Frage beantwortet

ICE auf der Strecke Heidelberg - Weinheim - Darmstadt - Frankfurt und Alternativen

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 fahren auf der Strecke Heidelberg - Weinheim - Darmstadt - Frankfurt weniger IC-Züge, da diese durch ICEs ersetzt wurden (z.B ICE 1672). Ab dem 01.04.2019 entfällt die Übergangsregelung, sodass ICEs nicht mehr mit einem IC/EC-Aufpreis genutzt werden können. Frage:
a) Wie lange sollen auf der Strecke ICEs verkehren?
b) Ist eine Rückkehr zu ICs geplant oder weitere Verbindungen, die zeitnah fahren? (An den meisten Tagen fährt zwischen Weinheim - Darmstadt RB 67 um 7.20 Uhr und RE 60 um 8.39 Uhr lediglich der ICE 1672 - zur besten Pendlerzeit)
c) Ist die Einführung eines ICE-Aufpreises, der mit dem Jobticket kombiniert werden kann geplant?

Pendler2030
Pendler2030

Pendler2030

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

a) Voraussichtlich auf Dauer
b) Rückkehr zu IC ist nicht geplant. Ob stattdessen der Nahverkehr ausgebaut wird, liegt nicht in der Hand der DB, sondern darüber entscheiden die einzelnen Bundesländer (meist in Form der Landesnahverkehrsgesellschaft o.ä.)
c) Nein. Presseberichten zufolge hat sich der der RMV klar gegen die Einführung eines ICE-Aufpreises positioniert - wofür es gute Gründe gibt.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

a) Voraussichtlich auf Dauer
b) Rückkehr zu IC ist nicht geplant. Ob stattdessen der Nahverkehr ausgebaut wird, liegt nicht in der Hand der DB, sondern darüber entscheiden die einzelnen Bundesländer (meist in Form der Landesnahverkehrsgesellschaft o.ä.)
c) Nein. Presseberichten zufolge hat sich der der RMV klar gegen die Einführung eines ICE-Aufpreises positioniert - wofür es gute Gründe gibt.