und jetzt wird mir dort geantwortet, dass der Zahlungsbeleg von Hotels.com nicht als Originalbeleg akzeptiert wird. Ich habe bei Hotels.com angerufen und dort wurde mir gesagt, dass diese Belege die einzige Form von Rechnung ist, die sie ausstellen. Was muss ich jetzt machen? Da muss es doch auch andere Fahrgäste geben, die über Booking.com, Expedia oder Hotels.com gebucht haben? Vielen Dank.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Hvp,

leider haben wir keinen Einblick in die Bearbeitung bei diesem Service. Bitte wenden Sie sich zur Überprüfung an die Mitarbeiter des Servicecenter Fahrgastrechte: 0180 6 20 21 78 (20 ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf). Sicherlich können Ihnen diese genau sagen, welche Rechnung zur Einreichung von Ansprüchen benötigt wird. /ka