Frage beantwortet

Warum kann ich mit Lild Ticket keine Fahrten buchen und soll jetzt 206 € zahlen.

Ich bin im Besitz mehrerer Lidl Tickets und wollte eines davon meiner Freundin eines zur Nutzung zur Verfügung stellen. Leider war es gestern Nachmittag nicht möglich auch nur eine einzige Fahrt damit zu buchen. Sie ist in den Zug eingestiegen, hat die Situation der Fahrgastbgleitung geschildert und bekam ein Schwarzfahrer-Beleg und soll nun 206 € zahlen. Ich habe während sie im Zug saß weitere male versucht ein Ticket zu buchen. Leider war dies nicht möglich. Ich hab zehn Freifahrten, welche ich mir diesen Januar gekauft hab weil ich häufig mit der Bahn fahre. Diese bereits bezahlt zu haben, aber nicht nutzen zu können und dann obendrauf noch 206€ zahlen zu sollen, geht leider nicht.

ander
ander

ander

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Sie kein Lidl Ticket buchen konnten ist sicher ärgerlich. In einen Zug ohne gültige Fahrkarte zu steigen ist eine andere Sache, da wird eine Fahrpreisnacherhebung fällig. Nun scheint mir zwar der Betrag von 206 EUR recht hoch, wenn der aber korrekt berechnet wurde, wird Ihre Freundin den auch zahlen müssen.

„ Ich habe während sie im Zug saß weitere male versucht ein Ticket zu buchen.“
-> Haben Sie versucht ein Ticket für Ihre Freundin die schon im Zug saß ein Ticket zu buchen? Das funktioniert leider nicht, die Fahrkarten müssen vorhanden sein, bevor man in den Zug einsteigt.

Da wir nicht wissen was für Tickets Sie buchen wollten und welche Zugverbindung genutzt wurde, kann man jetzt nichts Näheres sagen. Wenn Sie der Meinung sind, das die Fahrpreisnacherhebung nicht richtig berechnet wurde, können Sie das hier reklamieren.
https://www.db-fahrpreisnacherhebung.de/kontakte/kontaktf...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (1)

33%

33% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Sie kein Lidl Ticket buchen konnten ist sicher ärgerlich. In einen Zug ohne gültige Fahrkarte zu steigen ist eine andere Sache, da wird eine Fahrpreisnacherhebung fällig. Nun scheint mir zwar der Betrag von 206 EUR recht hoch, wenn der aber korrekt berechnet wurde, wird Ihre Freundin den auch zahlen müssen.

„ Ich habe während sie im Zug saß weitere male versucht ein Ticket zu buchen.“
-> Haben Sie versucht ein Ticket für Ihre Freundin die schon im Zug saß ein Ticket zu buchen? Das funktioniert leider nicht, die Fahrkarten müssen vorhanden sein, bevor man in den Zug einsteigt.

Da wir nicht wissen was für Tickets Sie buchen wollten und welche Zugverbindung genutzt wurde, kann man jetzt nichts Näheres sagen. Wenn Sie der Meinung sind, das die Fahrpreisnacherhebung nicht richtig berechnet wurde, können Sie das hier reklamieren.
https://www.db-fahrpreisnacherhebung.de/kontakte/kontaktf...