Frage beantwortet

Ich habe meine Bahncard verloren, habe aber schon ein Ticket mit Rabatt für morgen, Sonntag gebucht, was soll ich tun?

Die Ticketbuchung ist von Frankreich, Lyon, nach Dortmund. Ich weiß nicht ob sie weil ich im Ausland bin überhaupt vorgezeigt werden muss. Die Zeiten vom Kundenservice für heute, Samstag, sind schon rum und Sonntags haben sie geschlossen.
Da ich die Karte verloren habe, kann ich die BC auch nicht online abrufen.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
FlO530
FlO530

FlO530

Ebene
3
2306 / 5000
Punkte

Da es im französischen Ausland keine BahnCard-Rabatt gibt, brauchst du dort auch keine BahnCard. In Deutschland wirst du im Zug entweder nachzahlen müssen (25/50% des Flexpreises) oder du erhältst eine Fahrpreisnacherhebung (Angabe der persönlichen Daten, Rechnung über ähnlichen Betrag + Bordpreis + x).
Die Nachzahlung bekommst du unter Vorlage der BahnCard, der Originalfahrkarte und des Nachzahlungsbelegs innerhalb von 14 Tagen in den DB-Reisezentren erstattet. Dabei fallen 7€ Bearbeitungsgebühr an.
Die Fahrpreisnacherhebung wird ggf. vom Servicecenter bearbeitet. Wenn nicht (Zugbegleiter sagt dir, was genau zu tun ist - ggf. nachfragen!), erfolgt die Abwicklung analog zur Nachzahlung. Du kannst das Servicecenter aber auch online oder telefonisch kontaktieren und die 7€ überweisen.

Versuche ggf., die BahnCard trotzdem hochzuladen. Wenn du für die BahnCard-Services registriert bist und ein Bahn-Konto hast, solltest du die Karte in den Navigator laden können.
Für die Ersatz-BahnCard empfehle ich dir, den BahnCard-Service zu kontaktieren. Die können eine Ersatzkarte rausschicken und eine vorläufige BahnCard als Papierversion am Automaten hinterlegen. Das kostet zwar 15€, aber nicht 100€ aufwärts.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (1)

25%

25% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

FlO530
FlO530

FlO530

Ebene
3
2306 / 5000
Punkte

Da es im französischen Ausland keine BahnCard-Rabatt gibt, brauchst du dort auch keine BahnCard. In Deutschland wirst du im Zug entweder nachzahlen müssen (25/50% des Flexpreises) oder du erhältst eine Fahrpreisnacherhebung (Angabe der persönlichen Daten, Rechnung über ähnlichen Betrag + Bordpreis + x).
Die Nachzahlung bekommst du unter Vorlage der BahnCard, der Originalfahrkarte und des Nachzahlungsbelegs innerhalb von 14 Tagen in den DB-Reisezentren erstattet. Dabei fallen 7€ Bearbeitungsgebühr an.
Die Fahrpreisnacherhebung wird ggf. vom Servicecenter bearbeitet. Wenn nicht (Zugbegleiter sagt dir, was genau zu tun ist - ggf. nachfragen!), erfolgt die Abwicklung analog zur Nachzahlung. Du kannst das Servicecenter aber auch online oder telefonisch kontaktieren und die 7€ überweisen.

Versuche ggf., die BahnCard trotzdem hochzuladen. Wenn du für die BahnCard-Services registriert bist und ein Bahn-Konto hast, solltest du die Karte in den Navigator laden können.
Für die Ersatz-BahnCard empfehle ich dir, den BahnCard-Service zu kontaktieren. Die können eine Ersatzkarte rausschicken und eine vorläufige BahnCard als Papierversion am Automaten hinterlegen. Das kostet zwar 15€, aber nicht 100€ aufwärts.