Frage beantwortet

Fahrt von Bonn nach Ulm, Umsteigen in Stuttgart

Hallo zusammen,

am 14.06. möchte ich gerne von Bonn nach Ulm über Stuttgart reisen. Abfahrt in Bonn soll um 15:37 Uhr mit dem IC 2011 sein, der Stuttgart um 18:46 Uhr an Gleis 14 erreicht. Weitergehen soll es mit dem IC 2267 um 18:54 Uhr aus Gleich 15 in Richtung Ulm. Jedoch wird mir diese Verbindung nicht angezeigt, sodass ich diese buchen könnte. Eine planmäßige Umsteigezeit von 8 Minuten erscheint mir als ausreichend.

Vielen Dank für die Rückmeldungen.

LG Thomas

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Jedoch wird mir diese Verbindung nicht angezeigt, sodass ich diese buchen könnte. Eine planmäßige Umsteigezeit von 8 Minuten erscheint mir als ausreichend.“

Genau da liegt der Hase im Pfeffer. 8 Minuten mögen Ihnen als ausreichend für den Umstieg in Stuttgart erscheinen, in der Praxis sieht das so aus, dass durchaus damit zu rechnen ist, dass dem nicht so ist. Da durchaus sein kann, dass der IC 2011 ein paar Minuten verspätet ankommt und der IC 2267 nicht auf den IC 2011 warten wird, zählt der 2267 nicht als Anschluss für den 2011 und die Verbindung ist so nicht buchbar.

Wenn Sie mit dem IC 2267 ankommen wollen, müssen Sie ein paar Minuten früher mit dem IC 2217 nach Stuttgart fahren. Das ist ein vorgesehener Anschluss.

Wenn Sie unbedingt die von Ihnen gewünschte Verbindung nutzen wollen, müssen Sie zwei Fahrkarten bis/ab Stuttgart buchen. Auf keinen Fall haben Sie bei einem Anschlussverlust in Stuttgart Ansprüche nach den Fahrgastrechten. Falls es Tickets mit Zugbindung sind, wird bei einer Verspätung des 2011 auch die Zugbindung für den 2267 nicht aufgehoben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Jedoch wird mir diese Verbindung nicht angezeigt, sodass ich diese buchen könnte. Eine planmäßige Umsteigezeit von 8 Minuten erscheint mir als ausreichend.“

Genau da liegt der Hase im Pfeffer. 8 Minuten mögen Ihnen als ausreichend für den Umstieg in Stuttgart erscheinen, in der Praxis sieht das so aus, dass durchaus damit zu rechnen ist, dass dem nicht so ist. Da durchaus sein kann, dass der IC 2011 ein paar Minuten verspätet ankommt und der IC 2267 nicht auf den IC 2011 warten wird, zählt der 2267 nicht als Anschluss für den 2011 und die Verbindung ist so nicht buchbar.

Wenn Sie mit dem IC 2267 ankommen wollen, müssen Sie ein paar Minuten früher mit dem IC 2217 nach Stuttgart fahren. Das ist ein vorgesehener Anschluss.

Wenn Sie unbedingt die von Ihnen gewünschte Verbindung nutzen wollen, müssen Sie zwei Fahrkarten bis/ab Stuttgart buchen. Auf keinen Fall haben Sie bei einem Anschlussverlust in Stuttgart Ansprüche nach den Fahrgastrechten. Falls es Tickets mit Zugbindung sind, wird bei einer Verspätung des 2011 auch die Zugbindung für den 2267 nicht aufgehoben.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Eine planmäßige Umsteigezeit von 8 Minuten erscheint mir als ausreichend."
-> Die DB selbst ist zumindest der Meinung, dass das nicht ausreicht, und bietet diese Umsteigeverbindung deshalb nicht an.

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
3
4888 / 5000
Punkte

"Genau da liegt der Hase im Pfeffer."
Leider ist es so, dass immer öfter einzelne Anschlüsse, die gestern noch gebucht werden konnten, heute nicht mehr angeboten werden.

"Wenn Sie mit dem IC 2267 ankommen wollen, müssen Sie ..."
Das gilt natürlich nur, wenn Sie ein günstiges Sparticket buchen möchten. Mit einem Flexticket dürfen Sie auch den "Nicht-Anschluss-IC" nutzen.

"Wenn Sie unbedingt die von Ihnen gewünschte Verbindung nutzen wollen, müssen Sie zwei Fahrkarten bis/ab Stuttgart buchen. Auf keinen Fall haben Sie bei einem Anschlussverlust in Stuttgart Ansprüche nach den Fahrgastrechten. ..."
Daher wäre eine Kombination Sparpreis bis Stuttgart/Flexpreis ab Stuttgart sinnvoll.
Oder noch besser: Zurzeit gibt es für den gleichen Preis wie nur bis Stuttgart mit Angabe "Zwischenhalt: Stuttgart Hbf" einen (Super)Sparpreis mit Umstieg auf den ICE 691 (Abfahrt 19:13). Falls Ihnen die frühere Ankunft mit dem IC 2267 wichtig ist, zusätzlich für diesen einen Sparpreis lösen.

Bahn1
Bahn1

Bahn1

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Interessant, dass die Deutsche Bahn hier 8 Minuten als nicht ausreichend ansieht. Vor Kurzem habe ich folgendes gebucht:

Hamburg ab 19:24
Frankfurt (M) an 23:00 Gleis 8
Frankfurt (M) ab 23:08 Gleis 12
Stuttgart an: 01:00

Ein Gleiswechsel von 8 auf 12 in 8 Minuten gilt als machbar, ein Wechsel von 14 auf 15 nicht? Interessante Logik.

VG
Dude

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Mindestumsteigezeit ist für jeden Bahnhof anders definiert. Teilweise sogar für einzelne Züge.
Im Allgemeinen reichen 8 Minuten Umsteigezeit auch aus - und im Allgemeinen sind Verbindungen mit 8 Minuten Umsteigezeit in Stuttgart auch buchbar - siehe hier: https://community.bahn.de/questions/1848734-umsteigezeite...

Aber:
Die DB kennt ihre eigenen Züge und das eigene Pünktlichkeitsproblem ja selbst genau - und der IC 2011 gehört zu den Zügen, die (nett formuliert) unterdurchschnittlich pünktlich sind (https://www.zugfinder.de/zuginfo.php?zugnr=IC_2011). Und da die DB zwar vieles ist, aber nicht blöd, werden erwartbare Verspätungen schon in die Verbindungsauskunft einkalkuliert. D.h. der Anschluss vom IC 2011 auf den IC 2267 in Stuttgart wird deshalb nicht angeboten, weil die DB ahnt, dass es zu eng wird.

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
3
4888 / 5000
Punkte

Hallo Bahn1, es geht noch besser, wie hier nachzulesen: https://community.bahn.de/questions/1923844-fahrt-noch-vo...
Anschluss mit 4 Minuten in Köln Hbf am Freitag nachmittag, kein Anschluss mit 10 Minuten in Frankfurt Flughafen Fernbf am gleichen Bahnsteig am Abend.