Frage beantwortet

Anschlusszug aufgrund von Verspätung verpasst - kann ich immer den nächsten gleichwertigen Zug nehmen?

Meine Zugverbindung sieht eine Umstiegszeit von etwa 30 Minuten vor. Da Züge aber oft Verspätung haben habe ich nun etwas Angst diese Verbindung zu buchen.

Allerdings habe ich auch schon gelesen, dass man dann einfach den nächsten gleichwertigen Zug nehmen kann. Richtig?

Würdet ihr die Verbindung mit 30 Minuten Zeit zum Umsteigen buchen?

Ich fahre sonst nie Zug bin daher etwas unsicher.

UnityHeart
UnityHeart

UnityHeart

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo UnityHeart,

Ihre Frage "Würdet ihr die Verbindung mit 30 Minuten Zeit zum Umsteigen buchen?" lässt sich so allgemein schwer beantworten. Die Entscheidung hängt von mehreren Faktoren ab: wie gut bin ich zu Fuß, hab ich schweres Gepäck dabei, ist es ein großer Bahnhof oder muss ich nur auf einem Dorfbahnhof von Gleis 1 auf Gleis 2 wechseln etc.
Da gehen die Meinungen sicher auseinander, denn im Gegensatz zum Beitrag von EinVielfahrer, wo der Name bestimmt Programm ist, würde ich ggf. lieber die 30 min Umsteigezeit-Verbindung nehmen, um mir ggf. am Bahnhof noch etwas zu essen/einen Kaffee zu kaufen oder eben gemütlich von Gleis zu Gleis zu laufen und bei Verspätungen bin ich dann auch bissl entspannter, wenn ich weiß, ich habe noch einen kleinen Puffer.
Sie schreiben "Ich fahre sonst nie Zug bin daher etwas unsicher." - daher würde ich Ihnen die Umsteigezeit von 30 Minuten empfehlen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (3)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
3
4520 / 5000
Punkte

Wahrscheinlich würde ich nicht buchen, da mir der Umstieg zu lange wäre. Mehr als 10min sind nicht nötig.
Wenn Sie einen Zug verpassen, dürfen Sie den nächsten Zug nehmen. ( egal welcher, auch ice ) sofern sie mindestens einmal im ihrer Verbindung einen ice oder ic planmäßig nutzen

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo UnityHeart,

Ihre Frage "Würdet ihr die Verbindung mit 30 Minuten Zeit zum Umsteigen buchen?" lässt sich so allgemein schwer beantworten. Die Entscheidung hängt von mehreren Faktoren ab: wie gut bin ich zu Fuß, hab ich schweres Gepäck dabei, ist es ein großer Bahnhof oder muss ich nur auf einem Dorfbahnhof von Gleis 1 auf Gleis 2 wechseln etc.
Da gehen die Meinungen sicher auseinander, denn im Gegensatz zum Beitrag von EinVielfahrer, wo der Name bestimmt Programm ist, würde ich ggf. lieber die 30 min Umsteigezeit-Verbindung nehmen, um mir ggf. am Bahnhof noch etwas zu essen/einen Kaffee zu kaufen oder eben gemütlich von Gleis zu Gleis zu laufen und bei Verspätungen bin ich dann auch bissl entspannter, wenn ich weiß, ich habe noch einen kleinen Puffer.
Sie schreiben "Ich fahre sonst nie Zug bin daher etwas unsicher." - daher würde ich Ihnen die Umsteigezeit von 30 Minuten empfehlen.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich würde eher sagen: Es kommt darauf an, wann der nächste Zug fährt, falls ich den gebuchten verpasse.

1h später: Da reicht der knappste offizielle Anschluss. Evtl. bin ich eine Stunde später dran und nehme die 25% Erstattung wegen der Verspätung als Trostpflaster mit.

Extremfall Marseille: Wenn der Zug weg ist, werde ich wohl über Paris geschickt, muß dann vom Gare de l'Est zum Gare de Lyon hetzen und komme mit viel Glück evtl. noch bis Marseille. Evtl. zahlt mir zwar die Bahn das Hotel in Paris, aber ich muss einem Hotelgutschein in Paris oder meinem Geld hinterherlaufen - und trotzdem das reservierte Hotel in Marseille zahlen. Und die 50% Erstattung machen einen verlorenen Tag vor Ort auch nicht wett... Nein, da plane ich auch mindestens eine Stunde Übergangszeit ein.