Diese Frage wartet auf Beantwortung

Die Bahn kennt meine Hausanschrift nicht

Seit Wochen liefert sich der Online-Service und ich ein kafkaeskes Spiel um meine Hausanschrift, und ich habe das Gefühl, hier gegen Windmühlen zu kämpfen. Hintergrund ist, dass ich vor kurzem umgezogen bin, ein Neubau, und die Anschrift offenbar noch nicht den Weg in alle Datenbanken gefunden hat. Das Haus steht ja auch erst seit 9 Monaten.

Das Unheil hat seinen Lauf bei der Bestellung der neuen Bahncard genommen, weil das Online-System die neue Anschrift als "Wir können Ihre Adresse nicht zuordnen" einstuft. Ein Anruf, und ein Mitarbeiter der Bahn hat meine Anschrift händisch in das System eingepflegt, Bahncard war da. Der Postbote findet offenbar schon den Weg zu meinem Briefkasten.

Leider war das erst der Anfang der Probleme: Nächstes Problem war die Ummeldung des Bahn-Accounts. Auch hier wieder das gleiche Spiel. "Bitte geben Sie eine gültige Adresse ein". Auch hier hatte ein Anruf für Klärung gesorgt, die Adresse wurde händisch hinterlegt. Bloß nicht mehr anfassen.

Der nächste Streich: Anmeldung zum Lastschriftverfahren. Auch das geht nicht. "Bitte geben Sie eine gültige Adresse ein". Leute - habe ich. Doch, wirklich. Ich bin mir sicher, dass ich da wohne, und auch die Bahncard ist genau bei der Adresse angekommen.

Ich habe nun mit der Bahn telefoniert, man versteht das Problem nicht "Ihre Adresse ist korrekt hinterlegt". Stimmt, ist sie. Will ich auch gar nicht ändern. Nur die Anmeldung geht nicht. Nach einigem hin- und hertelefonieren hat eine Mitarbeiterin endlich das Problem verstanden und in der Fachabteilung ein Ticket hinterlegt. War ein längeres Gespräch, ich habe sie händisch durch die Maske navigiert.

Geholfen hat es nichts. Das ist jetzt zwei Wochen her. Problem besteht weiterhin. "Bitte geben Sie eine gültige Adresse ein".

Also noch eine Mail an die Bahn, "Anmeldung geht nicht", inklusive Screen-Shot: Hier, rote Schrift, das System frisst meine Anschrift nicht. Man sollte meinen, das sei eindeutig. Die Rückmeldung lässt darauf schließen, dass man meine Mail nicht verstanden hat "Wenn Sie Ihre Adresse ändern wollen, klicken Sie hier und hier"... Neeeeiiinn.

Nein, liebe Bahn, ich will meine Adresse nicht ändern. Es hat viel Mühe gekostet, sie dem System beizubringen, die stimmt so. Doch, wirklich. Ich bin mir sicher. Also, zweite Mail "Nein, die Adresse ist ok. Aber selbst wenn ich versuche, die zu ändern, gibt es eine Fehlermeldung, bitte aktualisieren Sie Ihre Datenbank". Erneut einen Screenshot hingeschickt, "hier der Fehler, Adresse stimmt so, ihre Datenbank ist nicht auf dem neuesten Stand", und selbst der Versuch, sie zu bestätigen, schlägt fehl.

Seitdem ist das Schweigen im Walde. Ich weiß nicht mehr weiter. Wie kann ich die Bahn dazu bewegen, endlich meine - zugegebenermaßen erst vor 9 Monaten gültig gewordene Adresse - korrekt in der Datenbank der Bahn zu hinterlegen, so dass ich dort online buchen kann. Denn auch das schlägt fehl weil "meine Adresse nicht gültig sei". Ja, die Bahn ist langsam, aber nach fast einem Jahr sollte man doch aktuelle Anschriften kennen.

Hrmpf. Hat noch irgendjemand eine Idee, eine verborgene Telefonnummer, oder einen Ansprechpartner, den ich davon überzeugen kann, dass ich da wohne, wo ich wohne, und der dafür sorgen kann, dass auch das System der Bahn lernt, dass meine Adresse, so wie sie ist, wirklich korrekt ist? Und dem ich nicht erzählen muss, dass ich - nein wirklich nicht - meine Anschrift nicht ändern will.

thorfdbg
thorfdbg

thorfdbg

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. Fahrkarten nur am Schalter kaufen, da gibt es auch keine Probleme für Mitreisende, wenn jemand wegen z. B. Krankheit ausfällt.

2. Mit Kreditkarte zahlen (es gibt etliche kostenlose, z. B. Payback-Amex,... natürlich alle mit Haken wie hohe Fremdwährungsgebühren oder automatischem teuren Kredit, wenn man den Rechnungsbetrag nicht komplett überweist,...).

Im Rahmen der Stornierungscode-Betrügereien habe ich mich vor einiger Zeit bewusst vom Lastschriftverfahren abgemeldet; mittlerweile kann man bestimmte Fahrkarten gar nicht mehr damit kaufen...

Wenn dann in ein paar Jahren entweder der stornierbar Sparpreis abgeschafft ist oder die Rückzahlung nach Stornierung wieder wie früher erfolgt, kennt das System dann ja evtl. die jetzt noch zu neue Adresse.

Hallo. In der Service-Community gibt es bereits einige Einträge dazu, wenn die neue Anschrift noch nicht bekannt ist. Nutzen Sie bitte auch die Suchfunktion. Niemand kann für Sie die Anschrift über die Community anpassen lassen. /ch

thorfdbg
thorfdbg

thorfdbg

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Sehr geehrte Bahn-Mitarbeiter: Ich habe es befürchtet. Nein. Ich möchte nicht meine Anschrift ändern. Ich wohne wirklich da, wo ich wohne.

Die Anschrift stimmt, und Ihre Kollegen haben diese schon in das System eingetragen. Ich möchte per Lastschrift buchen. Das scheitert daran, dass ich mich zunächst dort anmelden muss, was nicht geht ("Bitte geben Sie eine gültige Anschrift ein"). Ich war sogar schon so weit, dass ich bis zur Buchung gekommen bin, weil wohl Ihre Kollegen im Rahmen eines Telefonates die Funktion freigeschaltet hatten. Es ging trotzdem nicht weiter. Während der Buchung kam dann erneut die Aussage, dass meine Adresse nicht gültig sei, und ich eine gültige Adresse eingeben solle.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was für eine peinliche Performance der DB...