Frage beantwortet

Taxikosten bei Cityticket?.

Guten Tag,

am vergangenen Freitag fuhr ich von Norddeich nach Freiburg Hbf, mit einem Cityticket für Freiburg. Die eigentlich gebuchte Verbindung (Ankunft 23.09 Uhr) wurde ersatzlos gestrichen und ich mußte einen ICE ab Hannover nehmen. Dieser hatte erhebliche Verspätung (Ankunft 02.18 Uhr anstatt planmäßig 00.16 Uhr). Damit konnte ich nicht mehr - wie eigentlich geplant - in Freiburg mit dem Bus nach Hause fahren (Freiburger Randstadtteil).

Die Zugbegleiterin ab Hannover erklärte mir, ich hätte Anspruch auf einen Taxigutschein, den ich beim Zugchef erhalte. Diesen fand ich dann 4 Wagen weiter (mein Gepäck mußte ich solange unbeaufsichtigt lassen). Dieser äußerte, da ich ja ein City-Ticket habe, stünde mir ein Taxigutschein zu, aber nur, wenn es bei der Verspätung bliebe. Das ließe sich erst nach Frankfurt absehen. Ich solle dann nochmal wiederkommen. Was er nicht sagte: In Frankfurt war Personalwechsel. Der neue Zugbegleiter war gegenteiliger Auffassung: Gerade weil ich ein Cityticket hätte, dürfe er mir keinen Taxigutschein ausstellen. Dies ginge nur, wenn ein Freiburger Stadtteilbahnhof angegeben wäre (was aber mit Bahncard gar nicht möglich ist, da dann automatisch "+City" auf der Fahrkarte steht). Ich müsse die Taxikosten selbst auslegen und könne die Quittung dann mit dem Fahrgastrechteformular einreichen, das er mir aushändigte. Sie würden mir erstattet. Wer hat nun recht?

Christo
Christo

Christo

Ebene
0
43 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Keiner, in einem solchen Fall haben Sie keinen Anspruch auf Erstattung der Taxikosten

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Keiner, in einem solchen Fall haben Sie keinen Anspruch auf Erstattung der Taxikosten

"was aber mit Bahncard gar nicht möglich ist, da dann automatisch "+City" auf der Fahrkarte steht)"

Übrigens ist das schon seit August letzten Jahres nicht mehr so.
Das City Ticket ist abhängig von der Ticketart und nicht ob man eine BC hat oder nicht.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fahrgastrechte decken nur Schienenstrecken ab. Für Busstrecken gibt es keine Taxi-Erstattung, weder im voraus (Taxigutschein) noch nachträglich (Fahrgastrechteformular). Das hat nichts mit dem Cityticket zu tun.

Christo
Christo

Christo

Ebene
0
43 / 100
Punkte

Das heißt also: Wenn ich auf das City-Ticket verzichte und stattdessen als Zielbahnhof den nächstgelegenen Stadtteilbahnhof angebe, bekomme ich das Taxi bezahlt, wenn nachts kein Zug mehr dorthin fährt? Nehme ich aber das City-Ticket, dann nicht, weil dort der HBF als Ziel angegeben ist (wenn auch mit Zusatz "+City")? Verstehen muß man das nicht, oder?

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@kabo: Ich vermute, Christo hat mit "Bus" den ÖPNV-Stadtbus gemeint, der um kurz nach Mitternacht noch vom Bahnhof in den Freiburger Randstadtteil gefahren wäre, aber um 2.18 Uhr nicht mehr. Nicht überall (hin) gibt es ÖPNV-Nachtlinien.

Aber ist es echt so vorgesehen, dass wenn ich unbeabsichtigt 2 Uhr irgendwas endlich am Zielort ankomme und +City auf meinem Ticket stehe habe, ich am Bahnhof warten muss, bis der erste ÖPNV wieder fährt oder aber auf den Taxikosten sitze bleibe?!

Christo
Christo

Christo

Ebene
0
43 / 100
Punkte

@zeka: Genauso war es gemeint! 02.18 Uhr war allerdings ein Schreibfehler. Es sollte 01.18 Uhr heißen. Ändert aber an der Sachlage nix, denn auch dann fährt kein Bus mehr. Der nachste wäre erst (da Samstag) um kurz vor 6 morgens gefahren.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Aber ist es echt so vorgesehen, dass wenn ich unbeabsichtigt 2 Uhr irgendwas endlich am Zielort ankomme und +City auf meinem Ticket stehe habe, ich am Bahnhof warten muss, bis der erste ÖPNV wieder fährt oder aber auf den Taxikosten sitze bleibe?!"
-> So ist es nach den gesetzlichen Fahrgastrechten vorgesehen. Alles andere ist Kulanz, auf die kein Anspruch besteht.
Taxierstattung gehört zu den Fahrgastrechten und Fahrgastrechte beziehen sich immer auf ein Verkehrsmittel (hier: Bahn). Sobald man das Verkehrsmittel wechselt (z.B. auf Bus) ist der Anspruch vorbei.
Möglicherweise wird sich das bei der nächsten Überarbeitung der EU-Fahrgastrechte-Verordnung ändern, da angeblich auch Ansprüche bei intermodalen Reisen (Reisen bei denen verschiedene Verkehrsmittel von unterschiedlichen Anbietern) abgedeckt werden sollen. Aber noch ist es nicht so weit.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich weiß nicht um welchen Randstadtteil es sich handelt, aber bei einer Fahrt von Norddeich nach Freiburg muß die Fahrt ja nicht in Freiburg(Brsg)Hbf enden. Da die Fahrkarte ebenso für eine Fahrt zu den tariflich gleichgestellten Bahnhöfen
Freiburg-Herdern
Freiburg Klinikum
Freiburg-Littenweil
Freiburg Messe/Uni
Freiburg-St Georgen
Freiburg West
Freiburg-Wiehre
Freiburg-Zähringen
Gundelfingen(Breisg)
gilt, muß auch bis dahin befördert werden.

Voraussetzung ist allerdings das bei pünklicher Ankunft noch ein Zug zu diesem Bahnhof erreichbar wäre und der Zug wegen der Verspätung nicht erreicht wird.

Christo
Christo

Christo

Ebene
0
43 / 100
Punkte

@joeopitz:

Das meine ich ja! Wäre ich - wie ursprünglich geplant - um 23.09 Uhr angekommen, hätte ich die letzte Regionalbahn nach Littenweiler um 23.25 Uhr noch bekommen (und dann den Bus). Das sieht man aber dem City-Ticket nicht an, da dort nur "Freiburg + City" steht.

Deswegen meinte der zweite Zugbegleiter ja auch: Wenn auf meinem Ticket "Littenweiler" gestanden wäre, so hätte er mir einen Taxi-Gutschein ausstellen dürfen. Das geht aber bei einem City-Ticket nicht, da dort immer "Freiburg + City" steht und nie der Endbahnhof im Stadtgebiet.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es besteht Anpruch auf ein Taxi bis zum Bahnhof Littenweileiler - aber eigentlich nicht weiter bis zum Ziel als Ersatz für die Busstrecke.

Es empfiehlt sich daher, bei der Buchung explizit "Freiburg-Littenweiler" als Ziel anzugeben und nicht etwas Freiburg Hbf. Dann gibt es auch keine Ausrede mehr, keine Taxi-Gutschein auszustellen.

Aus dem Reiseplan ist dann nämlich klar ersichtlich, bis zu welchem speziellen Bahnhof laut "Freiburg" im Rahmen der Gleichstellung (trotz "Freiburg+City" auf der Fahrkarte !) man fahren will.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Das meine ich ja! Wäre ich - wie ursprünglich geplant - um 23.09 Uhr angekommen, hätte ich die letzte Regionalbahn nach Littenweiler um 23.25 Uhr noch bekommen“
-> Ihr Ticket war bis Littenweiler gültig, bis dahin muß Sie die Bahn befördern. Die Weiterfahrt mit dem Bus ist nicht mehr von den Fahrgastrechten abgedeckt. Wenn die Bahn selbst nicht für die Weiterbeförderung sorgt, können Sie selbst ein alternatives Verkehrsmittel wählen. Ob Sie einen Taxigutschein bekommen oder sich nachträglich die Fahrtkosten erstatten lassen ist einerlei. Auch wenn Sie Anspruch auf ein Taxi haben muss es nicht immer ein Gutschein sein. Die Bahn muß die Kosten erstatten. Ob Sie einen Gutschein ausgibt und dann mit dem Taxibetrieb abrechnet oder ob Sie das mit Ihnen tut ist egal.
Der Anspruch auf ein Taxi geht bis zum Bahnhof Littenweiler.

„Deswegen meinte der zweite Zugbegleiter ja auch: Wenn auf meinem Ticket "Littenweiler" gestanden wäre, so hätte er mir einen Taxi-Gutschein ausstellen dürfen. Das geht aber bei einem City-Ticket nicht, da dort immer "Freiburg + City" steht“
-> Das was der Zugbegleiter gesagt hat ist Unsinn. Ab 100km sind in Freiburg die von mir oben aufgezählten Bahnhöfe tariflich gleichgestellt. Das heisst, alle diese Bahnhöfe werden der Einfachheit halber tariflich genau so behandelt wie der Hauptbahnhof. Auf dem Ticket steht deshalb für diese Bahnhöfe die Sammelbezeichnung „Freiburg“ Es ist nicht möglich ein Ticket von Norddeich zum Bahnhof Littenweiler zu buchen. Für alle gleichgestellten Bahnhöfe gibt es nur Tickets nach Freiburg. Das hat nichts mit dem City-Ticket zu tun. Wenn die City-Option dabei ist, steht „Freiburg+City“ ansonsten nur „Freiburg“ auf dem Ticket, jedoch niemals „Freiburg-Littenweiler“